TGA news

16.11.2015
ROM Technik

ROM Technik übernimmt 2300 Imtech Mitarbeiter

Die Rud. Otto Meyer Technik Ltd. & Co. KG (ROM Technik), ein Tochterunternehmen der in Bremen ansässigen Gustav Zech Stiftung, hat am 12. November 2015 rund 2300 Mitarbeiter der insolventen Firma Imtech Deutschland übernommen und ist ab sofort im TGA-Markt tätig. Die operative Führung haben Jürgen Sautter (aus der Geschäftsleitung von Imtech) und Burkhard Schmidt (Zech Bau Holding) übernommen. Im Rahmen der Transaktion wurden auch alle Auszubildende übernommen, die nun ihre Ausbildung fortsetzen und abschließen können.

Der Name ROM Technik geht auf das 1858 von Rudolph Otto Meyer (1825 – 1899) gegründete Unternehmen zurück. 1997 verkauften die ROM-Gesellschafter alle Unternehmensanteile an die holländische Internatio-Müller N.V., die heutige Imtech N.V. Zu dieser Zeit war ROM bereits deutscher Marktführer im Bereich technischer Gebäudeausrüstung mit dem Schwerpunkt auf mechanische Gewerke. 1997 erwirtschafteten 3000 ROM-Mitarbeiter einen Jahresumsatz von 1,1 Mrd. DM.

Flache Hierarchien, weniger Führungsebenen

Die neue ROM Technik, mit Unternehmenszentrale in Stuttgart, ist in vier Geschäftsbereichen aufgestellt: Technische Dienstleistungen, Elektro, Mechanik und Gebäudeautomation. ROM Technik bietet als einziger Marktteilnehmer flächendeckend Kompetenzen in den Bereichen Mechanik und Elektrotechnik an. Das Unternehmen wird zukünftig mittelständisch geprägt geführt. Damit verbunden sind flache Hierarchien, weniger Führungsebenen und eine effiziente sowie schlanke administrative Organisation. Die administrativen Funktionen, wie Buchhaltung, Controlling, Personal, EDV, Recht, Steuern, werden über Servicevereinbarungen von der Zech Management GmbH zentral in Bremen sichergestellt. Damit können sich zukünftig die operativen Kräfte auf ihr Kerngeschäft und ihre Kunden konzentrieren.

Mit der Übernahme verfügt ROM Technik vom Start weg über umfassende Kompetenzen in der klassischen Gebäudetechnik und ist im ersten Schritt an 25 Standorten in Deutschland aktiv. Darüber hinaus wurden die speziellen Kompetenzen im Bereich Labor & Reinraum, Medienversorgung, Kraftwerkstechnik, Leitstellentechnik, Stromversorgung, Kommunikation & Sicherheitstechnik, Industrielle Lufttechnik als auch die Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit dem strömungstechnischen Labor übernommen. ■

Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Führungsebene (27%) › Leitstellentechnik (26%) › ROMmitarbeiter (26%)

Weitere Links zum Thema: