TGA-Newsletter: 03-2015 | 04.03.2014 (zur ISH)

Wohnungslüftung

Zentral, semi-zentral, dezentral

(c) inVENTer
(c) inVENTer
inVENTer, 11.1 D28: PAX ist ein laut Anbieter akustisch kaum wahrnehmbares Lüftungssystem mit zahlreichen automatisierten Funktionen: Bei der ersten Inbetriebnahme stellt sich das semi-zentrale Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung per Autokalibrierung selbst auf die räumlichen Anforderungen ein. Darüber hinaus verfügt das Lüftungssystem optional über eine automatische Entfeuchtungsfunktion.



(c) Lunos
(c) Lunos
Lunos, 11.1 B60: Nexxt ist ein dezentrales Wärmerückgewinnungsgerät, das die Vorteile von dezentraler und zentraler Steuerung vereint und laut Anbieter gleichzeitig das leiseste Gerät, das in dieser Klasse derzeit existiert. Mehrere Räume sind mit nur einem Gerät bedienbar.



(c) bluMartin
(c) bluMartin
bluMartin, 11.1 B08, hat das Lüftungssystem freeAir 100 mit acht Sensoren ausgestattet. Sie messen permanent CO2-Konzentration, Feuchtigkeiten und Temperaturen und regeln so die Lüftung automatisch nach Bedarf. Dies gewährleistet eine komplett nutzerunabhängige Lüftung von Wohnungen und verbessert – durch reduzierte Luftmengen – das Wohnklima.



(c) Dimplex
(c) Dimplex
Dimplex, 9.0 E30: Air 56 ist ein Luftverteilsystem für zentrale Lüftungen, das mit wenigen Komponenten auskommt und auf einem 56er-Rundrohr basiert. Die wenigen Bauteile lassen sich einfach zusammenstecken und horizontal oder vertikal verlegen.



(c) Systemair
(c) Systemair
Systemair, 11.1 C11: Das Wohnungslüftungsgerät Save VSR 150 mit Rotations-Wärmeübertrager erreicht einen Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 85 % und kann via Modbus auch über die Gebäudesystemtechnik gesteuert werden. Eine CD-3-Bedieneinheit ist inklusive. Save VSR 150 eignet sich zur Wand- und Deckenmontage für Wohnungen bis ca. 120 m2.



(c) Brink
(c) Brink
Brink, 11.1, C29: Air 70 ist ein dezentrales Belüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung und laut Anbieter der kompakteste dezentrale Belüfter auf dem Markt. Er lässt sich auch direkt in die Fassade integrieren, bietet eine Förderleistung von 70 m3/h und verfügt über einen 100%igen, automatischen Sommer-Bypass.



(c) getAir
(c) getAir
getAir, 11.1 A20, wird sein dezentrales Wohnraumlüftungsgerät auf der ISH 2015 als „das kleinste, leiseste und effizienteste Gerät seiner Klasse“ vorstellen. Für das getAir-Gerät wurden die Außen- und Innenblenden und das komplette Design optimiert. Bei den reversierbaren Ventilatoren werden durch speziell geformte Rotorblätter der Druckverlust minimiert und ein laminares Anströmen des Wärmeübertragers sichergestellt. ■
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: