TGA-Newsletter: 01-2009 | 23.01.2009

FÖRDERUNG

Zuschussförderung für Mini-KWK erneuert

Das Bundesumweltministerium hat die Richtlinien zur Förderung von Mini-KWK-Anlagen durch eine Neuveröffentlichung im Bundesanzeiger Nummer 194 vom 19. Dezember 2008 verlängert (zur Richtlinie, zur Themenseite beim BAFA). Förderfähig sind fabrikneu und serienmäßig hergestellte Neuanlagen bis 50 kWel.

Die Förderung erfolgt mit Festbeträgen durch nicht rückzahlbare Zuschüsse und besteht aus einer Basis- und einer Bonusförderung, die mit einem Vollbenutzungsstunden-Faktor abgewertet wird, wenn ein Zielwert von 5000 Vollbenutzungsstunden laut Förderantrag nicht erreicht wird. Die Basisfördersätze werden je installiertem kWel in bis zu fünf Stufen kumuliert, was einer degressiv gestuften Förderung entspricht. Kleine Anlagen erhalten somit eine höhere spezifische Förderung. Die Bonusförderung wird für Anlagen mit besonders geringen Schadstoffemissionen gewährt, die den halben Wert der Vorgaben aus der jeweils gültigen TA-Luft für NOx und CO einhalten. ToR



Im Kontext
PowerPlus Technologies - Mini-KWK-Modul für kleine Häuser
Appell für bessere Mini-KWK-Förderung
Juwi: Energiekabine für regenerative Wärme


Google-Gadget: TGA-Meldungen brandaktuell auf Ihrer iGoogle-Seite
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Neuveröffentlichung (57%) › Vollbenutzungsstunde (36%)

Weitere Links zum Thema: