TGA Infomaterialien

TGA Ausgabe 04-2018
Rockwool

Teclit-Drehscheibe

EnEV und DIN 1988-200 fordern zur Energieeinsparung sowie zur Vermeidung eines Tauwasserausfalls auf Kälteverteil- und Kaltwasserleitungen deren Dämmung. Allerdings reichen die dort vorgeschriebenen Dämmdicken oft gar nicht aus, um einen Tauwasserausfall tatsächlich zuverlässig zu verhindern oder den Energiebedarf für die Kälteerzeugung nennenswert zu senken. Gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für Wärmeschutz (FIW) hat Rockwool, selbst Anbieter eines Dämmsystems für Kälteleitungen aus nichtbrennbarer Steinwolle, nun empfehlenswerte Dämmdicken für die meisten Anwendungen berechnet. Die Ergebnisse dieser Berechnungen macht die „Rockwool Teclit Drehscheibe“ sofort nutzbar. Sie kann über die regionalen Fachberater bezogen oder online bestellt werden: www.rockwool.de/teclit-drehscheibe

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Teclit-Drehscheibe (68%) › Tauwasserausfall (67%) › Drehscheibe (65%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken