TGA Produkte

TGA Ausgabe 12-2010
BIS Walraven

Strip zur Rohr- und Kabelabschottung

BIS Walraven: SML-Anwendungsbeispiel für BIS Pacifyre SML/MLAR Strip. (Quelle: BIS Walraven)
BIS Walraven: SML-Anwendungsbeispiel für BIS Pacifyre SML/MLAR Strip.

Der BIS Pacifyre SML/MLAR Strip von BIS Walraven ist für zwei Anwendungen geprüft und zugelassen. Durch ihre Eigenschaften toleriert die universelle Brandschutzbandage Planungsabweichungen auf der Baustelle, lässt sich einfach montieren und reduziert die Lagerhaltung. Gemäß MLAR/LAR/RbALei 2005; Abschnitt 4.2 bzw. 4.3 „Erleichterungen“, kann der Strip zur Abschottung von Rohr- und Kabeldurchführungen in massiven und leichten Trennwänden sowie in Decken verwendet werden. Dabei können nichtbrennbare Rohre bis zu einem Außendurchmesser von 160 mm, brennbare Rohrleitungen bis zu einem Außendurchmesser von 32 mm und Kabelbündel bis zu einem Außendurchmesser von 100 mm rauchgasdicht abgeschottet werden. Einzelkabel und Kabeltrassen unterliegen keiner Durchmesserbegrenzung. Entsprechend DIN 4102-11 und gemäß MBO bzw. MLAR/LAR/RbALei ist der Strip auch zur Abschottung von Guss-/SML-Rohren in Massivdecken bzw. in R90-Qualität geeignet. Der maximale Rohraußendurchmesser beträgt dabei 135 mm. Formteile und Verbinder im Bauteil können bzw. müssen mit umwickelt werden. Ferner ist der Übergang von SML- auf Konfix-Verbinder direkt nach der Decke erlaubt. Das intumeszierende Material des Strips bläht im Brandfall auf und verschließt dadurch den Ringspalt im Bauteil. Mit Abmessungen von 2500 × 250 × 2 mm kann er bei allen gängigen Decken in der vorgeschriebenen Bauteilstärke eingesetzt werden. Er ist selbstklebend und muss nur einlagig gewickelt werden.

BIS Walraven

95447 Bayreuth

Telefon (09 21) 7 56 00

info@bis-walraven.de

http://www.bis-walraven.com

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Strip (70%) › Planungsabweichung (41%)

Weitere Links zum Thema: