TGA-Newsletter: 03b-2018 | 13.03.2018

Sicherheits- und Elektrotechnik auf der Light +Building

Schlupflos, gradgenau, VdS-gerecht, berührungslos

Lösungen zur drahtlosen Auslesung von Warnmeldern, eine Türsprechstelle mit Sabotagekontakt, einen Netzwerk-Radar-Detektor, den weltweit ersten AFDD mit integriertem Leitungsschutz in einer Teilungseinheit, eine Software zur Planung von Sicherheitstechnik… Wir stellen Ihnen hier 13 Produktneuheiten der Light + Building aus den Bereichen Sicherheits- und Elektrotechnik vor.

 

Hekatron, 11.1-B51: Der Genius Port bündelt alle Informationen von Genius-Funksystemen und leitet diese über das Internet an mobile Endgeräte oder Smart-Home-Systeme, z.B. digitalStrom oder smartfrog, weiter. Bestehende Genius-Plus-X-Funksysteme sowie ältere Genius-Hx-Funksysteme können nachgerüstet werden. Über die App Genius Control wird detailliert informiert, wenn eingebundene Melder Rauch detektieren. www.hekatron.de

 

Ei Electronics 8.0-F16: Mit einem Gateway mit GSM-Modul lassen sich die Funksysteme von Ei Electronics über eine Internetverbindung auslesen. Voraussetzung ist die Ausstattung der Warnmelder mit einem Funkmodul der neuen Generation und die Inbetriebnahme des Funksystems mit RF-Tool. Die Systemdaten werden verschlüsselt übertragen. Der Datenzugriff erfolgt ausschließlich lesend. Das GSM-Modul stellt die Datenübertragung auch bei Routerausfall sicher. www.eielectronics.de

 

 

Telecom Behnke, 11.1-D20: Die SIP-Türsprechstelle der Serie 5 IP ist für private und kleingewerbliche Anwendungen konzipiert und mit IP-Kamera (HD) sowie Codeschloss und RFID-Kartenleser oder Fingerprint ausgestattet und verfügt über einen Sabotagekontakt. Ein optionaler LAN-Secure-Adapter dient dem zusätzlichen Schutz des Netzwerks. Eine weltweite Vernetzung ermöglicht die SIP-App TC-Behnke mit Live-Übertragung des Videobilds auf mobile Endgeräte. www.behnke-online.de

 

Axis, 11.1-C07: Der Netzwerk-Radar-Detektor D2050-VE kann in mittelgroßen industriellen Installationen in Kameras und in Video-Verwaltungssysteme integriert werden. Die Radartechnik kommt zur zuverlässigen Bereichserfassung beweglicher Objekte bei unterschiedlichen Licht- und Wetterverhältnissen zum Einsatz. Der Detektor liefert Informationen über die Position, Geschwindigkeit, den Winkel und die Größe eines beweglichen Objekts in Echtzeit. www.axis.com

 

Siemens Building Technologies, 11-B56, präsentiert auf der Light+Building 2018 den weltweit ersten Brandschutzschalter (AFDD) mit integriertem Leitungsschutz in einer Teilungseinheit (TE). Das Gerät erkennt jetzt zugleich Fehlerlichtbögen in den elektrischen Leitungen und schützt bei Überlast und Kurzschluss. Bei kritischen Werten unterbricht der Schalter den Stromkreis und vermeidet somit präventiv Brände. In Bestandsgebäuden kann der Brandschutzschalter ohne zusätzlichen Platzbedarf nachgerüstet werden. www.siemens.de/buildingtechnologies

 

Finder, 11.0-B10: Die Filterlüfter für Schaltschränke der Serie 7F sind in fünf Baugrößen erhältlich und haben je nach Typ eine frei blasende Luftleistung von 24 bis zu 630 (mit Filtermatte 14 bis 470) m3/h. Sie können wahlweise mit 24 VDC oder 120 bzw. 230 VAC betrieben werden. Optional sind die 7F-Geräte und auch die Austrittsfilter in einer EMV-Ausführung erhältlich. www.finder.de

 

Stiebel Eltron, 8.0-E60: Der Durchlauferhitzer DEL Plus ist eine Weiterentwicklung des von der Wohnungswirtschaft häufig eingesetzten DEL SL. Mit neuem Design und einem modernisierten Multifunktionsdisplay wurde der Bedienungskomfort verbessert. Die Nennleistung (18, 21 oder 24 kW) wird per Jumper festgelegt. Die Temperatur lässt sich gradgenau einstellen und auf zwei Memory-Tasten speichern. www.stiebel-eltron.de

 

Grässlin, 8.0-A48: Die Zeitschaltuhren-Serie talento smart deckt alle Funktionen ab, für die bisher bis zu vier verschiedene Uhren benötigt wurden. Highlight ist die Verknüpfung mit intelligenter Übertragungstechnik, mit der sich die Programmierung am PC erstellen und mit einer App berührungslos auf die Verteilerschaltuhren übertragen lässt. www.graesslin.de

 

Legrand, 11.1-B86: Die Brandschutzschalter DX³ Stop ARC haben Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen (AFDD) mit Auslösecharakteristik B und C, einem Bemessungsstrombereich von 10, 13 und 16 A sowie 20 A für Auslösecharakteristik C. Die Variante mit LS-Schalter vereint Leitungsschutzschalter und AFDD. Die Variante mit FI/LS-Schalter beinhaltet zusätzlich noch einen Fehlerstromschutzschalter (Fehlerstromtyp A, 30 mA). www.legrand.de

 

Schnabl, 8.0-E10: Um Elektroinstallationen zuverlässig auf allen Untergründen zu montieren, können unterschiedliche Befestigungselemente mit nur wenig Muskelkraft in ein 6 mm-Bohrloch gesteckt werden. Möglich macht das der exzenterförmige Spreizkörper, der sich unter Zug nahezu schlupflos an das Bohrloch anlegt und dabei eine kraftvolle Verbindung mit der Wandung eingeht. www.schnabl-steck.at

 

Data Design System (DDS), 8.0-J71, gibt auf der Light + Building mit DDS-CAD Security den offiziellen Startschuss für eine Lösung zur Planung von Sicherheitstechnik, die viele Basisfunktionen des gewerkeübergreifenden Hauptproduktes DDS-CAD bietet. Zugeschnitten ist es auf die Projektierung von VdS-gerechten Brand-, Einbruchmelde- und Gefahrenanlagen sowie Videoüberwachung und Zutrittskontrollen. Auch die Planung von Lichtruf- und Sprechanlagen, Präsenz- und Bewegungsmeldern wird abgedeckt. Bei Bedarf können zusätzliche Module für Blitzschutz oder Flucht- und Rettungspläne ausgewählt werden. www.dds-cad.de/dds-cad-security

 

Raycap, 11.0-C15: Die Überspannungsschutz-Baureihen ProTec T1HS, T1H, ZP T1H und T2H sind speziell für den Einsatz in Industrieanlagen, Gebäuden der Leichtindustrie und für Wohngebäude konzipiert. Sie bieten Schutz nach Typ 1 und Typ 2 gemäß Neufassung der VDE 0100-443 und -534. Zu den zentralen Produkteigenschaften zählt der Verriegelungsmechanismus für Steckmodule. Die Steckmodule sind nach SPD-Typ (Surge Protective Devices) und Netzspannung codiert. Indikatoren zeigen an, wenn das System ausgetauscht werden muss. www.raycap.com

 

Socomec, 11.0-A60, ergänzt die Masterys-Familie mit der hocheffizienten USV-Lösung Masterys GP4 (Wirkungsgrad von 96,5 %) im Leistungsbereich von 60 bis 160 kVA und der robusten, für jeglichen Einsatzzweck geeigneten Masterys BC+ von 100 bis 160 kVA. Kennzeichnend für beide Baureihen ist ihre Anpassungsfähigkeit durch zahlreiche Optionen an die Standort-Bedingungen. www.socomec.de

 

 

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken