TGA news

26.10.2016
Autodesk / RIB Software

Gemeinsame Entwicklung einer 5D-BIM-Lösung

Autodesk und RIB Software haben eine Kooperation zur Entwicklung einer vollständig integrierten und interoperablen 5D-BIM-Lösung der nächsten Generation bekanntgegeben. Sie soll für die Architektur-, Konstruktions- und Baubranche das Projektrisiko reduzieren und die Profitabilität sowie die Produktivität verbessern.

Die neue Lösung wird 3D-Konstruktionsmodellierung und -visualisierung in Echtzeit, einen zeitlichen Ablaufplan (4D) und kostenbezogene Projektinformationen (5D) verbinden und somit das notwendige Design von Autodesks Revit sowie Zeit- und Kosteninformationen in einer einzigen Umgebung bieten. Projektteams erhalten dann alle relevanten Informationen von nur einer einzigen Quelle.

McKinsey hob die Bedeutung dieser Technologie in seinem Report „Imagining construction’s digital future“ hervor. Die Unternehmensberatung zählte 5D-BIM der nächsten Generation zu den fünf großen Ideen, die sich disruptiv auf die Branche auswirken werden. Laut dem Bericht benötigten große Immobilien zur Fertigstellung 20 % mehr Zeit als veranschlagt und bis zu 80 % mehr Budget als geplant. Die Baubranche hat sich mit diesen Zeit- und Budgetüberschreitungen scheinbar abgefunden, weil diese so häufig vorkommen. Somit bietet sich hier ein besonderes Optimierungspotenzial.

Mit 5D-BIM können Planer, Baufirmen und Projektleiter besser die kritischen Haupttreiber eines Projekts verstehen und die Ergebnisse während eines vollständigen Projektzyklus besser vorhersagen. Laut McKinsey gibt der visuelle und intuitive Charakter von 5D-BIM Bauunternehmern mehr Möglichkeiten, Risiken früh zu identifizieren und bessere Entscheidungen zu treffen. Projektplaner können zum Beispiel eine vorgeschlagene Änderung visualisieren und die Auswirkungen auf Projektkosten und -zeitrahmen berechnen.“

„BIM wie es sein soll“

Amar Hanspal, Senior Vice President, Autodesk: „Auf Basis der Partnerschaft mit RIB werden wir ein 5D-Modell anbieten, bei dem die Projektbeteiligten alle Karten auf den Tisch legen und dadurch fundierte Geschäftsentscheidungen treffen können. Wir sind überzeugt, dass dies das Projektrisiko vermindert und die Produktivität in der gesamten Baubranche steigern wird. Das ist BIM wie es sein soll.“

Im Rahmen der Vereinbarung wird RIB in ein internationales iTWO 5D-BIM Forschungs-, Entwicklungs- und Supportteam investieren. Autodesk hingegen wird die Integration der Revit BIM-Technologie in iTWO unterstützen. Die iTWO-BIM-5D-Benutzeroberfläche und 3D-Funktionen werden ein höheres Integrationslevel mit der Autodesk Building Information Modeling-Technologie erreichen. ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Projektrisiko (49%) › 5D-BIM-Lösung (44%)
 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken