TGA Produkte

TGA Ausgabe 05-2009
Junkers

System für solare Großanlagen

Abb. 4
Junkers: Das Large Solar System (LSS) führt Kessel und Solarkollektoren zu einem Energiesystem zusammen.

Für Gebäude mit drei bis 200 Wohneinheiten (WE) bietet Junkers die solaren Großanlagen LSS („Large Solar System“) in drei Varianten an: LSS-TS wird eingesetzt, wenn ein bestehendes Heizsystem mit einer Solaranlage zur Trinkwassererwärmung nachgerüstet werden soll. Mit LSS-TM (3 bis 30 WE) und LSS-TC (bis 200 WE) lässt sich in Neubau und Bestand auch die zusätzliche Heizungsunterstützung realisieren. Beide Varianten setzen sich aus mehreren Modulen zusammen: LSS-TM beispielsweise besteht aus einem Solarmodul für Kollektorflächen zwischen 15 und 45 m2, einem Modul „Heizkreis/Primär­einspeisung/Pufferbe- und -entladung“ für Leistungen von 20 bis 140 kW, einem Modul zur Trinkwassererwärmung mit 90, 130 oder 170 kW und einem individuell zu dimensionierenden Pufferspeicher. Eine Solarkompaktstation verbindet sowohl bei der LSS-TM als auch bei der LSS-TC die Solaranlage mit dem beliebigen zweiten Wärmeerzeuger, dem Puffer- oder Trinkwarmwasserspeicher sowie den Heizkreisen und Warmwasserzapfstellen. Die Station übernimmt das gesamte Trinkwarmwasser- und Heizenergie-Management des Gebäudes. So wird die Solarenergie je nach Verbrauch und Wetter dort genutzt, wo am meisten gespart werden kann. Per Datenfernübertragung können die Systeme LSS-TM und LSS-TC permanent überwacht werden. Zusätzlich erhält der Kunde eine regelmäßige Ertragsauswertung seines Gesamtsystems.

Junkers, Bosch Thermotechnik

73249 Wernau

Telefon (0 18 03) 33 73 33

junkers.infodienst@de.bosch.com

http://www.junkers.com

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Junker (37%) › Primäreinspeisung (33%) › Heizenergiemanagement (32%)

Weitere Links zum Thema: