TGA-Newsletter: 13-2015 | 22.10.2015 (43.KW)

ANZEIGE

Auch in Zukunft beruhigt und sicher hydraulisch abgleichen

Das aktuelle VDZ-Formular zur Bestätigung des hydraulischen Abgleichs macht es schon seit langem deutlich: Zukünftige Nachweise des hydraulischen Abgleichs sollen nicht mehr mit dem Näherungsverfahren (Verfahren A), sondern mit dem detaillierten Verfahren (B) berechnet werden.

Durften bisher im erst genannten Verfahren Heizlast bzw. Wärmebedarf noch nach W/m2 geschätzt werden, entfällt diese Möglichkeit zukünftig. Das Verfahren B bleibt somit als einzige Option übrig. Hier werden detailliertere und softwareunterstütze Berechnungen notwendig bzw. empfohlen.

Die Software Optimus Duo, basierend auf der gleichnamigen Feldstudie „Optimus“, bietet bereits seit langem den hydraulischen Abgleich für Bestandsgebäude nach beiden Verfahren an. Die Software ermöglicht den herstellerunabhängigen Abgleich von Gebäuden beliebiger Größe bei Heizkörpern und Fußbodenheizung. Von praxisnahen Erfassungsbögen bis zu automatischen KfW/BAFA-Nachweisen blicken Sie somit den ausführlicher werdenden Anforderungen vollkommen beruhigt und sicher entgegen.

Als Extrabonus bietet die Firma Hottgenroth Software bis zum 15.11.2015 die Programmversionen Optimus Duo 3D /3D PLUS (inkl. integriertem HottCAD zur 3D-Gebäudeerfassung) bei Abschluss eines entsprechenden Pflegevertrages zum Preis der Basisversion Optimus Duo an:

Zukunftssicher hydraulisch abgleichen und 3D-Extrabonus sichern!

Für weitere Informationen steht Ihnen das Team von Hottgenroth/ETU gern unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Von-Hünefeld-Straße 3
50829 Köln
Telefon (02 21) 70 99 33 40
Telefax (02 21) 70 99 33 44
vertrieb@hottgenroth.de
www.hottgenroth.de

...oder testen Sie direkt: www.hottgenroth.de/demo

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken