TGA Produkte

TGA Ausgabe 07-2009
GEA Happel Klimatechnik

Wärmeverbund für dezentrale Hallenlüftung

Abb. 13
GEA Happel Klimatechnik: Das Kreislaufverbundsystem passt sich dem aktuellen Heiz- und Lüftungsbedarf an. Eine Bypass-Schaltung vermeidet ein Überhitzen der Halle und ein Einfrieren des Abluft-Wärmeübertragers.

GEA Maxx Ergo kombiniert die Luftbehandlungsgeräte GEA MultiMaxx und die Dachventilatoren GEA RoofJett mit einem Kreislaufverbundsystem. Hallenbetreiber, die für ihre Fabrik-, Ausstellungs- oder Markthallen eine dezentrale Lüftungslösung favorisieren, können mit dem Wärmeverbund von GEA Happel Klimatechnik die Heizkosten senken. Ein Wärmeübertrager im Abluftkanal des RoofJett übergibt die Wärme der abgeführten Luft einem Flüssigkeitskreislauf (Sole). Über ein Rohrsystem gelangt die erwärmte Sole dann zu einem Wärmeübertrager im Ansaugkanal des GEA MultiMaxx, um die gefilterte Außenluft vorzuwärmen. So lassen sich nach Herstellerangaben bis zu 70 % der Heizenergie zurückgewinnen, gleichzeitig kann die Heizungsanlage kleiner dimensioniert werden. Die Einstellung des kompletten Geräteparks gelingt an einem einzigen GEA-Matrix-Bediengerät, auch wenn mehrere Temperaturzonen eingerichtet wurden. Alternativ können die Einstellungen auch am PC vorgenommen werden.

GEA Happel Klimatechnik

44625 Herne

Telefon (0 23 25) 4 68 00

info@gea-happel.de

http://www.gea-happel.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: