TGA Meldungen

TGA Ausgabe 06-2012
Wolf

2011: Umsatz um 11 % gesteigert

Werksgelände von Wolf in Mainburg. (Quelle: Wolf )
Werksgelände von Wolf in Mainburg.

Die Wolf GmbH, Mainburg, hat Rekordzahlen für das Geschäftsjahr 2011 präsentiert. Mit knapp 322 Mio. Euro wurde der bisherige Rekordumsatz aus dem Jahr 2010 von 290 Mio. Euro deutlich um 11 % (2010: +10 %) übertroffen. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) erhöhte sich um 12 %. Entsprechend positiv fasst Bernhard Steppe, Sprecher der Geschäftsleitung, das abgelaufene Geschäftsjahr zusammen: „Wir sind mit dem Erreichten sehr zufrieden und sehen gleichzeitig noch enormes Potenzial. Wir wollen unser Wachstum nachhaltig fortsetzen und die Ertragsqualität noch weiter verbessern.“ Laut aktueller Daten kann Wolf dieses Vorhaben schon im laufenden Geschäftsjahr in die Tat umsetzen. Nach dem ersten Quartal 2012 befindet sich das Unternehmen erneut auf gutem Kurs. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stieg der Umsatz von Januar bis März noch einmal um ca. 10 %. Verantwortlich für die positive Entwicklung im Geschäftsjahr 2011 und im ersten Quartal 2012 ist laut Steppe insbesondere die konsequente Positionierung des Traditionsunternehmens in den zurückliegenden Jahren als umfassender Systemanbieter. So konnten Rückgänge, beispielsweise bei Ölheizungen, durch Anstiege bei Solar und Gas-Brennwert kompensiert werden. Im Bereich neue Energien konnte zudem ein deutliches Wachstum mit dem im Vorjahr eingeführten Wärmepumpenprogramm erzielt werden. Insgesamt gelang es Wolf von der leichten Erholung des Heizungsmarkts (2011: +4% gegenüber –3 % in 2010) und von der guten Marktlage in der ­Lüftungssparte (Webcode 345978) überproportional zu profitieren.

http://www.wolf-heiztechnik.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Steppe (41%) › Ertragsqualität (41%) › Geschäftsjahr (37%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken