TGA Energietechnik

TGA Ausgabe 04-2018
KWKK für Privat-Brauerei

Vorreiter in der Strom- und Kälteversorgung

1 Die Absorptionskältemaschine nutzt BHKW-Abwärme zur Kälteerzeugung im Minusbereich.

1  Die Absorptionskältemaschine nutzt BHKW-Abwärme zur Kälteerzeugung im Minusbereich.

Mit einem von Geiger Energietechnik geplanten Energiekonzept spart die Privat-Brauerei Zötler in Rettenberg (Allgäu) nun knapp die Hälfte des bisherigen Strombedarfs ein. Basis des in Deutschland bisher einmaligen Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung(KWKK)-Projekts sind ein 50-kW-Blockheizkraftwerk und eine Absorptionskältemaschine zur Kälteversorgung im Minusbereich.

Kompakt informieren Ausgehend von dem Ziel einer nennenswerten Eigenstromversorgung mittels BHKW wurde bei einer Privatbrauerei eine Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung realisiert – da keine anderweitigen Wärmesenken zur Verfügung standen, um wirtschaftliche Laufzeiten für das BHKW zu realisieren. Herausforderung für das Energiekonzept war, dass es in dem erforderlichen Leistungsbereich weder...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote