TGA Energietechnik

TGA Ausgabe 03-2018
Kältemittel, Montreal-Protokoll

Vom Ozonkiller zum Treibhausgas


1 In Australien ist das Bewusstsein für die gesundheitlichen Auswirkungen des Ozonlochs viel größer als in Europa: Kostenlose UV-Schutzcreme am Bondi Beach in Sydney.

1  In Australien ist das Bewusstsein für die gesundheitlichen Auswirkungen des Ozonlochs viel größer als in Europa: Kostenlose UV-Schutzcreme am Bondi Beach in Sydney.

Warum ein F-Gase-Phase-down? Warum dieser Aufwand um die klimarelevanten HFKW-Kältemittel, wo es Dutzende andere Treibhausgas-Emittenten gibt? Die Geschichte beginnt mit dem 1987 international vereinbarten Montrealer Protokoll. Damals ging es ausschließlich um den Bann Ozon abbauender Stoffe vom Typ Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) und bromhaltige Substanzen. Erst später stellte sich heraus, dass die Ersatzstoffe für die verbannten FCKW zwar nicht das Ozon abbauen, aber einen sehr starken Treibhauseffekt aufweisen.

Kompakt informieren Das Montrealer Protokoll ist bezüglich der Verminderung von Stoffen, die die stratosphärische Ozonschicht zerstören, ein großer Erfolg. Der weltweite Einsatz von Fluorchlorkohlenwasserstoffen ist um rund 97 % weltweit gesunken. Die als Ersatz eingesetzten teilhalogenierten Fluorkohlenwasserstoffe (HFKW) haben jedoch ein hohes Treibhausgaspotenzial und ohne verbindliche...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote