TGA news

06.07.2011
Callux

Wie sehen Endkunden die Brennstoffzelle?

Was denken Hauseigentümer über Brennstoffzellen-Heizgeräte? Können sie sich vorstellen, mit solchen Geräten ihre Wärme- und Stromversorgung zu bestreiten? Die GfK hat für Callux, der Praxistest Brennstoffzelle fürs Eigenheim, bei insgesamt 400 Hauseigentümern, die in der nächsten Zeit die Modernisierung oder den Neukauf einer Heizungsanlage planen, nachgefragt. Von den Teilnehmern haben 23 % ein sehr großes Interesse an neuer Heiztechnik und 49 % ein großes Interesse. Für rund ein Drittel der Befragten ist neue Heiztechnik kein sonderlich relevantes Thema.

„Zufrieden mit den Ergebnissen“


Auf die Frage, was den potenziellen Heizungskäufern beim Begriff „Brennstoffzellen-Heizung“ spontan durch den Kopf geht, nannten 32 % hohe Kostenersparnisse, 27 % Umweltfreundlichkeit und 25 % die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme. Guido Gummert, Sprecher von Callux, ist zufrieden mit den Ergebnissen der Endverbraucher-Befragung: „Es bestätigt sich, dass die Produktvorteile von Brennstoffzellen-Heizgeräten, die in der gekoppelten Strom- und Wärmeerzeugung liegen und den damit verknüpften vergleichsweise geringen Energieverbrauchskosten und guten Umweltqualitäten, vielen Heizungskäufern bereits bekannt sind. Für ein Heizsystem, das sich in der Marktvorbereitungsphase befindet, sind die Ergebnisse sehr gut.“

Falsche Kostenerwartungen


Eine hohe (Gesamt)Kostenersparnis ist allerdings eine Eigenschaft, mit der Brennstoffzellen-Heizgeräte wohl mittelfristig nicht aufwarten können. Mit einer Gesetzesinitiative versucht aktuell der Bundesrat die Förderung von Brennstoffzellen-Heizgeräte in der Betriebsphase deutlich zu verbessern (Bericht von TGA Fachplaner), weist in der Begründung zu dem Gesetz jedoch auch drauf hin, dass daneben Investitionsprogramme für einen schnelleren Markteintritt erforderlich sind. Der Vorschlag sieht eine zweistufige Zuschlags-Förderung pro erzeugte elektrische kWh in Abhängigkeit des elektrischen Wirkungsgrads vor (KWK-Bonus). Zudem ist für die Wirtschaftlichkeit von herausragender Bedeutung, in welchem Verhältnis sich künftig die Strom- und Gaspreise entwickeln. ■
Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Calllux (36%) › Brennstoffzelle (35%) › Heizungskäufer (28%)

Weitere Links zum Thema: