TGA Energietechnik

TGA Ausgabe 04-2019
Oberflächennahe Geothermie

Hohes Einsparpotenzial beim Bau und im Betrieb


1 Sondenfeld der ÜZ Mainfranken im unterfränkischen Sommerach. Alle Erdwärmesonden (koaxial) wurden in einem Zug erstellt, was bedeutend wirtschaftlicher als individuelle Bohrungen ist. Betrieben werden die Wärmepumpen fast ausschließlich mit „grünem Strom“ aus der Region.

1  Sondenfeld der ÜZ Mainfranken im unterfränkischen Sommerach. Alle Erdwärmesonden (koaxial) wurden in einem Zug erstellt, was bedeutend wirtschaftlicher als individuelle Bohrungen ist. Betrieben werden die Wärmepumpen fast ausschließlich mit „grünem Strom“ aus der Region.

Mangelndes Planungs-Know-how sowie die Auslegung von Erdwärmeanlagen mittels Standardverfahren haben überdimensionierte Erdwärmesonden und Wärmepumpen zur Folge. Gebäudesimulations-Verfahren führen nicht nur zu wirtschaftlicheren Anlagen, sondern liefern auch Daten zur nachhaltigeren Nutzung des Untergrunds über die Lebenszeit der Anlagen. Eine wichtige Botschaft der Kongressmesse Geotherm: Die als regenerativ geltende Energie „Erdwärme“ steht in urbanen Gebieten nicht „unendlich“ zur Verfügung. Ohne Bewirtschaftungskonzepte droht eine Vereisung des Untergrunds.

Kompakt informieren Nach der Qualitätskontrolle am Bohrloch konzentriert sich die Geothermie-Branche nun auf die Effizienzverbesserungen bei Erdwärmeanlagen, auf mehr Wirtschaftlichkeit durch die Simulation von Gebäuden, Erdwärmesonden und Wärmepumpen sowie auf geothermische Informationssysteme mit Schnittstellen zur energetischen Gebäude- bzw. Qualitätssimulation. Neue Geschäftsmodelle, wie die...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote