TGA news

30.01.2018
Kemper

Mobile Kemper-Technik: Fast zweimal um die Erde

Mobile Technik: Kemper-Schulungen vor Ort mit zwei Technikfahrzeugen. (Quelle: Kemper)
Mobile Technik: Kemper-Schulungen vor Ort mit zwei Technikfahrzeugen.

Unter dem Motto „Mobile Technik“ bringt Kemper technisches Schulungs-Equipment direkt zum Kunden. Allein im vergangenen Jahr haben die beiden Technikfahrzeuge (KTm) über 70.000 km zurückgelegt – also fast zweimal um den Globus. Vor Ort wurden etwa 1300 Fachhandwerker kostenlos geschult. Hinzu kamen zahlreiche Beratungen von Kunden im Rahmen von Hausmessen oder Theken-Tagen.

„Von März bis November sind wir mit den Mobilen ohne Unterbrechung im Einsatz“, weiß Tom Kuhlmann. Der Kemper-Anwendungstechniker ist seit 2012 mit seinem Fahrzeug unterwegs und hat seitdem mit ihm rund 200.000 km abgespult. „Am größten ist das Interesse an unseren Sicherungsarmaturen-Schulungen“, berichtet Kuhlmann aus der täglichen Praxis. „Bei der Absicherung einer Anlage ist es zwingend notwendig, die vorliegende Flüssigkeits-Kategorie richtig zu definieren. Wird diese nicht richtig eingestuft und dadurch eine unpassende Sicherheits-Armatur eingebaut, kann es zur Beeinträchtigung der Trinkwasserqualität und schlimmstenfalls zur Gesundheitsgefährdung der Nutzer kommen. Doch auch Fragen nach der Inbetriebnahme oder einzelnen Produkten und ihren Anwendungen stehen hoch im Kurs.“

Kuhlmann und sein Kollege Marius Gabriel sind deutschlandweit unterwegs. Aber auch in Tschechien, Großbritannien, Irland, den Niederlanden, in der Schweiz oder Österreich kommen sie zum Einsatz. Die Fahrzeuge sind mit funktionsfähiger Kemper-Armaturentechnik ausgestattet. Ein Anwendungstechniker ist stets mit an Bord, leitet die Schulung und steht bei allen Fragen beratend zur Seite. ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte