TGA news

13.04.2010
Vaillant

iPhone App: Planung von Solarthermieanlagen

Vaillant hat seine erste App für die Planung von Solaranlagen in Kombination mit dem iPhone vorgestellt. Die App auroplan nutzt insbesondere die Funktionalitäten Kompass, Kamera und GPS des iPhone 3GS, kann aber auch mit älteren iPhone-Versionen verwendet werden. Ziel ist eine einfache, schnelle Auslegung von Solaranlagen sowie die Verdeutlichung einer direkten Abhängigkeit zwischen Ausrichtung und Standort von Solarkollektoren und dem Solarertrag. Die App steht für alle iPhone-Nutzer ab Ende April über den App-Store kostenlos zum Download bereit. Für Vaillant-Fachhandwerkspartner besteht die Möglichkeit, eine erweiterte Version mit Angebotsfunktion kostenfrei über das FachpartnerNET von Vaillant zu beziehen.

Dachneigung bestimmen...
Beim Start von auroplan wird der per GPS-Sensor ermittelte Standort angezeigt. Parallel dazu werden die für diesen Ort hinterlegten Klima- und Solareinstrahlungsdaten geladen. Daneben werden – je nach Ausrichtung des iPhones – permanent aktuelle Werte für Neigung und Himmelsrichtung dargestellt. Schließlich wird die daraus resultierende solare Einstrahlung ermittelt und angezeigt. Über das Vorschaufenster der Kamera, die parallel geöffnet wird, kann der Benutzer das gewünschte Dach anpeilen. Durch die Neigung des Telefons und das damit verbundene Fluchten mit der Dachschräge sowie der Senkrechten auf dem Display wird die Dachneigung ermittelt. Der Wert kann aber auch numerisch eingegeben werden.

…Himmelsrichtung ermitteln…
Im nächsten Schritt kann der Benutzer die Himmelsrichtung der geplanten Solaranlage bestimmen. Dazu stellt er sich mit dem Rücken zur Hauswand unter die in Frage kommende Dachseite. Ein Kompass zeigt die aktuelle Himmelsrichtung an. Durch eine Bestätigung wird der ermittelte Wert der Himmelsrichtung in die Berechnung übernommen.

...Nutzung und Anlagentyp bestimmen...
Anschließend wird die Anzahl der Personen eingegeben, die künftig die Solaranlage nutzen. Hierbei reicht das Spektrum von einem bis zu 24 Hausbewohnern. Dann wird der Typ der Anlage festgelegt: Wird z. B. solare Heizungsunterstützung ausgewählt, enthält die vorgeschlagene Anlagenkonfiguration auch gleich die richtigen Systemkomponenten wie den passenden Kombispeicher und die entsprechende Regelung. Im Hintergrund der Software findet also bereits eine Vorsystemkonfiguration statt, die hilft Planungsfehler zu vermeiden.

…und fertig ist das Angebot
Im Anschluss werden der Anlagenvorschlag und wichtige Daten angezeigt, beispielsweise die Solareinstrahlung, der Solarertrag und die eingesparte CO2-Menge. In der App-Version für Fachhandwerkspartner kann dann gleichzeitig ein Angebot für die gerade geplante Solaranlage per Tastendruck angefordert werden. ToR

Weitere Artikel zum Thema auf TGAonline
iPhone-App: Kostenloser Messekatalog für IFH/Intherm 2010
Jung Pumpen: PumpSizer für iPhone und iPod touch
Adyna: KNX-Anlagen komfortabel fernsteuern

Externe Links und Links unserer Leser
- Noch keine vorhanden -
Ihr Kommentar oder Link zum Thema: tga@tga-fachplaner.de
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Himmelsrichtung (37%)

Weitere Links zum Thema: