TGA-Newsletter: 07-2010 | 25.06.2010 (25.KW)

EUROPA

EU-Gebäuderichtlinie tritt am 8. Juli in Kraft

Am 18. Juni 2010 ist die einen Monat zuvor vom EU-Parlament verabschiedete Neufassung der Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EU-Gebäuderichtlinie) im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden (Download). Sie tritt nun am 8. Juli 2010 in Kraft. Dann hat sie noch keine sofortigen Auswirkungen auf die Planung, Errichtung und Modernisierung von Gebäuden.

Für die EnEV ergibt sich aber bezüglich Energieausweisen, Inspektionen und energetischen Mindestanforderungen erheblicher Novellierungsbedarf in mehreren Stufen („nach 30 Monaten“, „nach 36 Monaten“, „bis 2015“…), jedoch müssen die Vorschriften dafür bis zum 9. Juli 2012 von den Mitgliedstaaten veröffentlicht worden sein (in Deutschland: „EnEV 2012“). Die letzte datierte Frist ist der 31. Dezember 2020: Nach diesem Tag errichtete Gebäude müssen dann Niedrigstenergiegebäude sein. Für den Standard gibt die EU-Gebäuderichtlinie lediglich einen Rahmen vor. Genauer spezifizieren dürfen (müssen) ihn die einzelnen Mitgliedstaaten. Ein ausführlicher Fachartikel zu Neufassung der EU-Gebäuderichtlinie ist in der TGA-Ausgabe 07-2010 erschienen. „EU-Gebäuderichtlinie – Niedrigstenergiegebäude bald Pflicht“ kann auch online über das TGA-Dossier: Passivhaus, Null- und Plus-Energie-Haus aufgerufen werden. ToR

Diese Artikel zum Thema habe ich
auf TGAonline für Sie recherchiert:
Beim Energieausweis wird nachgebessert
EU-Gebäuderichtlinie: Niedrigstenergiegebäude

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Novellierungsbedarf (62%) › Mitgliedstaat (46%) › Neufassung (44%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken