TGA Produkte

TGA Ausgabe 10-2012
Judo

Standdesinfektion nach DVGW W 291

Judo: Zweikomponentensystem JLS DUO und Mechados Dosierpumpenanlage. (Quelle: Judo )
Judo: Zweikomponentensystem JLS DUO und Mechados Dosierpumpenanlage.

Bei der Bekämpfung einer Legionellenkontamination in Trinkwassersystemen ist es besonders wichtig, den Biofilm zu entfernen. Am besten hat sich in der Praxis dafür Chlordioxid bewährt. Die keimtechnische Sanierung des Leitungsnetzes erfolgt dabei mit einer Standdesinfektion nach dem DVGW Arbeitsblatt W 291. Vorgehensweise: Um eine Verdünnung der Wirksubstanz zu vermeiden, sollte das zu behandelnde System vollkommen entleert werden. Die Trinkwassererwärmung wird abgeschaltet. Anschließend erfolgt die Wiederbefüllung mit einem Desinfektionsmittel-Wasser-Gemisch entsprechend der vom DVGW-Arbeitsblatt W 291 geforderten Anwendungskonzentration von mindestens 6 mg/l Chlordioxid über ca. 12 h. Das Arbeitsblatt führt dazu im Kapitel 5.3.2 als bewährtes Desinfektionsmittel das von Judo als JLS DUO angebotene Zweikomponentensystem auf. Es besteht aus einer flüssigen und einer festen Komponente, die 24 bis 72 h vor der Anwendung aktiviert werden. Die Lösung wird dann mit einer speziellen Pumpe, beispielsweise der Judo Mechados Dosierpumpenanlage, in die Leitung dosiert. Sie wird in die Hauptwasserzuführung eingebunden und mischt stromlos mit dem Wasserdruck als Antriebkraft das voreingestellte Verhältnis aus Wasser und Desinfektionsmittel und füllt damit das Leitungssystem. Dazu wird von der Pumpe ausgehend jede Zapfstelle so lange geöffnet, bis die Wirkkonzentration erreicht ist. Die Chlordioxid-Konzentration lässt sich durch Peroxid-Teststreifen kontrollieren. Um die Zehrung des Chlordioxids in einem kontaminierten Leitungssystem zu berücksichtigen, empfiehlt Judo, an der Pumpenanlage mit einer Anfangskonzentration von 20 mg/l Chlordioxid zu beginnen. Nimmt während der Desinfektion die Konzentration des Chlordioxids unter 10 mg/l ab, ist der Strang mit frischer Lösung nachzufüllen. Die Prüfung der Restkonzentration an Chlordioxid sollte darum etwa alle 3 h erfolgen. Während der Desinfektion ist unbedingt sicherzustellen, dass kein Wasser als Trinkwasser entnommen wird. Nach Abschluss der Grunddesinfektion wird mit Trinkwasser so lange gespült, bis der Chlordioxidwert auf 0,2 mg/l abgesunken ist.

Judo

71364 Winnenden

Telefon (0 71 95) 69 20

info@judo.eu

http://www.judo.eu

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte