TGA Meldungen

TGA Ausgabe 09-2008
Hansgrohe

Richtfest für neues Armaturenwerk

Abb. 18
Hansgrohe Chef Siegfried Gänßlen (rechts) kündigte beim Richtspruch für das neue Hansgrohe-Armaturenwerk in Offenburg weitere Investitionen am Standort an.

Mit rund 1200 Mitarbeitern aus Schiltach, Offenburg und dem elsässischen Wasselonne, ihren Familien und den am Bau beteiligten Firmen hat Hansgrohe am 28. Juni die Fertigstellung des Rohbaus des neuen Armaturenwerks in Offenburg gefeiert: Traditionell mit Richtspruch und Richtbaum, aber auch mit ausgelassener Party am Offenburger Hansgrohe-Beach. Weiterer Höhepunkt des Fests war der Hansgrohe Duathlon „Test it! Run & Shower“ mit den Disziplinen Laufen und Duschen. Insgesamt 10 Mio. Euro investiert Hansgrohe in den Offenburger Fabrikneubau. Bei anhaltendem Wachstum sind weitere Investitionen in eine zweite Ausbaustufe geplant. Trotz einer Exportquote von 80 % liegt der Schwerpunkt der Produktion des Sanitärspezialisten mit ebenfalls 80 % am Standort Deutschland. Siegfried Gänßlen, Vorstandsvorsitzender der Hansgrohe AG: „Der anhaltende Erfolg des Unternehmens zeigt, dass man nicht in sogenannten Billiglohnländern produ­zieren muss, um im globalen Wettbewerb zu bestehen.“

http://www.hansgrohe.com

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Richtspruch (65%) › Offenburger (58%) › Armaturenwerk (54%)

Weitere Links zum Thema: