TGA dossier: Passivhaus, Null- und Plus-Energie-Haus

Das Passivhaus im Neubau und die Modernisierung von Bestandsgebäuden mit Passivhaus-Komponenten werden schon bald allgemein anerkannter Standard sein. Viele Neubauten und auch immer mehr Bestandssanierungen belegen, dass dies zu geringen Mehrkosten und Kostenvorteilen über die Nutzungsdauer möglich ist. Mit dem Niedrigstenergie-Gebäude der EU-Gebäuderichtlinie wird der Passivhaus-Standard quasi zum Pflichtprogramm.

Erstellt von: ToR · Webcode: 715

Rundgang starten

Gebäudeenergiegesetz   |   Aktuelle Meldungen - 07.03.2019

Grüne: Eckpunkte für ein klimagerechtes GEG

Julia Verlinden, Sprecherin für Energiepolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, hat gemeinsam mit Chris Kühn, Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik der grünen Bundestagsfraktion, und Jens Kerstan, Senator für Umwelt und Energie in Hamburg, fünf Eckpunkte formuliert, die ein... mehr

1 Passivhaus-Bürogebäude von Jäger Haustechnik. Dem CO2-neutralen SHK-Unternehmen waren bei dem Neubau Energieeffizienz und Nachhaltigkeit besonders wichtig.
Referenzprojekt Zehnder   |   TGA 03-2019

Heiz- und Kühldecke für Passivhaus-Büro

Das Familienunternehmen Jäger Heizung-Sanitär hat seinen Standort in Karlsruhe um ein dreistöckiges Bürogebäude erweitert. Als CO2-neutrales Unternehmen waren dabei Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit ein besonderes Anliegen, sodass man sich für einen Neubau mit Passivhaus-Standard... mehr

1 Ohne Förderung, aber mithilfe einer sehr auf Effizienz und Wirtschaftlichkeit ausgerichteten Planung ist diese Siedlung im „Effizienzhaus Plus-Standard“ im bayerischen Friedberg entstanden. Die Anwohner bestätigten, dass der Schnee durch die steilen Giebeldächer gezielt abgerutscht ist.
Tagung Effizienzhaus Plus im Rahmen der BAU   |   TGA 03-2019

Ergebnisse sprechen für Standard KfW 55+

Wohngebäude, die mehr erneuerbare Energie generieren als sie verbrauchen, sind nahezu marktreif. Mit diesem Ergebnis setzte der 14. Workshop „Netzwerk Effizienzhaus Plus“ den entscheidenden Akzent in der Evolution der Energiesparhäuser. Dennoch benötige die seit neun Jahren laufende... mehr
  |   TGA 02-2019

Pauschalmiete und Energieflatrate

In Wilhelmshaven hat die Spar- und Baugesellschaft iim Dezember 2018 ein Leuchtturmprojekt für die Immobilienwirtschaft eingeweiht: Das erste „energieautarke“ Mehrfamilienhaus Niedersachsens. Mit großen Solarthermie- (96 m2, 16 900 kWh/a) und Photovoltaik-Anlagen... mehr

1 Das Süddach des Sonnenhauses von Familie Gemeinhardt ist komplett mit Solarkollektoren und PV-Modulen bedeckt. Für die bestmögliche Eigenversorgung hat es eine Neigung von 49°.
Das Machbare ausprobiert   |   TGA 11-2017

Smart Home im Sonnenhaus

Das Einfamilienhaus von Matthias Gemeinhardt ist Sonnenhaus und Smart Home zugleich. Mit seinem Haus in Oberfranken zeigt er, wie vernetztes Wohnen und eine weitgehend unabhängige Energieversorgung mit Photovoltaik, Solarthermie, Strom- und Wärmespeicherung aussehen kann.... mehr
Bauen   |   TGA-Newsletter 16-2017 | 07.09.2017 (36.KW)

GEG-Standard ist längst Baupraxis

Energieeffizientes Bauen ist so gefragt wie nie zuvor. Von Juli 2016 bis Juni 2017 übertrafen mehr als die Hälfte aller neuen Wohnungen die EnEV-Anforderungen deutlich. Das im gescheiterten Gebäudeenergiegesetz (GEG) vorgesehene Effizienzhaus 55 als Mindestanforderung ist damit längst... mehr
Viessmann-Verkaufsniederlassung in Hamburg. (Quelle: Viessmann)
Viessmann   |   Aktuelle Meldungen - 05.05.2017

CO2-neutrale Verkaufsniederlassung in Hamburg

Die Viessmann Group hat in Hamburg ihre neue Verkaufsniederlassung eingeweiht, die vollständig und CO2-neutral mit Strom sowie Wärme aus erneuerbaren Energien versorgt wird. Der Heiztechnikhersteller investierte insgesamt 3,5 Mio. Euro in den Standort.

mehr

1 Das Plusenergiehaus mit lichtdurchfluteten Räumen.
Plusenergiehaus   |   TGA 01-2017

Wasser als wesentliche Systemkomponente

Gebäude, die anstatt Energie zu verbrauchen Energie produzieren, gelten als Königsklasse im Baubereich. Einer solchen Herausforderung stellte sich Andreas Nordhoff bei der Planung seines Plusenergiehauses in Köln. Damit die hohe Effizienz dauerhaft gehalten werden kann, wurden Luft- und... mehr

1 EnergyCampus – Gebäude der Zukunft und permanenter Technologietransfer für Fachpartner und Besucher.
EnergyCampus   |   TGA 01-2017

Ventile und Klappen für den Aha-Effekt

Stiebel Eltron gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern in den Bereichen Haustechnik und erneuerbare Energien. Ende 2015 wurde am Stammsitz in Holzminden mit dem EnergyCampus ein neues Schulungs- und Kommunikationszentrum mit verschiedenen Praxis-Laboren für den Realbetrieb von... mehr
  |   TGA 10-2016

Das erste energieautarke Mehrfamilienhaus

Im schweizerischen Brütten bei Zürich ist kürzlich ein besonderes Mehrfamilienhaus 1 mit neun Mietwohnungen 2 eingeweiht worden. Es ist das erste vollständig energieautarke Mehrfamilienhaus und kommt ohne Anschluss an das Stromnetz und andere Energieträger aus. Der gesamte Bedarf an... mehr

1 Beispiel für nachhaltige Architektur: das Bürogebäude des Unternehmens „Neue Wege Seminare & Reisen“ in Rheinbach. Seit Ende 2013 bietet das Null-Energie-Haus auf rund 1000 m<sup
Referenzprojekt Airflow Lufttechnik   |   TGA 03-2015

Null-Energie-Haus für „Neue Wege“

„Bewusst, gesund, natürlich reisen“ – diesen Leitsatz setzt der Rheinbacher Reiseveranstalter „Neue Wege“ für seine Kunden um. Auf den vom Unternehmen organisierten Reisen hinterlassen die Urlauber nichts als Fußspuren, und nehmen nichts als Eindrücke mit. Getreu der nachhaltigen Philosophie... mehr
Laible Verlagsprojekte   |   TGA 02-2015

Passivhaus Kompendium

Das Passivhaus gilt als Gebäudestandard der Zukunft: Ab Ende 2020 müssen EU-weit Neubauten als „Niedrigstenergiegebäude“ ausgeführt werden – das Passivhaus erreicht dieses Effizienzniveau bereits heute. Schon seit zehn Jahren gibt es mit dem Magazin „Passivhaus Kompendium“ ein Standardwerk für... mehr
  |   TGA 02-2015

Zahl des Monats

1,0 Mio. m2 Wohnfläche befinden sich inzwischen weltweit in einem zertifizierten Passivhaus. Die symbolische Schwelle wurde im Herbst 2014 mit einem Einfamilienhaus in Santa Cruz in Kalifornien überschritten. Bei dem mit einem „Sonderzertifikat“ ausgezeichneten Gebäude handelt es sich um ein... mehr
Pro Passivhaus   |   TGA 12-2014

Broschüre zu Baustandards

Der Verein Pro Passivhaus hat eine Broschüre aufgelegt, die Bauwillige über aktuelle Baustandards informiert: Passivhaus, EnEV-Haus, Plusenergiegebäude, Sonnenhaus, KfW-Effizienzhaus, Aktivgebäude, Niedrigstenergiehaus. Auf 16 Seiten erklärt die Publikation die unterschiedlichen Konzepte und... mehr
Gebäudeeffizienz   |   TGA 12-2014

Nur zu wenig ist zu teuer

» Die Entwicklung der energetischen Anforderungen hat das Bauen nicht verteuert. Dies hat eine Initialstudie mit einer wissenschaftlichen Berechnung der Preisentwicklung von Gebäudeeffizienz festgestellt. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Zu wenige Gebäudeeffizienz kommt teuer. «... mehr

1 Die Optimierung der Energiebilanz von Gebäudeentwürfen gehört zu den primären Zielen von Ecodesign-Programmen.
Ecodesign-Software   |   TGA 10-2014

Per „Echtzeit-Analyse“: Form follows Energy

Die wichtigsten, den Gebäudeenergieverbrauch bestimmenden Entscheidungen werden im frühen Planungsstadium getroffen. Ecodesign-Software ermög-licht eine frühzeitige Optimierung der Energiebilanz und die Berücksichtigung weiterer Kennwerte.

mehr

1 In energieeffizienten Eigenheimen ist der Energieverbrauch kaum noch ein Kostenfaktor. Einsparungen sind jedoch bei der Anlagentechnik durch kombinierte Systemlösungen möglich.
Haustechnikzentrale Genius   |   TGA 10-2014

Alles mit einem System senkt die Kosten

Heizgeräte nach dem aktuellen Stand der Technik passen immer weniger zu den künftigen Gebäudestandards: Die Nennwärmeleistung von Heizkesseln und -thermen liegt schon jetzt vielfach weit über dem Bedarf, bei Abluftwärmepumpen, wie sie in Passivhäusern zum Einsatz kommen, muss hingegen oft... mehr

 1 Das neue Studentenwohnheim in Kleve. Es wurde nach Passivhaus-Standard / KfW 40 erstellt und bietet den Bewohnern in jeder Hinsicht eine herausragende Wohnqualität.
Referenzobjekt AEG Haustechnik   |   TGA 10-2014

Studentenwohnheim mit Energiefahrplan

Wenn Studentenwerke bauen, müssen die Projektverantwortlichen eine Vielzahl ökonomischer und ökologischer Grundsätze berücksichtigen. Das Studentenwerk Düsseldorf nimmt diese Verantwortung sehr ernst: Durch umweltgerechte Investitionen in moderne Wohnkonzepte sind sowohl Werterhalt der Gebäude... mehr

1 Der am einfachsten aus erneuerbaren Energien herzustellende Kraftstoff ist Wasserstoff. H2-Tankstelle des Fraunhofer-Instituts ISE, Freiburg.
Mein Haus, mein Kraftwerk, mein Stromspeicher   |   TGA 08-2014

Auf dem Weg zum energieautarken Haus

Batteriespeicher können die Energiewende unterstützen, aber auch erschweren. Das Zauberwort heißt Netzdienlichkeit. Mit Systemen, die das Stromnetz entlasten, lassen sich neue Geschäftsmodelle entwickeln. Fachleute warnen in-dessen wegen der noch hohen Speicherkosten vor übereilten... mehr
(c) IWU
STUDIEN   |   TGA-Newsletter 11-2014 | 18.07.2014 (29.KW)

MFH als Passivhäuser mit Energiegewinn

In einer aktuellen Studie hat das IWU untersucht, wie Mehrfamilienhäuser als Passivhäuser mit Energiegewinn realisiert werden können, um in der Jahresbilanz einen Überschuss zu erzielen. Dabei wurden unterschiedliche Einflussfaktoren auf das Ergebnis der Jahresbilanz untersucht. mehr
  |   TGA 06-2014

Heizwärmebedarf von 4,9 kWh/(m2 a)

Im Mai 2014 wurde in Kaufbeuren das House of Energy feierlich seiner Bestimmung übergeben. Das Gebäude im auffälligen Strichcodedesign ist ein Vorzeigeprojekt des energieeffizienten Bauens und versteht sich als Netzwerk: Neben dem Bauherrn Markus Meyer und seiner Firma Airoptima haben... mehr
Passivhaus Institut   |   TGA 05-2014

Datenbank mit Passivhaus-Komponenten

Für die Passivhaus-Planung gibt es heute für fast jede Herausfor-derung geeignete Bau-Komponenten. Allein im zurückliegenden Jahr ist die Liste der vom Passivhaus Institut zertifizierten Pro-dukte um 103 auf knapp 500 Einträge erweitert worden. Besonders zahlreich vertreten sind dabei Fenster... mehr
Passivhaus Institut   |   TGA 04-2014

Passivhaus-Planung in 3D

Noch nie war die Passivhaus-Planung so komfortabel: Für eine grafische Eingabe energetisch relevanter Entwurfsdaten hat das Passivhaus Institut das 3D-Tool designPH entwickelt. Thermische Gebäudehülle und Verschattungssituationen werden automatisch erfasst und lassen sich bei Bedarf optimieren.... mehr
Abb. 1 Der Neubau der iba-Firmenzentrale in Fürth wird in Holzrahmenbauweise nach dem Passivhaus-Standard errichtet. (Quelle: Ursa )
Referenzprojekt Ursa Air   |   TGA 02-2014

Lüftungskanäle aus Mineralwolle-Platten

Mit besonderem Augenmerk auf Energie- und Ressourceneffizienz ergänzt die iba AG derzeit ihren bisherigen Standort in Fürth um einen modernen Neubau. Der Spezialist für Messtechnik- und Automatisierungssysteme schafft damit zusätzliche Büro-, Lager- und Fertigungsflächen und präsentiert sich... mehr
Abb. 1 Gebäudeplaner müssen umdenken: Die energiesparende Bauweise kann die Branderkennung verzögern. Experten raten bereits dazu, die Brandmeldung durch Rauchwarnmelder zusätzlich außerhalb des Gebäudes anzuz (Quelle: gemenacom / iStock / Thinkstock )
Prävention und Planungsunterstützung   |   TGA 02-2014

Brandschutz neu durchdacht

Mit neuen Bauweisen, luftdichten Gebäuden und der Verwendung neuer Materialien werden die Anforderungen an den Brandschutz und deren Umsetzungen immer komplexer. Dabei stehen auch besondere Probleme für die Einsatzkräfte bei der Brandbekämpfung und der Personenrettung im Fokus. Die... mehr
(c) Sonnenhaus-Institut
ANLAGENTECHNIK   |   TGA-Newsletter 02-2014 | 16.01.2014 (3.KW)

Sonnenhaus erfolgreich auf dem Prüfstand

Die Experten des Sonnenhaus-Instituts wollen es genau wissen und sammelten drei Jahre Daten. Diese zeigen, dass ein richtig geplantes solar beheiztes Haus komfortabel und energieeffizient ist. mehr
Abb. 1 Plus-Energie-Musterhaus mit 140-m²-Photovoltaik-Anlage… (Quelle: Neura/Biokraftwerke Wolf)
Plus-Energie-Haus   |   TGA 01-2014

„Power2Heat“-Konzept mit L/W-Wärmepumpe

Biokraftwerke Wolf hat in Zusammenarbeit mit dem Wärmepumpenhersteller Neura ein Plus-Energie-Musterhaus mit einem sehr hohen Autarkiegrad der ­Energieversorgung realisiert. Geheizt wird mit einer Luft/Wasser-Wärmepumpe, die überwiegend mit selbsterzeugtem Photovoltaikstrom betrieben wird.... mehr
„Klassische Wärmeerzeuger werden vollständig verdrängt“
Panasonic Heiz- und Kühlsysteme   |   TGA 08-2013

„Klassische Wärmeerzeuger werden vollständig verdrängt“

Mit dem Anspruch, sich bis 2018 zur Nr. 1 der Elektronikhersteller mit grünem ­Anspruch zu entwickeln, stieg Panasonic 2011 auch in den deutschen Wärmepumpenmarkt ein. Denn Wärmepumpen sind für das Ziel ein strategisches ­Produkt, wie Enrique Vilamitjana, Geschäftsführer Panasonic Heiz- und... mehr
Entsolidarisierung
Gefördert und gefürchtet   |  

Entsolidarisierung

Die Eigenstromerzeugung beziehungsweise die Eigenstromverwendung ist inzwischen auch ein Megathema für die TGA/SHK-Branche. Ob Photovoltaik- oder KWKAnlage – ohne die eigene Nutzung des selbsterzeugten Stroms steht das Negativergebnis einer Wirtschaftlichkeitsberechnung bereits fest. Die... mehr
Tecalor: Plus-Energie-Haus-System. (Quelle: Tecalor )
Tecalor   |   TGA 06-2013

Plus-Energie-Haus-System

Das Plus-Energie-Haus-System von Tecalor basiert auf einem Integralgerät THZ mit den Funktionen Heizen, Kühlen, Lüften mit Wärmerückgewinnung und Trinkwassererwärmung. In Verbindung mit dem Internet-Service-Gateway (ISG) ist die Einbindung von Photovoltaik-Anlagen möglich. Ausgelegt für... mehr
Abb. 1 In Sonnenhäusern sorgt ein großer Solartank für einen Ausgleich zwischen solarthermischem Energieangebot und der Nachfrage an sonnenarmen Tagen. (Quelle: Hüttmann )
Weitgehend solar beheizte Gebäude   |   TGA 06-2013

Sonnenhäuser unter der Lupe

Über 1300 Sonnenhäuser wurden bis Ende 2012 in Deutschland realisiert. Nun wird in einem Forschungsprojekt gemessen, ob das Konzept hält, was es verspricht. So viel vorab: Die bisher ausgewerteten Gebäude sind Sonnenhäuser, sie erfüllen die Definition „weitgehend solar beheiztes Gebäude“. Doch... mehr
Energiewende erfordert Umkrempeln
Heiztechnikmarkt   |  

Energiewende erfordert Umkrempeln

Erdgas und Heizöl werden noch auf Jahrzehnte die Wärmeversorgung von Gebäuden dominieren – sagen die einen. Und sie haben recht. Im Jahr 2011 wurden 49,1 % aller Wohnungen mit Erdgas und 29,3 % mit Heizöl beheizt. Selbst eine erhebliche Steigerung der Modernisierungsquote kann das nur... mehr
(c) iStockphoto / Thinkstock
BERLIN   |   TGA-Newsletter 07-2013 | 11.04.2013 (15.KW)

Niedrigstenergiegebäude wird klimaneutral

Der Niedrigstenergiegebäude-Standard gemäß EU-Gebäuderichtlinie deckt sich laut Bundesregierung mit dem Standard „klimaneutrales Gebäude“ aus dem Kabinettbeschluss vom 6. Juni 2011. Mit einer Rechtsverordnung zur Umsetzung will sich Berlin aber Zeit lassen. mehr
Passivhaus Kompendium
Laible Verlagsprojekte   |   TGA 04-2013

Passivhaus Kompendium

Das Passivhaus Kompendium 2013 informiert Bauherren und Fachleute über alle wichtigen Aspekte energieeffizienter Gebäude, die als Passivhaus oder Passivhaus+ ausgeführt werden. Es zeigt in Autorenbeiträgen und Firmenpräsentationen, welchen Stellenwert das Passivhaus einnehmen kann, wie... mehr
(c) iStockphoto / Thinkstock
ANLAGENTECHNIK   |   TGA-Newsletter 05-2013 | 07.03.2013 (10.KW)

RLT braucht passende Passivhaus-Kriterien

Der Passivhaus-Standard ist nicht geeignet, um die Effizienz der zentralen Raumlufttechnik (RLT) in Nichtwohngebäuden zu beurteilen. Dies ist das Ergebnis eines Gutachtens des Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier. mehr
Abb. 1 Sanierungsprojekte aus der Aktion Energie-Gewinner. (Quelle: IWO )
Energetische Sanierung im Gebäudebestand   |   TGA 01-2013

80%ige Einsparung: möglich, aber teuer

Die Energieeinsparung im Gebäudebestand ist ein Schlüsselfaktor für die Energiewende. Die politischen Zielvorgaben lassen sich jedoch nur verwirklichen, wenn die erforderlichen Modernisierungsinvestitionen tragbar und rentabel sind. Die detaillierte Auswertung von zehn... mehr
(c) FIZ Karlsruhe
ARBEITSHILFE   |   TGA-Newsletter 14-2012 | 13.12.2012 (50.KW)

EnerCalC für Null- und Plusenergiegebäude

Das Excel-basiertes Werkzeug EnerCalC 2013 zur vereinfachten Energiebedarfsberechnung von Nichtwohngebäuden ist um eine Darstellung der Gesamtbilanz von Null- und Plusenergiegebäuden erweitert worden. EnerCalC 2013 wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. mehr
Der bundesweit erste Verbrauchermarkt im energiesparenden Passivhaus-Standard in Hannover-Wettbergen. (Quelle: meravis)
proKlima   |   Aktuelle Meldungen - 07.12.2012

Erster Passivhaus-Verbrauchermarkt

Am 6. Dezember 2012 ist der bundesweit erste Verbrauchermarkt mit Passivhaus-Standard eröffnet worden. Standort: Die in Europa einzigartige Nullemissionssiedlung „zero:e park“ mit 300 geplanten Passivhaus-Wohngebäuden in Hannover-Wettbergen. mehr
Passivhaus Projektierungs-Paket PHPP 7. (Quelle: Passivhaus Institut )
Passivhaus Institut   |   TGA 09-2012

PHPP 7 zur weltweiten Anwendung

Der Verbreitung des Passivhaus-Standards trägt die neue Auflage des Passivhaus Projektierungs-Pakets (PHPP 7) vom Passivhaus Institut durch eine internationale und in jedem Klima anwendbare Passivhaus-Definition Rechnung. Gleichzeitig sind Änderungen an den Passivhaus- und... mehr
EU-Kommission   |   Topthemen - 31.07.2012

Wachstum durch nachhaltiges Bauen

Mit einer Nachhaltigkeitsstrategie für die Bauwirtschaft will die EU-Kommission mehr wirtschaftliches Wachstum erreichen. Dabei setzt sie vor allem auf die Förderung von Niedrigenergiegebäuden. mehr
Abb. 1 Der Neubau der Fakultät für Wirtschaftsinformatik der Universität Augsburg wird mit einer Grundwasser-Wärmepumpe beheizt und gekühlt;… (Quelle: BWP)
Pressefahrt des Bundesverbands Wärmepumpe   |   TGA 07-2012

Vom Standard- bis zum Plus-Energie-Haus

Wärmepumpen sind weit mehr als eine Alternative für etablierte Wärmeerzeuger: Sie ermöglichen neben dem Heizen die Wärmerückgewinnung, Wärmeverschiebung (Lastausgleich) und das Kühlen. Und ihr vor Jahren in der TGA-Branche noch überwiegend kritisch betrachteter elektrischer Antrieb erweist sich... mehr
Auffallende Erscheinung: Heizungsfachfirmen können den Buderus Promotiontruck zur Information ihrer Kunden über das Energie-Plus-Haus buchen. (Quelle: Buderus)
Buderus   |   Aktuelle Meldungen - 02.07.2012

Truck informiert über Energie-Plus-Haus

Die Bosch-Thermotechnik-Marke Buderus macht mobil: In den nächten Der neue Promotiontruck zum Thema Energie-Plus-Haus ist in ganz Deutschland unterwegs und bietet Heizungsfachfirmen die Möglichkeit, ihre Kunden vor Ort umfassend zu informieren. mehr
Abb. 1 Biogasanlagen können in einem virtuellen Kraftwerk sowohl Grundlast als auch Spitzenlast bereitstellen. (Quelle: Viessmann)
13. Biberacher Forum Gebäudetechnik   |   TGA 06-2012

Gebäude werden Energie-Prosumer

Marktforscher rechnen ab 2015 mit Geschäftsmodellen rund um das Thema Smart Grid. Für die Gebäudetechnik-Branche ergeben sich daraus sowohl neue Energiekon­zepte als auch neue Dienstleistungen, bevorzugt mit Speicher- und Lastverschiebemöglichkeiten. Die Weichen dazu sollten schon jetzt... mehr
Abb. 1 MATRIX-Living: Fünfgeschossiges Wohngebäude mit sehr niedrigem Primärenergiebedarf. (Quelle: MATRIX-Living)
MATRIX-Living in Berlin   |   TGA 06-2012

Schon sehr nahe am Niedrigstenergiehaus

Null Energie: Das sollen neue Gebäude EU-weit ab 2019 unterm Strich verbrauchen. Um das zu erreichen, wird bereits an einer Vielzahl von Konzepten gearbeitet. In Berlin entstand eine luxuriöse Wohnanlage, die den Anforderungen der Zukunft schon sehr nahe kommt. Durch das Energie- und... mehr
Viessmann-Verkaufsniederlassung Plattling mit Büroräumen für zwölf Mitarbeiter, Ausstellungs- und Seminarräumen sowie Abhollager. (Quelle: Viessmann Werke)
Viessmann Group   |   TGA 04-2012

CO2-neutrale Verkaufsniederlassung

Die Viessmann Group hat im März in Plattling seine erste CO2-neutrale Verkaufsniederlassung eingeweiht. Der Heiztechnikhersteller investierte insgesamt 3,3 Mio. Euro in den Standort, an dem zwölf Mitarbeiter für die Heizungsbauer der Region mit Beratungsdienstleistungen und zum Verkauf zur... mehr
ANLAGENTECHNIK   |   TGA-Newsletter 16-2011 | 21.12.2011 (51.KW)

Testberichte zu Wohnungslüftungsgeräten

Das Europäische Testzentrum für Wohnungslüftungsgeräte (TZWL) hat seinen unabhängigen Vergleich zur Energieeffizienz von Wohnungslüftungsgeräten mit 32 neuen Geräten aktualisiert. mehr
Das „Effizienzhaus-Plus mit Elektromobilität“ in Berlin. (Quelle: Werner Sobek, Stuttgart)
ILEK   |   Topthemen - 11.12.2011

Effizienzhaus-Plus-Schaufenster eröffnet

Am 7. Dezember 2011 ist in Berlin das „Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität“ im Beisein von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer feierlich eröffnet worden. Das „Schaufenster“ kann nun besichtigt werden. mehr
BBSR   |   Topthemen - 18.11.2011

Informationsportal zur EnEV freigeschaltet

Ein neuer Internetauftritt des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) enthält umfassende Informationen zum Energieeinsparungsgesetz und zur Energieeinsparverordnung. mehr
Passivhaus Projektierungs-Paket (PHPP) Version 6.1 (2012). (Quelle: Passivhaus Institut)
Passivhaus Institut   |   TGA 11-2011

Passivhaus Projektierungs-Paket

Die neue Auflage des Passivhaus Projektierungs-Pakets (PHPP) Version 6.1 (2012) vom Passivhaus Institut enthält ein überarbeitetes Nachweis-Blatt für die EnerPHit-Zertifizierung (Altbausanierung) sowie ein neues Tool für den Nachweis von Passivhäusern in der besten Einstufung... mehr
Abb. 1 Der Außenluftvolumenstrom pro Person lässt sich nicht pauschal festlegen, sondern ist in Abhängigkeit von der zu erreichenden Raumluftqualität, der Nutzung und den Schadstoffemissionen des Gebäudes zu berechnen.
Mindestaußenluftvolumenstrom   |   TGA 11-2011

20 m³/h Außenluft pro Person sind zu wenig

Der Passivhaus-Standard wird stark durch die Minimierung des Energiebedarfs ­geprägt. Die Energieeffizienz kann aber nur dann richtig bewertet werden, wenn Raumluftqualität und thermische Behaglichkeit bei einer festzulegenden Klasse gewährleistet sind. Nachfolgend wird analysiert, ob der für... mehr
Green Building Monitor von Siemens in der Lobby des Lindner Congress & Motorsport Hotel am Nürburgring. (Quelle: Siemens)
Siemens   |   Aktuelle Meldungen - 31.10.2011

Green Building Monitor für Hotellobby

Die durch „Gebäude Performance Optimierung“ erzielten Energieeinsparungen und die Nachhaltigkeitsbestrebungen von Lindner Hotels macht jetzt ein Green Building Monitor in der Hotellobby des Lindner Congress & Motorsport Hotels am Nürburgring transparent. mehr
ENERGIEWENDE   |   TGA-Newsletter 13-2011 | 06.10.2011 (40.KW)

Studie für Sanierungsfahrplan

Das Ziel hat die Bundesregierung benannt: Bis 2050 ein weitgehend klimaneutraler Gebäudebestand. Das erfordert eine deutliche höhere Sanierungsquote als bisher. Doch wie soll sie erreicht werden? Eine Studie vom Naturschutzbund Deutschland zeigt, dass Fordern ohne Fördern und Fördern ohne... mehr
Das Lippe-Bad in Lünen ist eines der ersten Passivhaus-Bäder Europas. (Quelle: Bädergesellschaft Lünen)
DBU   |   Topthemen - 09.09.2011

Passivhaus-Bad in Lünen eröffnet

Das Lippe-Bad in Lünen hat nach rund dreijähriger Planungs- und Bauphase als eines der ersten Passivhaus-Bäder Europas seine Pforten geöffnet. Die neue Halle soll künftig 50 % weniger Energie als ein normaler Neubau verbrauchen. mehr
Europaweit einzigartige Plus-Energie-Kita in Holzminden. (Quelle: HAWK)
HAWK   |   Topthemen - 09.09.2011

Plus-Energie-Kita ist Studienobjekt

Ein in Europa einzigartiges Plus-Energiehaus ist jetzt in Holzminden in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Gebäudetechnik an der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim / Holzminden / Göttingen entstanden. mehr
VBI   |   Topthemen - 24.08.2011

Ingenieur- und Architektenforum

Der VBI hat eine gemeinsame Plattform für Ingenieure und Architekten mit dem Namen „Join Forces!" gegründet. Die Auftaktveranstaltung am 18. Oktober in Berlin steht unter dem Motto „Power House - Wege zur energetischen Selbstversorgung“. mehr
Mit einem Energiedach (Solarthermie / Photovoltaik) auf dem Erweiterungsbau deckt das LichtAktiv Haus seinen Energiebedarf erneuerbar und bietet CO2-neutrales Wohnen in einem modernisierten Siedlerhaus aus den 1950er-Jahren. (Quelle: Velux / Adam Mørk)
BAUEN   |   TGA-Newsletter 11-2011 | 12.08.2011 (32.KW)

Saniertes Haus in 26 Jahren CO2-neutral

Das Hamburger LichtAktiv Haus hat geringere Umweltwirkungen, als das vergleichbare DGNB-Referenzgebäude und erreicht nach nur 26 Jahren ein neutrales Treibhauspotenzial. Das Projekt bestätigt, dass die umfangreiche Bestandsmodernisierung deutliche Umweltvorteile gegenüber einem konventionellen... mehr
Roth Werke   |   Topthemen - 25.07.2011

Energieautarkes Logistikzentrum

Kürzlich erfolgte bei Roth Werke, Dautphetal-Buchenau, der Spatenstich für ein 5000 m2 großes Logistikzentrum mit einer autarken Energieversorgung durch Sonne, Erdwärme, Luft und Abwärme sowie Wasser-Recycling. mehr
ANLAGENTECHNIK   |   TGA-Newsletter 10-2011 | 07.07.2011 (27.KW)

Studie fordert smarte Solarstromspeicher

Was passiert eigentlich, wenn in wenigen Jahren bei PV-Strom die Netzparität auf Verbraucherebene erreicht wird? Ohne preisgünstige Solarstromspeicher jedenfalls keine Revolution am PV-Markt. Eine Studie für Greenpeace Energy zeigt Abhängigkeiten, Chancen und die Notwendigkeit auf, die... mehr
Die Stromerzeugung über eine Photovoltaik-Anlage ist ein wesentlicher Baustein beim Buderus Energie-Plus-Haus. (Quelle: Buderus)
Buderus   |   Aktuelle Meldungen - 27.06.2011

Energie-Plus-Systemlösungen

Buderus hat Energie-Plus-Systeme entwickelt, mit denen Gebäudeeigentümer bei unterschiedlichen Ausgangssituationen über ein Jahr bilanziert im Gebäudebetrieb einen Primärenergie-Überschuss erzielen. mehr
Das neues Firmengebäude von AS Solar in Hannover. (Quelle: AS Solar / Tom Baerwald)
AS Solar   |   Aktuelle Meldungen - 08.06.2011

Plusenergie-Industriegebäude eröffnet

Der Fachgroßhandel für Solartechnik und Pelletsysteme AS Solar hat eine Industrieruine zum Plusenergie-Firmengebäude saniert. Es erzeugt in der Jahresbilanz mehr Energie, als es verbraucht. mehr
Abb. 1 Ob Passiv-, Null-Energie- oder Plus-Energie-Haus – ohne Software sind zuverlässige ­Auslegungen, Variantenvergleiche, Berechnungen und Energienachweise kaum zu realisieren. (Quelle: Baufritz)
Planungssoftware für Energiesparhäuser   |   TGA 06-2011

Aktiv planen, passiv bauen

Hilfe bei der Auslegung, Berechnung und beim Nachweis von Passiv-, Null-Energie- und Plus-Energie-Häusern bietet spezielle Software. Wann genügen stationäre Energiebilanzverfahren? Wann sind aufwendigere dynamische Simulationen erforderlich? Auf diese und weitere Fragen geht dieser Artikel ein,... mehr
MODERNISIERUNG   |   TGA-Newsletter 06-2011 | 13.05.2011 (19.KW)

Green Lease für neue Gebäudetechnik

Bisher ist die energetische Modernisierung verbrauchsintensiver Gewerbeimmobilien nicht interessant: Im Gesetz fehlt für die Gewerbemiete eine Modernisierungsumlage. Mit Green Lease können jedoch Vermieter und Mieter von einer energieeinsparenden Erneuerung der Gebäudetechnik profitieren. mehr
BAUEN   |   TGA-Newsletter 06-2011 | 13.05.2011 (19.KW)

Vorreiter für EffizienzhausPlus gesucht

Bauherren, Architekten und Planer können sich ab sofort mit ihren Bau- und Sanierungsvorhaben bei der Deutschen Energie-Agentur (dena) um die Teilnahme am Modellvorhaben „Auf dem Weg zum EffizienzhausPlus“ bewerben. mehr
IG Passivhaus Deutschland   |   Aktuelle Meldungen - 10.05.2011

Schon 32.000 Passivhäuser in Europa

Ein Passivhaus spart 80 bis 95 % an Energie und CO2-Emissionen und ist dabei kaum teurer als ein konventionell errichtetes Gebäude. Europaweit gibt es bereits 32.000 Passivhäuser. Der Standard wird sich auch das EU-Niedrigstenergiegebäude prägen. mehr
Helma   |   Aktuelle Meldungen - 09.05.2011

Haus ohne Stromanschluss

Die Helma Eigenheimbau AG hat ein Einfamilienhaus vorgestellt, das sich ohne Netzanschluss über eine Photovoltaik-Anlage autark mit elektrischer Energie versorgt und weitgehend solar beheizt wird. Ein geringer Restheizwärmebedarf wird mit Holz gedeckt. mehr
Stephan Bauer: „Das Regelkonzept der Zukunft heißt Bedarfsführung anstatt Angebot. Zudem können durch mehr Transparenz des Nutzerverhaltens erhebliche Mengen an Energie eingespart werden. Mit unserer Green-LeafAn (Quelle: Margot Dertinger-Schmid)
Stephan Bauer über die Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden   |   TGA 05-2011

„Künftig werden Gebäude ihren Energiebedarf selbst decken“

Siemens hat neue Software-Bausteine für TGA-Fachplaner entwickelt, die zu mehr Transparenz bei der Beurteilung der Wirt­schaftlichkeit von Energieeffizienzmaßnahmen für Neubauten und Bestandsgebäude beitragen sollen. Um die kalkulierte Effizienz langfristig abzusichern, reicht es nach Ansicht... mehr
Prof. Dr. Gerd Hauser. (Quelle: Fraunhofer IBP)
TUM / Fraunhofer IBP   |   Aktuelle Meldungen - 04.04.2011

Hauser verlässt die DGNB

Prof. Dr. Gerd Hauser legt sein Amt als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) nieder und verlässt die Gesellschaft. mehr
Passipedia
Online-Wissensdatenbank   |   TGA 03-2011

Passipedia

Das Passivhaus Institut, die IG Passivhaus Deutschland und die International Passive House Association haben die Passipedia – eine interaktive Online-Wissensdatenbank zum Thema Passivhaus – eingerichtet. Sie besteht aus systematischen, wissenschaftlich fundierten und relevanten Artikeln zum... mehr
Abb. 1 PumaVision Headquarters mit Retail-Gebäude in Form einer Schuhschachtel (links) und dem Verwaltungsbau (rechts). (Quelle: Siemens)
Klimaneutraler Gebäudebetrieb   |   TGA 03-2011

Bedarfsgeführtes Wohlfühlklima

Ein klimaneutraler Gebäudebetrieb ist in der neuen 35000 m2 umfassenden Konzernzentrale von Puma bereits Realität: Der regenerativ erzeugte Strom kommt von ­LichtBlick und Photovoltaik-Modulen auf dem Dach beziehungsweise in der Fassade, die Fernwärme aus einer KWK-Anlage. Um den Leistungsbezug... mehr
INFO-TIPP   |   TGA-Newsletter 02-2011 | 10.02.2010 (6.KW)

Online-Wissensdatenbank zum Passivhaus

Passipedia ist eine interaktive, ständig wachsende zweisprachige Online-Wissensdatenbank zum Thema Passivhaus. Sie besteht aus wissenschaftlich fundierten Artikeln zum Passivhaus-Standard. mehr
TZWL-Bulletin 11 Dezember 2010.
TZWL-Bulletin   |   TGA 02-2011

Testberichte für Geräte zur Wohnungslüftung


Das Europäische Testzentrum für Wohnungslüftungsgeräte (TZWL) hat erstmals seinen unabhängigen Vergleich zur Energieeffizienz von Wohnungslüftungsgeräten kostenlos online zur Verfügung gestellt.

mehr
Abb. 1 Das neue Verwaltungsgebäude des Europäischen ­Fußballverbands (UEFA) in Nyon am Genfer See bietet auf 6300 m² Platz für 250 Angestellte. (Quelle: Yazaki)
Minergie-Eco-Verwaltungsgebäude   |   TGA 02-2011

Geothermisch und solar temperiert

Nach dem Motto, zuerst nachhaltig und energieeffizient bauen, dann den Rest­energiebedarf möglichst regenerativ bereitstellen, setzt das neue Verwaltungsgebäude des Europäischen Fußballverbands (UEFA) in Nyon am Genfer See einen ­neuen Maßstab. Der Rundbau überzeugt nicht nur mit seiner... mehr
Plusenergie jetzt!
Petition der Vernunft   |  

Plusenergie jetzt!

Je neutraler die Experten, desto klarer sind ihre Äußerungen zur ­aktuellen Energiepolitik der Bundes­regierung. So zitiert dapd Olav Hohmeyer, Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU), anlässlich der Vorstellung des SRU-Sondergutachtens „Wege zur 100 % erneuerbaren... mehr
Abb. 1 Neuer Firmensitz und gleichzeitig Forschungsobjekt: Das als Netto-Null-Energie-Haus realisierte Büro- und Betriebsgebäude von Zeller/Athoka in Herten. (Quelle: Daikin)
Netto-Null-Energie-Haus   |   TGA 01-2011

Bürogebäude der Zukunft

Welche Anforderungen ein Bürogebäude hinsichtlich seiner Energiebilanz künftig ­gewährleisten muss, ist bereits vorgezeichnet: Unterm Strich soll bezogen auf fossile Energieträger eine Null stehen. Damit der Ansatz flächendeckend realisiert werden kann, muss er weitgehend ohne Fördergelder... mehr
Uwe Glock, Vorsitzender des Bosch-Geschäftsbereichs Thermotechnik, erläuterte die Systeme für Heizung, Trinkwassererwärmung, Lüftung und Energiemanagement für die Sanierung der Uhlandschule auf Energie-Plus-Standard. (Quelle: Bosch Thermotechnik)
Bosch Thermotechnik   |   Aktuelle Meldungen - 06.12.2010

Uhlandschule wird zur Plusenergieschule

Die Uhlandschule in Stuttgart-Zuffenhausen soll künftig mehr Energie produzieren als verbrauchen, nur mit dem Energieangebot aus Sonne und Erdwärme auskommen und keine Emissionen für die Energieversorgung erzeugen. mehr
Hottgenroth: „Energieberater Plus 18599“ bekommt ein Zusatzmodul, mit dem sich Berechnungen für Passiv- und Nullenergiehäuser durchführen lassen. (Quelle: Hottgenroth)
Hottgenroth Software   |   TGA 12-2010

Nullenergie- und Passivhäuser planen

Zur BAU 2011 (Halle C3, Stand 308) präsentiert Hottgenroth Software ein neues Tool, das Berechnungsmethoden zur Planung von Passiv- und Null­energiehäusern einbezieht. Es ergänzt als Zusatzmodul die Energieberater-Software „Energieberater Plus 18599“. Gemäß EU-Gebäuderichtlinie... mehr
Abb. 1 Das „Wohnhaus der Zukunft“ der Hochschule Rosenheim beim Solar Decathlon Europe in Madrid. Die Zig-zag-Fassade als variabler Sonnenschutz ist eine Eigenentwicklung der Hochschule Rosenheim. (Quelle: Oliver Pausch)
Plusenergiehaus   |   TGA 11-2010

Die Technik im Wohnhaus der Zukunft

Mit ihrem „Wohnhaus der Zukunft“ belegte die Hochschule Rosenheim beim Solar ­Decathlon Europe im Juni 2010 die 1. Plätze in den Disziplinen Energiebilanz, Komfort und Behaglichkeit sowie Haustechnik und insgesamt einen sensationellen 2. Platz. Das verwirklichte Konzept belegt, dass mit einer... mehr
KfW-Förderbank   |   Topthemen - 22.10.2010

KfW lässt DIN V 18599 nicht mehr zu

Die KfW lässt Nachweise mit DIN V 18599 für das KfW-Effizienzhaus nicht mehr zu. Hintergrund sind ungewöhnlich starke Abweichungen mehrerer Softwarelösungen gegenüber der alternativen Berechnung mit DIN V 4108-6 / DIN V 4701-10. mehr
Berlin   |   Aktuelle Meldungen - 29.09.2010

Kabinett beschließt Energiekonzept

Das Bundeskabinett hat gestern ihr Energiekonzept bis 2050 verabschiedet. Für den Gebäudesektor wurden die Ziele gegenüber dem Entwurf aufgeweicht und unschärfer gemacht. Für die angekündigten Anreize gibt es kaum konkrete Daten. mehr
In Deutschland waren per Juni 2010 rund 120 Bauprojekte nach DGNB zertifiziert bzw. vorzertifiziert. Die Computeranimation zeigt das Immobilienprojekt Waidmarkt in Köln (23152 m² BGF). Die Gesamtkosten für die Zertifizierung nach DGNB lagen bei rund 148
Green Buildings   |   TGA 09-2010

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Nachhaltiges Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden gilt als das Zukunftsthema der Bau- und Immobilienwirtschaft. Unklar ist, ob sich der prognostizierte Wertzuwachs nachhaltiger Immobilien in der Praxis auch einstellt. Auf der Consense, Internationaler Kongress und Fachmesse für Nachhaltiges... mehr
BMVBS   |   Aktuelle Meldungen - 26.08.2010

Planungswettbewerb für Plus-Energie-Haus

Das Bundesbauministerium hat den Startschuss für die dritte Generation des Plus-Energie-Hauses gegeben. Gestern wurde ein Planungswettbewerb für ein neues Haus in Berlin ausgelobt, dessen Überschuss an selbst produzierter Energie die Elektrofahrzeuge der Bewohner versorgt. mehr
GMW   |   Aktuelle Meldungen - 23.08.2010

Ingenieurbüro will künftig CO2-frei planen

Die GMW-Ingenieurbüro GmbH hilft nicht nur beim Energiesparen, sondern geht selbst mit gutem Beispiel voran. Ob für Bürostrom, Heizenergie oder Dienstfahrten Der eigene Bürostandort in Hannover soll bis 2020 klimaneutral werden. Der IST-Zustand ist bereits zertifiziert, jetzt wird ein... mehr
Energiestandard   |   Aktuelle Meldungen - 10.08.2010

Hessen führt „Fast-Nullenergie“-Standard ein

In Hessen gelten ab sofort im staatlichen Hochbau des Landes neue Energieeffizienzstandards. Neubauten sind als „Fast-Nullenergiegebäude“ zu errichten. Auch für Baumaßnahmen im Bestand der Landesbauten gelten neue Standards. Bereits begonnene Bauvorhaben werden dahingehend überprüft, ob die... mehr
Das Haus der Zukunft beim Solar Decathlon Europe 2010 in Madrid. Ein markantes Detail des Rosenheimer Wettbewerbsbeitrags ist der aus dem Boden ausfahrbare Sonnenschutz (Zig-Zag-Fassade). (Quelle: Sebastian Mortimer)
Plus-Energie-Haus   |   TGA 08-2010

Gebäudeautomation im Haus der Zukunft

Ansprechende Architektur, hoher Wohnkomfort und eine außergewöhnlich hohe Energieeffizienz schließen sich nicht aus. Das bewies schon der zweifache Sieg der interdisziplinären Baugruppe der TU Darmstadt beim Solar Decathlon (SD) 2007 und 2009. Teilnehmer beim Solar Decathlon Europe 2010 war das... mehr
Die Hochschule Rosenheim beginnt im Herbst 2010 mit dem neuen Bachelor-Studiengang Energie- und Gebäudetechnologie: „Ingenieure müssen verstehen, wie ein Gebäude gesamtheitlich funktioniert und wie Endenergie effizien (Quelle: Hochschule Rosenheim)
Forschungsoffensive der Hochschule Rosenheim   |   TGA 08-2010

Gebäude ganzheitlich optimieren

Eine der größten Herausforderungen der TGA-Branche ist die zeitnahe Umsetzung von Forschungsergebnissen in marktgängige Produkte und Systeme. Die Hochschule Rosenheim will deshalb mit ihrem neuen Studiengang „Energie- und Gebäudetechnologie“ die Umsetzungsprozesse durch eine... mehr
20. und 21. Oktober 2010, Kopenhagen   |   Aktuelle Meldungen - 26.07.2010

5. Internationales Buildair-Symposium

Das 5. Internationale Buildair-Symposium „Luftdichtheit von Gebäuden und Lüftungssystemen” (vormals „Europäisches BlowerDoor-Symposium“) findet am 21. und 22. Oktober 2010 in der Dänischen Technischen Universität Kopenhagen, Lyngby, statt. Erstmals hat sich der Veranstalter – das Energie- und... mehr
GEBÄUDETECHNIK   |   TGA-Newsletter 09-2010 | 15.07.2010 (28.KW)

Netto-Null-Energie-Gewerbegebäude

In Herten entsteht ein modernes Bürogebäude mit Netto-Null-Energie-Bedarf. Ziel des Projekts ist die Untersuchung des aktuellen Stands der Technik sowie zukünftiger Optimierungspotenziale für Netto-Null-Energie-Gewerbegebäude. mehr
Abb. 1
EU-Gebäuderichtlinie   |   TGA 07-2010

Niedrigstenergiegebäude bald Pflicht

Am 18. Mai 2010 ist im EU-Parlament die Neufassung der Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EU-Gebäuderichtlinie) verabschiedet worden1). Für Schlagzeilen hat gesorgt, dass sie ab 2021 EU-weit „Niedrigstenergiegebäude“ bei allen Neubauten vorschreibt. Bis dahin wird sie,... mehr
Abb. 1
Nachhaltige Gebäude   |   TGA 07-2010

In zehn Jahren de-facto-Standard

Nachhaltige Gebäude haben erhebliche Vorteile gegenüber konventionellen Bauten. Sie benötigen weniger Energie und verursachen geringere Betriebs- und Instandhaltungskosten. Über den Lebenszyklus des Gebäudes können so höhere Baukosten refinanziert werde. Selbstverständlich sind „grüne“ Gebäude... mehr
Abb. 1
Energie-Plus-Haus   |   TGA 07-2010

Keine Frage der Technik

Ein Gebäude, das mehr Energie erzeugt als es verbraucht, gilt vielfach noch als Zukunftsvision. Dabei ist das Energie-Plus-Haus-Konzept bereits mit heute standardmäßig verfügbarer Technik umsetzbar. Und die Investitionen refinanzieren sich aus den Einsparungen und Erträgen.... mehr
Nach Beendigung der Olympischen Spiele 2010 in Kanada ist das Österreich-Haus an die Gemeinde Whistler übergeben worden. Das von der Austrian Passive House Group (APG) als Passivhaus errichtete Gebäude ist in Kanada ein Vorzeigeprojekt. (Quelle: APG)
14. Passivhaustagung   |   Aktuelle Meldungen - 04.06.2010

„Passivhaus verbreitet sich in rasantem Tempo“

Kamakura (Japan), Whistler (Kanada), Tramore (Irland) und Shanghai (China) haben es bereits bewiesen: Passivhäuser sind so international wie noch nie. Der in Deutschland konzipierte und inzwischen weltweit bekannte Baustandard beweist: Es ist bereits heute möglich, nachhaltig, komfortabel und... mehr
Abb. 1
Referenzprojekt Ochsner   |   TGA 06-2010

Wärmepumpen für Passivhochhaus

Die Konzernzentrale des Energieversorgungsunternehmens Energie AG Oberösterreich – der Power Tower in Linz – setzt Maßstäbe für die Energieeffizienz von Geschäftsgebäuden. In Innenstadtlage nutzt das weltweit erste Passivhochhaus über Wärmepumpen Abwärme sowie die Energie des Untergrunds und... mehr
Abb. 2
EU-Gebäuderichtlinie   |  

Niedrigstenergiegebäude

Wir werden uns daran gewöhnen (müssen). Das Gebäude der schon sehr nahen Zukunft wird Niedrigstenergiegebäude heißen. Diesen wenig für die Sache werbenden Namen haben die Eurokraten in die novellierte EU-Gebäuderichtlinie geschrieben, die am 18. Mai 2010 vom Europäischen Parlament verabschiedet... mehr
WEITERBILDUNG   |   TGA-Newsletter 06-2010 | 28.05.2010 (21.KW)

Wissensquiz Nachhaltigkeit

Fachleute aus der Baubranche können ab sofort ihr Wissen in nachhaltigem Bauen schnell und einfach überprüfen. Experten der Donau-Universität Krems haben in Hinblick auf die neue EU-Richtlinie einen Online-Test erstellt. mehr
EU-Gebäuderichtlinie   |   Aktuelle Meldungen - 19.05.2010

Niedrigstenergiegebäude ab 2021 Pflicht

Das EU-Parlament hat am 18. Mai 2010 die Neufassung der Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden verabschiedet. Alle Mitgliedstaaten müssen jetzt ihre Bauvorschriften so anpassen, dass ab 2021 nur noch Niedrigstenergiegebäude errichtet werden. mehr
Abb. 1
Oliver Baumann zur GreenBuilding-Bewegung in den USA   |   TGA 05-2010

„Stimmung wie beim Mondlandeprojekt“

Die USA wollen ihr Image als Energieverschwender hinter sich lassen. Bis zum Jahr 2025 sollen Null-Energie-Gebäude zur Marktreife entwickelt werden, ab 2030 nach dem Willen des US-Departments of Energy (DOE) Gebäude mit ausgeglichener Energiebilanz – sogenannte Net-ZeroEnergy-Buildings –... mehr
FNR   |   Aktuelle Meldungen - 07.04.2010

Server-Abwärme heizt Bürogebäude

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich haben die Bauarbeiten für das neue Bürogebäude der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) in Gülzow begonnen. Der Energiebedarf von 1 l/(m2a) Heizöl-Äquivalent und ein maximaler Einsatz nachwachsender Rohstoffe sollen Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit... mehr
Forscher an der Uni Kassel entwickeln ein Absorbersystem zum Heizen und Kühlen von Niedrigenergiegebäuden. (Quelle: Uni Kassel)
Uni Kassel   |   Aktuelle Meldungen - 10.02.2010

Absorbersystem heizt und kühlt Niedrigenergiegebäude

Das Fachgebiet Solar- und Anlagentechnik im Fachbereich Maschinenbau der Universität Kassel hat ein Sorptionsspeichersystem entwickelt, das auf chemischem Wege unter Ausnutzung und Speicherung von Sonnenenergie die Raumluft je nach Bedarf erwärmt oder kühlt, mit weniger Energieaufwand als bei... mehr
Das Hochhaus des Süddeutschen Verlags in München ist als erstes Bürogebäude in Deutschland mit einem LEED-Zertifikat in Gold ausgezeichnet worden. (Quelle: Michael Volkmann, München)
Süddeutscher Verlag   |   Aktuelle Meldungen - 05.02.2010

Erstes Bürogebäude in Deutschland erhält LEED Gold

Das Hochhaus des Süddeutschen Verlages in München ist als erstes Bürogebäude in Deutschland mit einem LEED-Zertifikat in Gold ausgezeichnet worden. Die Verlags-Zentrale hat mit ihrem konsequent durchdachten Klima- und Energiekonzept vor allem im Bereich Energie- und Wassereffizienz überzeugt. mehr
Kooperation für Energiewerthaus: Alexander Wiest, Vertriebsleiter Energiewerthaus Xella Deutschland, Markus Blum GF Vertrieb Xella Deutschland, Lothar Kreutz, GF Dekra Industrial, und Dr. Marc Andree Groos, GF Vaillant Deutschland. (Quelle: Vaillant)
Vaillant / Ytong / Dekra   |   Aktuelle Meldungen - 15.01.2010

Energiewerthaus übertrifft EnEV 2012

Ytong, Vaillant und Dekra realisieren ab sofort das Hauskonzept Energiewerthaus. Die Gebäudehülle wird aus dem Baustoff Ytong errichtet. Vaillant sorgt mit Technologien auf Basis regenerativer Energien für die Beheizung des Gebäudes. Die Unterschreitung der mit der EnEV 2012 geplanten... mehr
EUROPA   |   TGA-Newsletter 17-2009 | 18.12.2009

Energieminister bestätigen Gebäuderichtlinie

Die Neufassung der EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden hat am 7. Dezember 2009 den Energieministerrat passiert. Damit kann sie Ende März 2010 in Kraft treten. mehr
DGNB   |   Aktuelle Meldungen - 03.12.2009

Messverfahren für CO2-Emission von Gebäuden

Kurz vor der Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen COP15 in Kopenhagen haben die weltweit führenden Organisationen zum nachhaltigen Bauen eine einheitliche Messung (Berechnung) der CO2-Emissionen von Gebäuden vereinbart. mehr
BMin Dr. Peter Ramsauer.
BERLIN   |   TGA-Newsletter 16-2009 | 25.11.2009

Bauminister begeistert sich fürs Passivhaus

Der Bundesbauminister Dr. Peter Ramsauer ist von vom Passivhaus-Standard und seinen Potenzialen beeindruckt und will diesen mit seinem Ministerium unterstützen und fördern. mehr
EUROPA   |   TGA-Newsletter 16-2009 | 25.11.2009

Gebäuderichtlinie wieder abgeschwächt

Die EU-Mitgliedstaaten haben den Anfang 2009 im EU-Parlament mit großer Mehrheit verschärften Entwurf der EU-Kommission für eine Neufassung der Gebäuderichtlinie wieder abgeschwächt. mehr
ANLAGENTECHNIK   |   TGA-Newsletter 16-2009 | 25.11.2009

Studie: Kombisysteme zur Wärmeversorgung

Das Institut Wohnen und Umwelt hat den Einsatz kombinierter Heizsystemen zur Wärmeversorgung in Niedrigenergiehäusern untersucht. Im Mittelpunkt stand die Kombination Solarthermie, Holzpellet-Ofen und Abluftwärmepumpe. mehr
Team der TU Darmstadt hat 2009 zum zweiten Mal den Energiewettbewerb Solar Decathlon gewonnen. (Quelle: Andreas Schmautz / TU Darmstadt)
U.S. Department of Energy   |   Aktuelle Meldungen - 17.10.2009

TU Darmstadt gewinnt Solar Decathlon 2009

Das Team der Technischen Universität Darmstadt hat beim internationalen Wettbewerb Solar Decathlon 2009 um das attraktivste und energieeffizienteste Haus mit dem „Solarstromhaus surPLUS“ den ersten Platz errungen und damit nach dem Sieg im Jahr 2007 den Titel erfolgreich verteidigt. mehr
Das neue Passivhauskonzept „effi – Das neue Klimahaus der LBS“ erhält Heiztechnik von Paradigma. (Quelle: Paradigma)
Paradigma   |   Aktuelle Meldungen - 09.09.2009

Heiztechnik für Passivhauskonzept „effi“ - Heizen für 1 Euro/m2

Für „effi – Das neue Klimahaus der LBS“ wird die Heiztechnik von Paradigma geliefert. „effi“ braucht nur ein Fünftel der Heizenergie, die nach der ab Herbst 2009 gültigen Energie-Einsparverordnung zulässig ist und bietet einen höheren Wohnkomfort als herkömmliche Passivhäuser. mehr
Abb. 1
Null-Energie-Haus   |   TGA 09-2009

Wärmepumpe und Solarenergie

Ab 2019 sollen alle EU-weit neu errichteten Gebäude per Gesetz Null-Energie-Häuser sein, sie müssen dazu mindestens soviel Energie erneuerbar erzeugen wie sie selbst verbrauchen. Erste Pilotprojekte belegen schon heute die Machbarkeit. Sie setzen neben einer guten Gebäudehülle auf Solarthermie,... mehr
Das Österreich-Haus wird verabschiedet. (Quelle: APG / Dietmar Stiplovsek)
Austrian Passivehouse Group   |   Aktuelle Meldungen - 05.08.2009

Passivhaus reist zur Winterolympiade 2010

Die Gebäudehülle des Österreich-Hauses für die Olympischen Winterspiele 2010 in Kanada ist fertig. Ende Juli trat das Vorzeigeprojekt in Sachen Energieeffizienz die Reise nach Nordamerika an. mehr
Eco Plus Home in der ostkanadischen Provinz New Brunswick mit Elektro-Wärmepumpe, Solarthermieanlage und Photovoltaikanlage von Bosch Thermotechnik. (Quelle: Tight Lines Productions / Bosch Thermotechnik)
Bosch Thermotechnik   |   Aktuelle Meldungen - 04.08.2009

Im Eco Plus Home unabhängig von Öl und Gas

Kann eine sechsköpfige Familie ein Jahr lang ohne den Einsatz fossiler Energien komfortabel leben? Diese Frage will das Eco Plus Home-Projekt in Bathurst, New Brunswick, Kanada, beantworten, indem eine Familie ab September ein Jahr lang in dem serienreifen Musterhaus lebt. mehr
Das neuartiges Haustechnikkonzept verhilft dem Null-Heizenergie-Haus trotz leichter Bauweise und notwendiger sommerlicher Kühlung zu einem Heizwärmebedarf von lediglich 11,3 kWh/(m2a). (Quelle: Variotec)
GEBÄUDETECHNIK   |   TGA-Newsletter 11-2009 | 31.07.2009

Heizen und kühlen in Leichtbau-Passivhaus

An einem Null-Heizenergie-Haus ist ein neuartiges Haustechniksystem getestet worden. Es wird ganzjährig über Regenwasser-Zisternen, in Wände und Decken integrierte Rohrleitungen und Phasenwechsel-Materialien (PCM) temperiert. mehr
Visualisierung des Neubaus des Hallenbades „Bambados“ in Bamberg bis Oktober 2011. Quelle: pbr
pbr AG   |   Aktuelle Meldungen - 24.07.2009

Spatenstich für Passivhaus-Hallenbad Bambados

Am 27. Juli findet der erste Spatenstich für den Neubau des Hallenbades „Bambados“ in Bamberg statt. Das Sport- und Freizeitbad gehört bundesweit zu den ersten Hallenbädern, die nach der Passivhaus-Bauweise errichtet werden. Das Hallenbad ist mit einem Sportbereich für Schul- und Vereinsnutzung... mehr
Abb. 2
CEP   |   TGA 07-2009

Passivhaus in Messenamen integriert

Der Erfolg der diesjährigen Veranstaltung im Passivhausbereich hat den ­Messeveranstalter Reeco veranlasst, die Messe von CEP Clean Energy Power in CEP Clean Energy & Passivehouse umzubenennen. So soll der Baubereich auf der Messe gestärkt werden. Gleiches hat der Veranstalter mit Solartechnik... mehr
VERBÄNDE   |   TGA-Newsletter 10-2009 | 25.06.2009

Haus & Grund: Keine EnEV-Verschärfung

Die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund hat in einer Resolution zur Bundestagswahl unter anderem gefordert, eine weitere Verschärfung der EnEV 2009 zurückzustellen. mehr
Abb. 1
EU-Parlament:   |  

2019 nur noch Nullenergiehäuser

Das Europäische Parlament hat Ende April die im November 2008 von der EU-Kommission vorgeschlagene Neufassung der Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EU-Gebäuderichtlinie) mit Änderungen verabschiedet. Danach müssen die EU-Mitgliedsstaaten bis zum 31. Dezember 2018... mehr
Menerga   |   Aktuelle Meldungen - 27.05.2009

Energieeffizienz-Restaurant adiabat gekühlt

Das weltweit erste Energieeffizienz-Restaurant von McDonald’s kühlen hocheffiziente Adsolair Klimageräte mit adiabater Verdunstungskühlung von Menerga. mehr
  |   Aktuelle Meldungen - 27.05.2009

IBA-Dock: Netto-Nullenergie-Infozentrum

Immosolar baut das schwimmende IBA-Dock: Das Informationszentrum für die Internationale Bauausstellung Hamburg (IBA) deckt seinen Energieverbrauch selbst. mehr
Plus-Energie-Haus
  |   Aktuelle Meldungen - 26.05.2009

Plus-Energie-Haus bis September in Berlin

In Berlin ist jetzt das Plus-Energie-Haus der BMVBS-Forschungsinitiative „Zukunft Bau“ zu besichtigen, das 2007 den Solar Decathlon Preis gewonnen hat. mehr
  |   Aktuelle Meldungen - 25.05.2009

KEA fordert EnEV2009 für Konjunkturpaket II

Die Klimaschutz- und Energieagentur KEA fordert, dass die baulichen Standards der ab Herbst gültigen EnEV-Novelle nicht mehr unterschritten werden. mehr
  |   Aktuelle Meldungen - 29.04.2009

Altherma LuviType für 55 Passivhäuser

In einem Vorzeigeprojekt für energiesparendes Wohnen werden zertifizerte Passivhäuser mit der Luft/Wasser-Wärmepumpe Altherma LuviType ausgestattet. mehr
BAUSTANDARD   |   TGA-Newsletter 07-2009 | 30.04.2009

Heizkostenabrechnung im Passivhaus?

Das Institut Wohnen und Umwelt (IWU) hat die Randbedingungen für den Verzicht auf eine verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung in Niedrigstenergie- und Passivhäusern untersucht. mehr
  |   Aktuelle Meldungen - 23.04.2009

Ab 2019 nur noch Netto-Nullenergiegebäude

Das Europäische Parlament hat heute die Novelle der Gebäuderichtlinie verabschiedet: Ab 2019 sollen Neubauten ihren Energiebedarf selbst produzieren. mehr
Abb. 6
Sonnenkraft   |   TGA 04-2009

Spatenstich für das Haus der Zukunft

Ein außergewöhnliches Projekt hatte jetzt seinen Spatenstich in Regensburg: Das „Haus der Zukunft“. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt von Sonnenkraft, Fabi Architekten, des Fraunhofer Instituts für solare Energiesysteme und der Hochschule Regensburg, FB Architektur, und soll demonstrieren, dass... mehr
Abb. 3
Informationspaket   |   TGA 03-2009

Energieeffiziente Wohngebäude

Es lohnt, sich beim Wärmebedarf eines neuen Hauses über den gesetzlichen Standard hinaus zu engagieren. Das ist die Kernbotschaft des aktualisierten Bine-Informationspakets „Energieeffiziente Wohngebäude“, das auf Erfahrungen mit dem Passivhauskonzept basiert. Erkenntnisse aus der Praxis und... mehr
  |   Aktuelle Meldungen - 26.12.2008

Bayerische Schule bald Passivhaus

In Erding entsteht jetzt eine Schule nach dem Passivhausstandard. Der Energieverbrauch soll hier in einem bisher nicht erreichten Grad verringert werden. mehr
  |   Aktuelle Meldungen - 15.12.2008

Was von Großstädten im Jahr 2038 erwartet wird

Umweltbewusstsein und soziales Miteinander nicht aber eine stärkere Technisierung halten Bewohner für deutsche Städte im Jahr 2038 für erstrebenswert. mehr
AUFGELESEN   |   TGA-Newsletter 05-2008 | 26.05.2008

„Klimaprogramm senkt Geburtenrate“

Lobbyisten schreckt wenig: Die Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau warnt jetzt sogar davor, dass überzogener Klimaschutz beim Bauen die Geburtenrate senke. [Nur für Abonnenten] mehr
Abb 1
BAU 2007 mit Rekordergebnis: Energieeffizientes Bauen wird zum Standard   |   TGA 03-2007

Energieeffizienz erreicht Bauchemie

Die Konjunktur am Bau kommt wieder in Schwung. Wirtschaftsfachleute attestieren der europäischen Baubranche in den nächsten Jahren eine positive Entwicklung. ­Getragen wird die gute Konjunktur vom Bauen im Bestand wie auch vom weiter ­anziehenden Gewerbebau. Dabei stehen Energieeffizienz und... mehr