TGA Zahlen Daten Fakten

TGA Ausgabe 03-2016

Energieabhängigkeitsquote Deutschlands in %


1 Energieabhängigkeitsquote Deutschlands in %

1 Energieabhängigkeitsquote Deutschlands in %

1 Mehr als die Hälfte der Energie, die die Europäer im Jahr 2014 verbraucht haben, musste importiert werden: Die Importabhängigkeit (Energieabhängigkeitsquote) der EU belief sich auf 53,4 % der insgesamt verbrauchten Energie, so Eurostat, das statistische Amt der EU. 2014 war die Energieabhängigkeit in der EU damit höher als im Jahr 1990 und lag nur knapp unter dem im Jahr 2008 verzeichneten Höchstwert. Deutschland, das zu den fünf EU-Mitgliedstaaten mit dem höchsten Energieverbrauch gehört, importierte 2014 laut Eurostat 61,4 % seines Energieverbrauchs. Überlagert von Witterungseinflüssen und Bevorratungseffekten hat sich die Importabhängigkeit in den letzten Jahren trotz gestiegenem Anteil erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch noch erhöht. Die Energie-abhängigkeitsquote gibt den Anteil der Energie an, den eine Volkswirtschaft einführen muss, um ihren Energiebedarf zu decken. Sie entspricht den Netto-energieeinfuhren dividiert durch den Bruttoinlandsenergieverbrauch (einschließlich Bestandsänderungen). ec.europa.eu/eurostat

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte