TGA news

10.06.2010
Berlin

Streichkonzert bei Gebäudesanierung droht

Das am Montag veröffentlichte Sparpaket der Bundesregierung sieht offensichtlich eine drastische Kürzung der Mittel für die Förderprogramme zur Gebäudemodernisierung vor. Nach einer Mittelung der SPD-Bundestagsfraktion hat Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer eine 50%ige Kürzung bei den Programmen der Städtebauförderung und bei der energetischen Gebäudesanierung angekündigt. In der Sparklausur hätte sogar eine komplette Streichung zur Diskussion gestanden. Nach Informationen der IG Bauen-Agrar-Umwelt sollen im nächsten Jahr vom Bund nur noch 400 Mio. Euro für das CO2-Gebäudesanierungsprogramm der KfW bereitgestellt werden – knapp 1 Mrd. Euro weniger als in diesem Jahr. 2009 standen rund 2,2 Mrd. Euro für diese Programme zur Verfügung und wurden fast vollständig abgerufen.

Die Bundesvereinigung Bauwirtschaft hat die Kürzungspläne des Bauministeriums scharf kritisiert und als verheerend für den Klimaschutz bezeichnet. Man negiere nicht die Notwendigkeit, Ausgaben zu kürzen. Bei Investitionen anzusetzen, sei jedoch der völlig falsche Ansatz. ToR


Diese Artikel zum Thema habe ich
auf TGAonline für Sie recherchiert:
Koalition will Marktanreizprogramm fortsetzen
Marktanreizprogramm: Durch Förderstopp Steuerverluste in Millionenhöhe
Umweltschädliche Subventionen kosten 48 Mrd. Euro
Haushaltsausschuss stockt KfW-Mittel auf

Externe Links und Links unserer Leser
- Noch keine vorhanden -
Ihr Kommentar oder Link zum Thema: tga@tga-fachplaner.de
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: