TGA Zahlen Daten Fakten

TGA Ausgabe 11-2013
November 2013

Atlas für Strompreise

Abb. 1 Atlas für Strompreise auf der Basis des günstigsten Stromtarifs des lokalen ­Stromanbieters bei einem Strombezug von 2800 kWh/a. Tarife mit Kaution, Vorkasse und einmaligem Bonus ­wurden nicht berücksichtigt. (Quelle: www.stromauskunft.de)
Abb. 1 Atlas für Strompreise auf der Basis des günstigsten Stromtarifs des lokalen ­Stromanbieters bei einem Strombezug von 2800 kWh/a. Tarife mit Kaution, Vorkasse und einmaligem Bonus ­wurden nicht berücksichtigt.

Abb. 1 Ein 2-Personen Musterhaushalt in Berlin zahlt aktuell beim Grundversorger über 125 Euro/a mehr für Strom als der gleiche Musterhaushalt in München. Grund dafür sind die regional unterschiedlichen Strompreise in Deutschland. Ursächlich sind vor allem der lokal sehr ungleiche Wettbewerb und die regional verschiedenen Kosten für die Netznutzung. Die Unterschiede visualisiert für 1437 Städte in Deutschland der Atlas für Strompreise vom Internetportal StromAuskunft.de. Für die interaktive Karte werden die Stromkosten pro Monat, jeweils am Anfang des aktuellen Monats für einen Strombezug von 2800 kWh/a, ermittelt. Grundlage für die Berechnung sind die monatlichen Strompreise des lokalen Versorgers, wobei Tarife mit Kaution, Vorkasse und einmaligem Bonus nicht berücksichtigt werden. Datenquelle für die Strompreise ist das Verbraucherportal Verivox.de. Der interaktive Atlas für Strompreise ist umschaltbar auf den jeweils günstigsten verfügbaren Ökostromtarif, auf alle Tarife und auf die zehn Top- und Flop-Städte. Fast flächendeckend sind die Ökostromtarife günstiger oder sogar deutlich günstiger als die Grundversorgertarife. http://www.stromauskunft.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Atlas (56%) › Strompreis (56%) › Kaution (55%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken