TGA news

23.12.2010
BDEW

Stromverbrauchsspitze durch Gänsebraten

Am ersten Weihnachtsfeiertag steigt der Stromverbrauch aller deutschen Haushalte durch die sogenannte „Gänsebraten-Spitze“ um etwa ein Drittel auf rund 480 Mio. kWh sprunghaft an. An einem normalen Wintertag beträgt der durchschnittliche Stromverbrauch aller Haushalte üblicherweise rund 360 Mio. kWh, schätzt der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Vor allem durch die Zubereitung des Gänsebratens steigt der Strombedarf am 25. Dezember im Durchschnitt von rund 9 neun auf 12 kWh/Haushalt. Am zweiten Weihnachtstag normalisiere sich der Bedarf wieder. Hochgerechnet auf alle 40 Millionen Haushalte in Deutschland bedeutet das nach BDEW-Angaben einen Verbrauchszuwachs von etwa 120 Mio. kWh. Dies entspricht dem Jahresverbrauch von rund 34.000 Haushalten mit drei Personen, so der Branchenverband. ToR
Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Gänsebraten (56%) › Haushalt (30%) › Stromverbrauch (26%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken