TGA Meinung

TGA Ausgabe 08-2013
Wärmepumpendoktor Peter Hubacher über Luft/Wasser-Wärmepumpen:

„Effizienz verbessern, mehr rechnen, knapper auslegen“

Abb. 1 Peter Hubacher: „Meine Empfehlung ist seit Jahren gleich: Je einfacher die Wärmepumpenanlage ist, desto besser sind die Effizienz und die Betriebssicherheit.“ (Quelle: Margot Dertinger-Schmid)
Abb. 1 Peter Hubacher: „Meine Empfehlung ist seit Jahren gleich: Je einfacher die Wärmepumpenanlage ist, desto besser sind die Effizienz und die Betriebssicherheit.“

Wärmepumpen sind die großen Hoffnungsträger der Energiewende. Bereits ab einer Jahresarbeitszahl von etwa 3,0 schneidet eine Wärmepumpe primär­energetisch besser ab als ein mit fossilen Brennstoffen betriebenes Heizgerät. Größte Schwachstelle der Wärmepumpe ist eine zweitklassige Planung, die trotz Einbau erstklassiger Geräte leicht zu drittklassigen Anlagen mit niedriger Jahresarbeitszahl führt. Zu den Hintergründen und Ursachen mangelhafter ­Wärmepumpenanlagen äußert sich Peter Hubacher, bekannt als Schweizer Wärmepumpendoktor. Das Gespräch führte Wolfgang Schmid, freier Fach­journalist für Technische Gebäudeausrüstung, München.

Schmid: Herr Hubacher, vor knapp vier Jahren führten wir ein Interview über typische Probleme mit Wärmepumpengeräten und Wärmepumpenanlagen1). Sie nannten damals eine Reklamationsrate in der Schweiz von 0,3 bis 0,5 % bei einem damaligen Jahresabsatz von 20000 Anlagen. Das sind unter 100 Anlagen pro Jahr. Was hat sich seither bei der Qualität von Wärmepumpenanlagen in der Schweiz verändert?...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken