TGA Meinung

TGA Ausgabe 12-2012
Jürgen Süß über Smart-Grid-Funktionen für Kälte- und Wärmesysteme

Eigentlich nur noch eine Protokollfrage

Abb. 1 Jürgen Süß: „Schon heute werden Kälte­maschinen und Wärmepumpen nach Energie­effizienzkriterien betrieben. Die Branche ist ­deshalb für die Aufschaltung von Smart-Grid-Funktionen – bis auf die Protokollfrage – best (Quelle: Wolfgang Schmid)
Abb. 1 Jürgen Süß: „Schon heute werden Kälte­maschinen und Wärmepumpen nach Energie­effizienzkriterien betrieben. Die Branche ist ­deshalb für die Aufschaltung von Smart-Grid-Funktionen – bis auf die Protokollfrage – bestens vorbereitet.“

Die Kältebranche hat das Thema Smart-Grid-gesteuerte Kälteerzeuger noch nicht konsequent für sich entdeckt. Dagegen will der Bundesverband Wärmepumpen mit dem Label „Smart-Grid-ready“, das Wärmepumpen als geeignet für den Empfang von Preissignalen aus dem intelligenten Stromnetz ausweist, ab Frühjahr 2013 auf dem Markt Zeichen setzen. Einer der ersten Anbieter von Smart-Grid-fähigen Flüssigkeitskühlsätzen ist Cofely Refrigeration. Deren Quantum-Kältemaschinen sind bereits dafür eingerichtet, interne und externe Signale zur Leistungsbegrenzung zu verar­beiten. TGA Fachplaner sprach über Potenziale, Chancen und den Weg in den Markt mit Dr.-Ing. Jürgen Süß, Geschäftsführer der Cofely Refrigeration GmbH, Lindau. Das Gespräch führte Wolfgang Schmid, freier Fachjournalist für Technische Gebäudeausrüstung, München.

Schmid: Herr Dr. Süß, als einer der ersten Anbieter von Kaltwassersätzen weist Cofely auf die Smart-Grid-Fähigkeit ihrer Kältemaschinen hin. Nach meinen bisherigen Eindrücken hat die Kälte- und Wärmepumpenbranche noch keine klare Vorstellung, was sich hinter dem Begriff verbirgt und welche Auswirkungen die Einführung von Smart-Grid-Funktionen auf die Projektierung und den Betrieb von Kälte- und...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote