TGA-Newsletter: 09-2016 | 29.04.2016 (17.KW)

ANZEIGE

„Klima-Check“ – die richtige Software für aktuelle Anforderungen

Der „Klima-Check“ erweitert den Funktionsumfang des „Lüftungs-Check“. Durch neue Funktionen können Nutzer schnell und einfach die geforderte periodische Inspektion von Klimaanlagen nach Artikel 9 der EPBD vornehmen. Die Umsetzung der EU-Gebäuderichtlinie erfolgt in Deutschland über die aktuelle EnEV. Aufgeführt und beschrieben wird die Inspektion von Lüftungs- und Klimaanlagen in § 12 EnEV und ist damit verbindlich anzuwenden.

Dazu gehört u.a. die Aufnahme und Erfassung der Kühllasten (im vereinfachten Verfahren über Nutzungsprofile und Lasten-Abschätzung), sowie der Kaltwasserpumpen (Ermittlung des spezifischen Elektroenergiebedarfs), die Nutzungsfaktoren der Rückkühlung als auch die Berechnung des Effizienzkennwerts der Kälteerzeugung. Neben der Bewertung der Anlage erhält der Nutzer geeignete Vorschläge für sinnvolle (energetische) Sanierungsmaßnahmen, den Austausch bzw. die Erneuerung von Anlagenkomponenten und die Auswertung über die Wirtschaftlichkeit dieser Maßnahmen.

Nutzer der Software „Lüftungs-Check“ können jederzeit ihr Programm zum „Klima-Check“ upgraden. Bis zum 31. Mai 2016 werden beide Programme zu Sonderkonditionen angeboten:

Datenblatt, Preisliste und Bestellmöglichkeit

Für weitere Informationen steht Ihnen das Team der Firma Hottgenroth/ETU gern unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Von-Hünefeld-Straße 3
50829 Köln
Telefon (02 21) 70 99 33 40
Telefax (02 21) 70 99 33 44
vertrieb@hottgenroth.de
www.hottgenroth.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Lüftungscheck (45%) › Klimacheck (42%) › Inspektion (26%)

Weitere Links zum Thema: