TGA Software und Internet

TGA Ausgabe 12-2014
mh-software

BIM-Architekturmodelle importieren

mh-software: Gebäudemodelle mit Beschattung zur Übergabe an die Kühllastberechnung.

mh-software: Gebäudemodelle mit Beschattung zur Übergabe an die Kühllastberechnung.

Gebäudedaten zur Lastermittlung werden in PreCAD-Systemen anhand von Architekturgrundrissen grafisch erfasst. Dabei entsteht ein dreidimensionales Gebäudemodell. mh-software hat nun eine Möglichkeit geschaffen, bei diesem Arbeitsschritt Zeit zu sparen. Aus dem in BIM (Building Information Modeling) eingesetzten IFC-Datenmodell können die meisten für Architektur und TGA verwendeten CAD-Systeme Konvertierungen in das green-building-Format (gbXML) vornehmen. Dateien im gbXML-Format können direkt in die Gebäudeerfassung RaumGEO importiert werden – das Ergebnis ist das vom Architekten erzeugte Gebäudemodell mit bereits hinterlegten technischen Daten. Dieses Gebäudemodell wird als zentraler Bestandteil eines Projektes mit allen Funktionen, beispielsweise dem Erzeugen eines Raumbuchs, der Analyse von technischen Daten, Beschattungsberechnungen und insbesondere für die Heiz – und Kühllastberechnung verwendet. Viele Eigenschaften der technischen Gewerke sind direkt vom Gebäude abhängig und lösen bei einer Modifikation eine verkettete Änderungswelle aus. Beispielsweise können Änderungen an den Fensterflächen eines Raumes direkte Auswirkungen auf die Ventileinstellungen des Heizungsrohrnetzes haben. PreCAD-Systeme passen durch die geänderte Heizlast automatisch die Auslegungen der Heizkörper an und stellen die Ventile neu ein. Nachträgliche Änderungen der Architektur können direkt in RaumGEO nachgeführt werden. http://www.mh-software.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Mh-Software (63%) › Gebäudemodell (62%) › Änderungswelle (51%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken