TGA Meldungen

TGA Ausgabe 09-2018
Hotmobil

30 neue Heizzentralen


Hotmobil: Die mobilen Heizanlagen werden in der Firmenzentrale in Gottmadingen geplant und gebaut.

Hotmobil: Die mobilen Heizanlagen werden in der Firmenzentrale in Gottmadingen geplant und gebaut.

Der Markt für die Vermietung mobiler Energiezentralen wächst seit Jahren, sodass in kalten Herbst- und Wintermonaten oftmals die zur Verfügung stehenden mobilen Heizzentralen nicht ausreichen, um alle Kundenanfragen bedienen zu können. „Diese Chance wollen wir uns natürlich nicht entgehen lassen und erweitern unseren Anlagenpark um weitere 30 mobile Heizzentralen“, kommentiert Bernd Becherer, der seit Juni 2018 als Geschäftsführer bei Hotmobil für den Vertrieb verantwortlich ist, die Investitionsentscheidung. Hotmobil, 1994 gegründet und heute bundesweit an acht Standorten mit einem Anlagenpark deutlich über 1000 mobilen Heiz-, Kälte- und Dampfzentralen vertreten, zählt zu den Marktführern in der Vermietung mobiler Energiezentralen. Die 30 neuen Anlagen wurden in der Hotmobil-Firmenzentrale in Gottmadingen konzipiert, geplant und gefertigt. 25 Heizzentralen sind in fahrbaren Anhängern verbaut und fünf in mobilen Heizcontainern. Der Leistungsbereich der Anlagen reicht von 150 bis 2500 kW. Alle Anlagen sind mit einem digitalen Fernüberwachungsmodul ausgestattet. Damit können Kunden verschiedene Betriebsparameter in Echtzeit abzurufen und die Anlage überwachen. www.hotmobil.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Anlagenpark (57%) › Heizzentrale (50%) › Hotmobil-Firmenzentrale (48%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken