TGA Objekt des Monats

TGA Ausgabe 11-2015

Brandvermeidung für Supercomputer

Sie gehören zu den schnellsten ihrer Zeit, besitzen eine herausragende Rechenleistung, erkennen die komplexesten Zusammenhänge und werden vornehmlich zu Simulationszwecken in der Forschung eingesetzt: Supercomputer. An der Universität in Ostrava, Tschechische Republik, ist in den vergangenen Monaten ein solcher entstanden: das IT4Innovations National Supercomputing Center 1. Er gehört zu den schnellsten Computern weltweit und belegt aktuell Platz 40 auf der Rangliste. Die dafür benötigten Technologien wurden in mehreren Phasen erstellt. Bereits 2013 ist das erste IT-Cluster namens Anselm in Betrieb genommen worden. Der zweite, weitaus größere Teil namens Salomon wurde dieses Jahr fertiggestellt und ging im Juli ans Netz.

Die dafür passende Brandschutzlösung hat die Wagner Group, Langenhagen, im Auftrag des Generalunternehmers Pronix Ltd. konzipiert .Rund 200 Wissenschaftler fünf universitärer Forschungseinrichtungen sowie weitere Wissenschaftler der Tschechischen Republik werden künftig mit dem Supercomputer im Bereich der Nanotechnologie, der Entwicklung neuer Medikamente, der Automobil- und Luftfahrtindustrie, des Verkehrswesens sowie des Maschinenbaus forschen und arbeiten.

Aufgrund der hohen Energiedichte der elektrischen Anlagen sind Supercomputer – stärker noch als gewöhnliche Rechenzentren – von einem erhöhten Brandrisiko betroffen. Bereits Sekundenausfälle können Forschungsergebnisse zerstören, was immense wirtschaftliche Folgen bedeuten kann. Deshalb sorgt die von Wagner entwickelte aktive Brandvermeidungsanlage OxyReduct 2 dafür, dass sich ein Brand gar nicht erst entwickeln oder ausbreiten kann. Das erreicht die Anlage, in dem sie Stickstoff, der aus der Umgebungsluft mittels Membran-Technik generiert wird, in den 2264 m3 großen Schutzbereich einleitet. Dadurch wird der Sauerstoffgehalt in der Raumluft auf 15 Volumenprozent abgesenkt und so eine brandhemmende Atmosphäre geschaffen. Um auch in Notfallsituationen eine ständige Datenverfügbarkeit zu gewährleisten, wurde ein redundanter Brandschutz gefordert und eine zusätzliche OxyReduct-Compact-Anlage installiert. Ein lückenloser Brandschutz kann so garantiert werden. Die Inertisierungsanlage zur aktiven Brandvermeidung bietet dem 12 Mio. Euro teuren Supercomputer ein Höchstmaß an Sicherheit und verhindert eine brandbedingte Unterbrechung der Datenverfügbarkeit.

www.wagner.de

WAGNER Group

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Supercomputer (53%) › Datenverfügbarkeit (40%) › Brandvermeidung (36%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken