Inhaltsverzeichnis 08-2004

Alles nur Fassade?

Inhalt

Wetterdaten und Planerforum

Terminkalender

Meldungen

Solarenergie: Start in den Massenmarkt

Natürlich klimatisiert

Die europäische F-Gase- Verordnung, die zurzeit in den EU-Ausschüssen diskutiert wird, könnte natürlichen Kälte mitteln wie Ammoniak zum Durchbruch verhelfen. Fallbeispiele zeigen bereits heute, so Holger König, Vorsitzender von eurammon, dass mit natürlichen Kältemitteln nachhaltige, wirtschaftliche und effiziente Klima-Konzepte umzusetzen sind.

Berichtigung des NA steht an

In die neue Heizlastberechnung nach DIN EN 12 831 will keine Ruhe kommen. Nach monatelanger Verzögerung des Nationalen Anhangs (NA) muss das gerade erst erschienene Beiblatt 1 für Deutschland schon berichtigt werden: Die Berechnung des natürlichen Luftwechsels ist für Räume mit vielen Fenstern, beispielsweise Großraumbüros, nicht anwendbar.

Software und Internet

Marktübersicht CAD-Software

Natürlich kann der Fachingenieur seine Ausführungsplanung manuell in die Planpause des Architekten einzeichnen – freihändig oder präzise mit Lineal und Schablone. Leitung für Leitung, Symbol für Symbol kommt er langsam, aber sicher auch zum Ergebnis. Aber was macht er bei Änderungen? Altes herausradieren oder wegkratzen und Neues einfügen – bis die kostbare Planvorlage unbrauchbar, weil löchrig wie ein Schweizer Käse, geworden ist…?

Mit Sicherheit wachsen

Die Siemens Building Technologies AG, Zürich, geht davon aus, dass der Bedarf an Sicherheitstechnik in Gebäuden künftig überproportional wachsen wird. Mit standardisierten Produkten und integrierten Lösungen für Gebäudeautomation, Gebäudesicherheit und Brandschutz in Kombination mit neuesten Informationstechnologien will das Unternehmen das Konzept Total Building Solutions vorantreiben.

Migration beginnt schon auf der Feldebene

Die weltweite Akzeptanz des BACnet-Protokolls als gemeinsamer Standard für Gebäudeautomationssysteme, Brandmeldetechnik und Sicherheitstechnik hat Siemens Building Technologies dazu bewogen, sein Produkte- und Systemportfolio zügig auszubauen. Ziel ist ein BACnet-Systemangebot, das unter der Bezeichnung Total Building Solutions praktisch alle gebäudetechnischen Gewerke umfasst. Dabei soll die Integration nicht – wie bisher – auf der Managementebene erfolgen, sondern bereits auf der Feld- bzw. Automationsebene.

„Zusätzliche Funktionalitäten lassen den Markt wachsen“

Das neue Konzept Total Building Solutions der Siemens Building Technologies (SBT) stößt bei TGA-Planern auf viele Fragezeichen. Steckt eine Marketingstrategie dahinter, ein Markenname oder ist es tatsächlich die Philosophie der zukünftigen Gebäudetechnik? Will SBT den Planern die Butter vom Brot nehmen? Dr. Heinrich Hiesinger, Vorstands-vorsitzender der Building Technologie Group, legte in einem Exklusivinterview für den TGA Fachplaner die Karten auf den Tisch. Das Gespräch führte für die TGA-Redaktion Wolfgang Schmid, Freier Fachjournalist aus München.

MSR-Technik

Exklusivvertrieb mit Partnerschaftskonzept

Speziell zur vernetzten Automation von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen im Bereich kleiner und mittelgroßer Gebäude hat Honeywell eine neue Marke geschaffen. Unter dem Namen CentraLine bietet das Unternehmen die Produkte künftig europaweit exklusiv über ausgewählte CentraLine-Partner an.

Heizungswasser

Wasser ist für Leben und Technik unverzichtbar. Vielleicht ist es auf die enormen Vorkommen und die Selbstverständlichkeit der Nutzung zurückzuführen, dass wir ein Stück Achtung vor diesem Gut verloren haben. Wer bei der technischen Verwendung als Wärmeträger in Heizungsanlagen die speziellen Eigenschaften und die Wechselwirkungen mit Werkstoffen missachtet, kann schnell in unruhiges Fahrwasser geraten, mithin bis zum Schiffbruch. Wer die Wechselwirkungen kennt, beachtet und mit speziellen Behandlungsverfahren gegensteuert, ist daher gut beraten.

Fußbodensystem für die Altbausanierung

Mit dem neuartigen Fußbodensystem „max4therm“ kombiniert Lindner Armaturen in einem ausgefeilten Komplettprogramm einen tragenden Fußbodenaufbau und eine Fußbodenheizung. Im Ergebnis vereint die sanierungsgerechte Lösung vier entscheidende Vorteile: Leichter Transport, extrem dünner Aufbau, schnelle Aufheizung durch geringe Masse und hohe Stabilität mit und ohne Verankerung im Untergrund.

Gebäudetechnik

Vom Kasernengebäude zum Passivhaus

Nur etwa ein Prozent der bestehenden Gebäudefläche wird jährlich abgerissen und als Neubau ersetzt. Die Wirkung der hauptsächlich auf Neubauten ausgerichteten EnEV auf die Minderung des CO2-Ausstoßes ist deshalb gering. Fachleute halten es für energiepolitisch sinnvoll, beim Gebäudebestand strengere energetische Maßstäbe anzulegen als bisher.

Erdwärmesondenanlagen

Während der letzten Jahre erfuhr der Markt mit erd- gekoppelten Wärmepumpen durch verbesserte Technik und einen erschwinglichen Preis einen bemerkenswerten Aufschwung. Doch über den technischen und wirtschaftlichen Erfolg entscheidet die richtige Auslegung.

Literatur

Broschüren

Richtiges Lüften

Während heute auch Bauweisen existieren, die eine Beheizung nicht mehr erfordern, bleibt das Lüften unabdingbar.

Braucht Ihr Archiv ein Update?

Technische Regeln haben bei der täglichen Ingenieursarbeit einen hohen Stellenwert. Zwar entbinden sie niemand aus der Verantwortung für eigenes Handeln, stellen aber eine wichtige Erkenntnisquelle für fachgerechtes Verhalten im Normalfall dar, in Sonderfällen können weitergehende oder einschränkende Maßnahmen geboten sein. Technische Regeln können durch Rechtsbezug, Verwaltungsvorschriften und Verträge zur verbindlichen Grundlage werden. Damit Sie die Übersicht behalten, stellt TGA Fachplaner im TGA-Bereich besonders relevante neue Publikationen quartalsweise zusammen.

Vorschau