TGA dossier: TGA-Software

Erstellt von: ToR · Webcode: 1367

Rundgang starten


1 In der BIM-Planung sind 3D-Gebäudedatenmodelle die eigentlichen Informationsträger, die fachübergreifend per ICF übertragen werden.
Industry Foundation Classes (IFC)   |   TGA 08-2019

Schnittstelle zur BIM-Welt

Ohne IFC-Schnittstelle gibt es keine Big- oder Open-BIM-Projekte. Was leistet das zurzeit wichtigste BIM-Datenaustauschformat, wo liegen die Grenzen und was muss man beim Im- und Export beachten?

mehr

mh-software: Mit SyLT geplante TGA.
mh-software   |   TGA 07-2019

Systemlinien-Technologie (SyLT)

Vor einigen Jahrzehnten wurden Zeichenbretter in TGA-Planungsbüros nach und nach von Konstruktionsprogrammen auf CAD-Basis abgelöst. Manuelle Zeichenarbeit mit Tusche, Zirkel, Beschriftungsschablonen und Lineal wurde vom Computer übernommen. Jetzt gibt es den nächsten Produktivitäts-Sprung:... mehr
Kemper   |   TGA 07-2019

Ist die Rohrnetzberechnung plausibel?

Mit einer kostenlosen Broschüre unterstützt Kemper Fachhandwerker bei der Plausibilitätsprüfung von Rohrnetzberechnungen – auch, wenn keine entsprechende Berechnungssoftware verfügbar ist. Hintergrund: Vor Ausführung der beauftragten Leistungen müssen beauftragte Fachhandwerker die vom... mehr

1 Heizungsrohrnetz-Planungssoftware beschleunigt die Auslegung und Berechnung und macht sie sicherer.
Heizungsrohrnetz-Planungssoftware   |   TGA 05-2019

Strangschema, 2D- oder 3D-CAD?

Programme für das Auslegen, Nachrechnen und Abgleichen von Heizungsrohrnetzen sorgen für mehr Sicherheit und ermöglichen optimale Ergebnisse. Welche Lösungen es gibt und wie sie sich unterscheiden, zeigt dieser tabella-rische Software-Vergleich.

mehr

1 Ein kleiner Dreh genügt – allerdings erfordert die Ermittlung des korrekten Einstellwertes Know-how und die geeigneten Werkzeuge.
Hydraulischer Abgleich   |   TGA 03-2019

Behaglichkeit nach Programm

Viele Heizungsanlagen in Wohngebäuden sind nicht korrekt einreguliert. Ein softwaregestützter Hydraulischer Abgleich kann für mehr Behaglichkeit in den Räumen sorgen und den Energieverbrauch senken.

mehr

1 Karl-Heinz Hottgenroth: „Das Gebäude – mit HottCAD wird ein digitales Gebäudemodell daraus – ist Grundlage für einen sehr großen Teil aller planerischen Tätigkeiten und der Ausführung. Digitale Daten und die durchgängige Vernetzung sind der Schlüssel für eine effektive Bearbeitung von Projekten.“
Karl-Heinz Hottgenroth über die Digitalisierung der TGA-Planung   |   TGA 03-2019

„Über BIM wird viel geredet, wir bieten Lösungen“

Die Digitalisierung erfasst alle Lebensbereiche, auch die Arbeitswelt in TGA-Planungsbüros und SHK-Fachbetrieben. Software ist künftig viel mehr als nur ein Werkzeug, sondern als Dreh- und Angelpunkt aller Geschäftsprozesse maßgeblicher Faktor für den Unternehmenserfolg, sagt Karl-Heinz... mehr
Hottgenroth / ETU: Auswahl der Anlagenkonfiguration in ETU-Simulation.
Hottgenroth / ETU Software   |   TGA 02-2019

Durchgängiges Simulations-Tool

Die normative Berechnung von Gebäuden und Anlagentechnik ist für eine Abschätzung des Energiebedarfs und die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen notwendig. Die Normen zur Bestimmung von Gebäudeeigenschaften, beispielsweise des Energiebedarfs, werden aber immer komplexer, auch weil sich die... mehr

1 Die Nachfrage nach Elektrowärmepumpen steigt, …
Wärmepumpen-Planungssoftware   |   TGA 12-2018

Exakter auslegen, einfacher optimieren

Wärmepumpen-Planungsprogramme versprechen präzisere JAZ-Werte, verlässlichere Ertragsvorhersagen und einfachere Wirtschaftlichkeitsvergleiche, auch bei komplexen Anlagen. Bei der Programmauswahl sollte man auf die Unterschiede achten.

mehr
Heizungstechnik   |   TGA-Newsletter 11b-2018 | 15.11.2018

Hydraulischer Abgleich für Flächenheizungen im Bestand

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BVF) hat seinen Internetauftritt um einen Rechner für den überschlägigen Hydraulischen Abgleich bestehender Fußbodenheizungskreise erweitert.

mehr

Envisys: Simulation des sommerlichen Wärmeschutzes.
Envisys   |   TGA 11-2018

Sommer-Wärmeschutz simulieren

Der Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes gemäß EnEV Anlage 1 Ziffer 3 kann in der Energieberatersoftware Evebi von Envisys in drei Stufen erfolgen: Sehr einfach durch die Berechnung des Sonneneintragskennwerts für einen ausgewählten Raum, umfassend über die Bestimmung des... mehr

Howatherm: Wirtschaftlichkeitsbewertung der Simulationssoftware für die indirekte Verdunstungskühlung.
Howatherm   |   TGA 09-2018

Verdunstungskühlung simulieren

Howatherm hat eine Simulationssoftware entwickelt, mit der erstmals die indirekte Verdunstungskühlung wirtschaftlich umfassend bewertet werden kann. Auf Basis meteorologischer Daten und Betriebsdaten können zielgenau Vorhersagen zur Wirtschaftlichkeit getroffen werden und Projekte... mehr

1 Komplexe haustechnische Anlagen lassen sich heute nur noch mit integrierter TGA-Software wirtschaftlich planen.
Marktübersicht TGA-CAD-Software   |   TGA 08-2018

Berechnend konstruieren

Mit der zunehmenden Technisierung von Gebäuden wird TGA-CAD zu einem immer wichtigeren Werkzeug für das Planen, Bauen und Betreiben. Wie sich die einzelnen Programme unterscheiden, zeigt diese tabellarische Marktübersicht.

mehr
Berechnung des Temperaturverlaufs im Inneren eines Gebäudes. (Quelle: TU Wien)
Software und Internet   |   TGA-Newsletter 08a-2018 | 09.08.2018

Sommerliche Temperaturentwicklung in Wohnräumen

Als Ergebnis einer Dissertation an der TU Wien steht ein Simulations-Tool kostenlos zur Verfügung, mit dem man die Temperaturentwicklung in Wohnräumen während hochsommerlicher Hitzeperioden bereits im Zuge der Planung abschätzen kann.

mehr

1 HOAI-Software unterstützt Planer bei der Honorarberechnung, Angebots- und Rechnungsstellung.
HOAI-/Honorar-Software:   |   TGA 06-2018

Vom Angebot bis zum Zahlungseingang

HOAI-Software berücksichtigt alle Vorgaben der aktuellen HOAI 2013, macht Honorarrechnungen transparent und rechtssicher, schöpft Honorarpotenziale aus und optimiert Honorarerträge.

mehr

Hottgenroth / ETU: Anlagenplanung mit Lüftungsplaner 3D.
Hottgenroth / ETU Software   |   TGA 05-2018

DIN 1946-6 bis zur Anlagenplanung

DIN 1946-6 gibt für Neubauten und bei umfangreicheren Sanierungen die Erstellung eines Lüftungskonzeptes vor. Die Programme Lüftungskonzept 1946-6 und Lüftungsplaner 3D von Hottgenroth / ETU führen durch alle notwendigen Schritte, zeigen, ob lüftungstechnische Maßnahmen... mehr

1 Sowohl die Planung großer als auch kleinerer BIM-Projekte setzt spezielle Werkzeuge wie BIM-Viewer, Modell-Checker oder BIM-Projekträume voraus.
BIM-Werkzeuge   |   TGA 04-2018

Viewer, Checker und Projekträume

BIM ist keine Software, spezielle Software-Werkzeuge setzt die neue Planungsmethode dennoch voraus – beispielsweise BIM-Viewer, Modell-Checker oder BIM-Projekträume. Was können sie, wie setzt man sie ein und welche Lösungen gibt es?

mehr

1 Planer im Cyberspace: Virtual, Augmented und Mixed-Reality-Technologien lassen sich nicht nur für Präsentationen, …
Virtual Reality   |   TGA 03-2018

Planen im Cyberspace

Virtuelle Realitäten machen nicht nur Präsentationen spektakulärer. Im Zusammenhang mit BIM werden Virtual, Augmented und Mixed-Reality-Technologien (VR, AR, MR) zunehmend auch als Planungs-, Kontroll- und Kooperationswerkzeuge interessant.

mehr

1 Energieeffizienz nach Programm: EnEV-Software unterstützt nicht nur die Vor-Ort-Beratung und Ausweiserstellung, …
Marktübersicht EnEV-Software   |   TGA 01-2018

Multifunktionswerkzeuge zur Energieoptimierung

Software für die energetische Analyse und Sanierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden, die Energieausweiserstellung, Energieberatung oder Energiesparmaßnahmen-Optimierung unterscheidet sich in vielen Details, wie diese Marktübersicht zeigt.

mehr

1 Funktionsweise eines Helpdesk-Systems.
Management von Bau- und Verwaltungsprojekten   |   TGA 01-2018

Helpdesk für effizientes Projektmanagement

Wichtige Erfolgsfaktoren bei komplexen Bau- und Verwaltungsprojekten sind reibungslose Abläufe bei der Mängelerfassung, bei der Auslösung der Aufträge, der Steuerung der Einzelgewerke etc. Die Funktion des „Ticket-Management“ ist in den meisten FM-Systemen seit Jahren Standard –... mehr

1 Mit Programmen zur U-Wert-Berechnung und zum Tauwassernachweis lassen sich Bauteile optimieren und bauphysikalische Fehler vermeiden.
U-Wert-Rechner im Vergleich   |   TGA 12-2017

Bauteileigenschaften einfach nachweisen

U-Wert-Rechner überprüfen U-Werte nach DIN EN ISO 6946, führen Tauwassernachweise nach DIN 4108-3 und ermitteln teilweise auch Energieeinsparpotenziale baulicher Maßnahmen. Wie sich die einzelnen Programme unterscheiden, zeigt dieser Produktvergleich.... mehr

1 Polygonale Räume oder gebäudetechnische Anlagen lassen sich mit 3D-Aufmaßsystemen präzise und wirtschaftlich erfassen.
3D-Aufmaßsysteme   |   TGA 11-2017

Von der Punktwolke zum BIM-Modell

Bei komplexen, krummen und schiefen, frei geformten und filigranen Objekten oder komplexen gebäudetechnischen Anlagen müssen Bandmaß und Zollstock passen. 3D-Aufmaßsysteme erfassen Geometrien präzise, schnell und generieren daraus BIM-Modelle.

mehr

1 Software ermöglicht eine optimierte Auslegung und Planung von Entwässerungsanlagen.
Entwässerungsnetz-Planung   |   TGA 10-2017

Auch der Ablauf muss stimmen

Software für die Entwässerungsnetz-Planung hilft bei der Auslegung und Optimierung von Abwasser- und Regenwasser-Rohrnetzen nach DIN EN 12 056 und DIN 1986-100. Diese Marktübersicht vergleicht aktuelle Planungswerkzeuge und zeigt die Unterschiede.... mehr

1 Smarter dokumentieren: Eine digitale Dokumentation rationalisiert die Erfassung und das Management brandschutzrelevanter Details und Maßnahmen.
Brandschutzdokumentation   |   TGA 09-2017

Digitaler Lebenslauf für den Brandschutz

Spezielle Apps minimieren den Aufwand für die Dokumentation brandschutzrelevanter Maßnahmen und Mängel. Welche Lösungen gibt es, was können sie und wie unterscheiden sie sich?

mehr

1 Alles im Griff: auch wenn es eng wird, kann Software RLT-Anlagen konfliktfrei ins Gebäude integrieren.
Luftkanalnetz-Planungssoftware   |   TGA 08-2017

Prima Klima nach Programm

Lüftungskanäle brauchen Platz. Deshalb müssen sie schon im frühen Projektstadium berücksichtigt werden. Planungssoftware für Luftkanalnetze unterstützt sowohl die geometrische Planung als auch die rechnerische Auslegung und Optimierung von RLT-Anlagen. Wie sich die Programme unterscheiden,... mehr

1 Mobile Dokumentationslösungen rationalisieren die Erfassung von Baustellen- und Anlagendaten.
Baudokumentations-Software   |   TGA 06-2017

Smarter dokumentieren

Die Dokumentation von Baustellen, Baumängeln und Baubehinderungen ist aufwendig. Tablet- oder Smartphone-Apps helfen, den Aufwand zu minimieren und steigern die Rechtssicherheit. Wie sich die Lösungen unterscheiden, zeigt dieser Produktvergleich.

mehr

1 Für die hygienegerechte Auslegung einer Trinkwasser-Installation ist Planungssoftware, die auf DIN 1988-300 basiert, ein Muss.
Planungssoftware für Trinkwassernetze   |   TGA 04-2017

Dimensionieren und optimieren

Auslegungsprogramme für Trinkwassernetze ermöglichen eine nach hygienischen und hydraulischen Anforderungen optimierte und normkonforme Auslegung. Welche Lösungen es gibt und was sie können, zeigt ein tabellarischer Vergleich von 20 Programmen.

mehr

1 Mithilfe des Auswahlprogramms FanScout von ebm-papst lässt sich die wirtschaftlichste Ventilatorkombination ermitteln, auch für FanGrids.
ebm-papst-Auswahlsoftware FanScout   |   TGA 04-2017

So finden Sie den Richtigen

Die Auswahl der besten Ventilatorlösung für eine bestimmte Anwendung hat große Auswirkungen auf die Performance und die Energieeffizienz des Gesamtsystems. Unterdimensioniert kann sie die Anforderungen nicht erfüllen, überdimensioniert steigt der Energieverbrauch. Der FanScout von ebm-papst... mehr

1 Insbesondere von außergewöhnlichen Gebäudekonzepten lässt sich der sommerliche Wärmeschutz …
Sommerlicher Wärmeschutz   |   TGA 03-2017

Genormt rechnen oder realitätsnah simulieren?

Der sommerliche Wärmeschutz wird immer wichtiger – wegen des Wohn-komforts, aus Energieeinspargründen und aufgrund gesetzlicher Vorschriften. Software rationalisiert die vereinfachte Nachweisführung ebenso wie thermische Simulationsrechnungen, die präziser sind und daher Kosten sparen.... mehr
Planungswerkzeug Thermasim   |   TGA 03-2017

Trinkwassererwärmer: Größe ist nicht alles!

Trinkwassererwärmer werden oft als Anhängsel der Heizungsplanung behandelt. Während Heizlast und Rohrnetz aufwendig berechnet werden, kann es bei Trinkwassererwärmung nicht schnell genug gehen. Eine falsche Auslegung erhöht jedoch den Energieverbrauch signifikant und kann bisweilen sogar zu... mehr

1 3D-Gebäudemodeller vereinfachen die Ermittlung von Gebäudehüllflächen, die Zonierung von Nichtwohngebäuden und die Übergabe an EnEV- und Berechnungsprogramme.
3D-Gebäudemodeller   |   TGA 12-2016

CAD für die Energieplanung

Die Erfassung von Gebäudehüllflächen oder die Zonierung von Nichtwohngebäuden nach DIN V 18 599 ist zeitaufwendig. Programme für die Bestandserfassung, Übernahme und Neueingabe von 3D-Gebäudedaten rationalisieren die energetische Planung.

mehr

1 Digitale Anlagenplaner sind eine Grundvoraussetzung für eine optimale Auslegung und einen wirtschaftlichen Betrieb von Solar-Anlagen.
Software für Solarthermie und Photovoltaik   |   TGA 07-2016

Für die Nutzung der Sonne programmiert

Die Planung von Solaranlagen, die über die Kombinationen mit Batteriespeichern, thermischen Speichern oder Wärmepumpen eine hohe Bedarfs-deckung wirtschaftlich erreichen, ist eine komplexe Aufgabe und erfordert zumeist eine Einzelfallbetrachtung. Hilfe bei der Auslegung versprechen... mehr

1 KWK-Anlage: Komplexe Zusammenhänge und Abhängigkeiten …
Software für die BHKW-Planung   |   TGA 06-2016

KWK-Komplexität erfordert Auslegung per Simulation

Die Grundlage für einen rentablen Betrieb von Blockheizkraftwerken und ein reibungsloses Zusammenspiel aller Komponenten ist eine sorgfältige Planung. BHKW-Planungsprogramme helfen bei der Auslegung und Anlagenoptimierung, unterscheiden sich jedoch in vielen Details, wie der tabellarische... mehr

1 Heizlast-Berechnungsprogramme rationalisieren die Auslegung und sorgen für mehr Sicherheit.
DIN EN 12 831   |   TGA 05-2016

Heizlast-Software im Vergleich

Berechnungssoftware nach DIN EN 12831 verspricht eine technisch und rechtlich sichere Auslegung sowie einen wirtschaftlichen Betrieb von Heizungsanlagen. Wie sich die einzelnen Programme im Detail unterscheiden, zeigt dieser tabellarische Produktvergleich.

mehr

1 PictureMap-Gesamtansicht, geteilt in Grundriss- und Verzeichnisansicht.
PictureMap   |   TGA 04-2016

Bilder und Dateien auf Grundrissen verorten

Das Ingenieurbüro Jens Bartsch, Birkenwerder, entwickelt derzeit die Software PictureMap, die sich in vielen Bereichen der Technischen Gebäudeausrüstung, insbesondere im Bereich der Dokumentation, hilfreich einsetzen lässt.

mehr

1 BIM-Objekte, die Bausteine von BIM-Gebäudedatenmodellen, rationalisieren die Bauplanung, Ausschreibung und Ausführung, verändern sie aber auch.
BIM-Objekte   |   TGA 04-2016

Mit digitalen Pendants rationeller planen

Nach den Softwareanbietern haben auch TGA-Produkthersteller die technischen und absatzfördernden Potenziale von BIM erkannt. Mit herstellerspezifischen BIM-Objekten rationalisieren sie die Planung und Ausführung und erweitern ihre Vertriebswege. Viele Hersteller halten sich aber noch aus... mehr

1 Die Last mit der Kühllast: Berechnungs-Software nach aktueller VDI 2078 ermöglicht eine exakte Auslegung und Berechnung klima- und lüftungstechnischer Anlagen.
Kühllast-Berechnung nach VDI 2078   |   TGA 03-2016

Sicherer planen mit validierter Software

Die 2015 neu herausgegebene VDI-Richtlinie 2078 ermöglicht eine präzisere Berechnung der Kühllast, der Raumlufttemperatur und der operativen Temperatur unter Berücksichtigung von Wechselwirkungen mit Anlagenteilen, der Lüftung und Regelung. Welche Kühllastprogramme schon nach der neuen... mehr

1 In den Büros sind Office-, AVA-, CAD-, Berechnungs- oder Simulationsprogramme wichtige Arbeitswerkzeuge, aber auch ein Kostenfaktor.
Kauf, Mietkauf, Leasing, Gebrauchtkauf   |   TGA 11-2015

Software: Kaufen oder mieten?

Software ist nicht nur Arbeitsmittel, sondern auch ein Kostenfaktor. Schließlich müssen TGA-Planungsbüros für Office-, AVA-, CAD-, Berechnungs- oder Simulationsprogramme mehrere tausend Euro ausgeben. Hinzu kommen jährliche Wartungskosten. Welche Alternativen gibt es zum Softwarekauf und was... mehr
SOFTWARE   |   TGA-Newsletter 13-2015 | 22.10.2015 (43.KW)

Excel-Tool für Hallenheizsysteme

Welches Heizungssystem – zentral oder dezentral – ist für welches Hallengebäude die beste Lösung? Wie lässt sich schnell und einfach ein Energieausweis für Hallengebäude berechnen und erstellen? Beide Aufgaben löst das neue figawa hallen-tool. Es kann 4 Wochen kostenlos getestet werden.

mehr

1 Bei ungewöhnlichen Raumkonzepten oder Nutzungsprofilen bietet die Strömungssimulation mehr Sicherheit, dass die Behaglichkeitskriterien in allen Bereichen eingehalten werden können.
CFD-Strömungssimulation   |   TGA 09-2015

Digitale Gebäude im virtuellen Windkanal

Was im Automobil- oder Flugzeugbau schon lange Standard ist, etabliert sich im Baubereich nur langsam, erhält aber durch BIM neue Impulse. Ebenso wie Autos oder Flugzeuge, lassen sich auch digitale Räume und Gebäude im „virtuellen Windkanal“ optimieren. Was leisten Strömungssimulationen... mehr

Ingenieurversicherung: Berechnung von Teilgrundphasen.
Ingenieurversicherung   |   TGA 08-2015

Onlinerechner für Teilgrundphasen

Die Ingenieurversicherung hat ihre Onlinerechner zur Berechnung der Teilgrundphasen nach § 35 HOAI Honorare für Grundleistungen bei Gebäuden und Innenräumen sowie § 56 HOAI Technische Ausrüstung nun auf Dauer freigeschaltet. Ein Unterschied zu anderen im Netz verfügbaren... mehr

1 Büro und Projekte managen – mit einer BMSP-Lösung behält man den Überblick, auch unterwegs.
BMSP-Lösungen im Vergleich   |   TGA 08-2015

Digitale Büromanager machen mobil

Büro und Projekte managen kann man heute überall – am Arbeitsplatz, auf der Baustelle, im Zug oder im Home-Office. Digitale Büro- und Projektmanager werden mobil und helfen, Büro, Bauzeiten und Budgets auch von unterwegs im Griff zu behalten.

mehr

1 TGA-Planung für einen Supermarkt mit Rukon-TGA. Das durchgehende Datenmodell und automatische Änderungsfunktionen gewährleisten ein Höchstmaß an Flexibilität. Kollisionen werden automatisch er
Für komplexe TGA-Anlagen:   |   TGA 06-2015

3D-CAD/CAE-Planung mit integrierten Berechnungen

Bei der Planung von TGA-Anlagen werden zunehmend höhere Anforderungen an Ingenieurbüros und ausführende Firmen gestellt. Bei weitgehend ausge-reizten Gebäudehüllen erfordern die weitere Steigerung der Energieeffizienz, die frühzeitige Koordinierung aller TGA-Gewerke und die Notwendigkeit einer... mehr

1 Ein wirtschaftlicher Betrieb von Wärmepumpen-Anlagen erfordert Fachwissen und eine penible, rechnergestützte Planung.
Wärmepumpen-Software   |   TGA 05-2015

Ohne Simulation kein wirtschaftlicher Betrieb

Wärmepumpen-Planungsprogramme versprechen zuverlässige Ertragsvorhersagen und Wirtschaftlichkeitsvergleiche, auch bei komplexen Anlagen und in Kombination mit Eigenstromnutzung. Bei der Programmauswahl sollte man auf die Unterschiede achten.

mehr

1 Heizungsrohrnetz-Berechnungssoftware wird mit sehr unterschiedlichen Ausprägungen angeboten.
Heizungsrohrnetz-Planungssoftware   |   TGA 04-2015

Von der Tabelle bis zum Verlege-Assistenten

Die Planung und Berechnung von Heizungsrohrnetzen am PC per 2D-Strangschema oder im 3D-Modell beschleunigt die Auslegung von Heizanlagen. Änderungen im Grundriss, an der Rohrführung, an Heizkörpern oder Ventilen lassen sich schnell rechnerisch nachführen. Das macht die Planung flexibler und... mehr
18599 Gütegemeinschaft   |   TGA 03-2015

Gütesiegel für DIN-V-18599-Software

Die 18599 Gütegemeinschaft hat ein neues Gütesiegel vorgestellt, an dem der Nutzer von DIN-V-18599-Software künftig leicht erkennen kann, dass sein Programm korrekt rechnet. Dieses Logo darf nur ein Softwareprodukt eines Mitglieds der 18599 Gütegemeinschaft tragen, das die folgenden Kriterien... mehr

1 Gebäude mit großzügigen Raumkonzepten besonderer Art und Nutzung erfordern häufig besondere Brandschutzlösungen.
Ingenieurmethoden im Brandschutz   |   TGA 02-2015

Potenzielle Gefahren im Vorfeld simulieren

Besondere Situationen erfordern besondere Lösungen – auch im Bereich Brandschutz. Aus dem Flugzeugbau stammende Strömungssimulationen können insbesondere bei Bauwerken besonderer Art und Nutzung wichtige Fragen im Vorfeld klären und die Tauglichkeit vom Standard abweichender Brandschutzkonzepte... mehr
 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken