TGA Heizungstechnik

TGA Ausgabe 03-2013
Wärmeerzeugermarkt 2012

Im Abseits der Energiewende

Abb. 1 Wärmeerzeuger, Marktentwicklung in Deutschland 1998 bis 2012, ohne Mini-KWK-Anlagen (Quelle: JV / BDH, Destatis )
Abb. 1 Wärmeerzeuger, Marktentwicklung in Deutschland 1998 bis 2012, ohne Mini-KWK-Anlagen

2012 sind in Deutschland 3 % mehr zentral aufgestellte Wärmeerzeuger als im Vorjahr verkauft worden. Der Zuwachs lässt sich fast vollständig durch die ­gestiegene Nachfrage für Neubau erklären. Bei der Heizkesselmodernisierung hat sich die Nachfrage nun seit fünf Jahren weitgehend seitwärts bewegt. Eine Energiewende im Wärmemarkt existiert bisher nicht.

650500 Wärmeerzeuger sind in Deutschland im Jahr 2012 verkauft worden, ganze 3 % mehr als im Vorjahr. Angesichts des niedrigen Absatzniveaus seit 2007 ist das Wachstum eine Enttäuschung, zumal der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) Ende November 2012 noch einen Absatz von 673500 Wärmeerzeugern prognostiziert hatte. Größere Bewegungen in der Absatzstatistik...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken