TGA dossier: Heiz- und Kühldecken

Erstellt von: ToR · Webcode: 1191

Rundgang starten


1 Der Neubau der Sebastian-Lotzer-Realschule in Memmingen wurde mit dem BTA-Lüftungssystem Concretcool von Kiefer Luft- und Klimatechnik ausgerüstet.
Referenzprojekt Kiefer Luft- und Klimatechnik   |   TGA 07-2019

Bauteilaktivierung über die Zuluft

Ehemals Schlachthofgelände – heute neuer Bildungscampus: Memmingen hat das große Areal an der Schlachthofstraße mit einer neuen staatlichen Real-schule, Sporthallen und der städtischen Sebastian-Lotzer-Realschule wiederbelebt. An den Neubau der Sebastian-Lotzer-Realschule waren hohe... mehr

1 Gemeinsamer Arbeitsbereich bei Sebastian Blum mit Klimaleuchten.
Referenzprojekt interpanel   |   TGA 07-2019

Klimaleuchte ohne Taupunkt-Problematik

Für besonders attraktive Arbeitsplätze mit optimaler raumklimatischer Qualität hat ein Anbieter von Webdevelopment-Lösungen die vorhandene Loch-Metall-Heiz-/Kühldecke durch akustisch wirksame Klimasegel mit integrierter „Human centric lighting“-Arbeitsplatzbeleuchtung und einzigartiger... mehr
  |   TGA 06-2019

Effizienz-Plus-Siedlung erfüllt Erwartungen

Alle Erwartungen voll erfüllt, lautet ein erstes Fazit für die Effizienzhaus-Plus-Siedlung in Hügelshart bei Augsburg nach einem Jahr Wohnbetrieb: Die asset bauen wohnen gmbh und BayWa – konkret der Baustoffbereich des Unternehmens sowie die Konzerntochter BayWa r.e. renewable energies... mehr

1 Brunner Innovation Factory – das neue Produktionsgebäude des international führenden Anbieters von Objektmöbeln (Visualisierung).
Referenzprojekt Best   |   TGA 05-2019

Heiz-Kühl-Elemente für Innovation Factory

Mit der Innovation Factory hat der Möbelhersteller Brunner seine Produktionsstätte am Firmensitz in Rheinau erweitert. In Sachen Heizen und Kühlen entschied sich der Bauherr für Heiz-Kühl-Elemente an der Decke.

mehr

1 Passivhaus-Bürogebäude von Jäger Haustechnik. Dem CO2-neutralen SHK-Unternehmen waren bei dem Neubau Energieeffizienz und Nachhaltigkeit besonders wichtig.
Referenzprojekt Zehnder   |   TGA 03-2019

Heiz- und Kühldecke für Passivhaus-Büro

Das Familienunternehmen Jäger Heizung-Sanitär hat seinen Standort in Karlsruhe um ein dreistöckiges Bürogebäude erweitert. Als CO2-neutrales Unternehmen waren dabei Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit ein besonderes Anliegen, sodass man sich für einen Neubau mit Passivhaus-Standard... mehr

1 Ohne Förderung, aber mithilfe einer sehr auf Effizienz und Wirtschaftlichkeit ausgerichteten Planung ist diese Siedlung im „Effizienzhaus Plus-Standard“ im bayerischen Friedberg entstanden. Die Anwohner bestätigten, dass der Schnee durch die steilen Giebeldächer gezielt abgerutscht ist.
Tagung Effizienzhaus Plus im Rahmen der BAU   |   TGA 03-2019

Ergebnisse sprechen für Standard KfW 55+

Wohngebäude, die mehr erneuerbare Energie generieren als sie verbrauchen, sind nahezu marktreif. Mit diesem Ergebnis setzte der 14. Workshop „Netzwerk Effizienzhaus Plus“ den entscheidenden Akzent in der Evolution der Energiesparhäuser. Dennoch benötige die seit neun Jahren laufende... mehr

1 Volkswagen Mobilitätszentrum von Auto-Schütz in Groß-Umstadt. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach erzeugt elektrische Energie für den Betrieb der Wärmepumpe und die Ladung von Elektrofahrzeugen.
Referenzprojekt Frenger Systemen BV   |   TGA 02-2019

Temperierung nur von oben

Wohlfühltemperaturen für Kunden und Mitarbeiter, eine geräuschlose und zugfreie Temperierung und Entfeuchtung, eine praktisch wartungsfreie Wärmeübergabe, die die Nutzung von Wänden und Böden nicht beschränkt und keinen Staub aufwirbelt – beim Neubau eines Volkswagen Mobilitätszentrums wurden... mehr
1 Besteht bei der innovativen Speichertechnologie PCM ein Henne-Ei-Problem? Diese und andere Fragen zur Marktsituation von PCM waren Thema eines Interviews am ZAE Bayern in Würzburg. V. l.: Wolfgang Schmid, Fabian Hoppe, Helmut Weinläder, Felix Klinker und – per Telefon zugeschaltet – Prof. Dr.-Ing. Bernd Boiting (unten).
PCM und das Henne-Ei-Problem   |   TGA 01-2019

Schneller in den Markt durch Systemtechnik

Über die Marktreife von PCM-Produkten (Phase Change Materials, Phasenwechsel- bzw. Latentspeichermaterialien genannt) und deren Wirtschaftlichkeit gibt es unterschiedliche Auffassungen. Die Ergebnisse des aktuellen Forschungsprojekts PCM-Demo II lassen darauf schließen, dass weiterer... mehr
Uponor Gruppe   |   Aktuelle Meldungen - 05.09.2018

Uponor verkauft Zent Frenger an Swegon Group

Die Uponor Gruppe plant die gesamten Geschäftsanteile der Zent-Frenger GmbH an die schwedische Swegon Group AB zu verkaufen. Die entsprechenden Verträge wurden am 5. September 2018 unterzeichnet. Vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamtes, soll der Verkauf im Oktober 2018 wirksam werden.

mehr

1 Blauer Himmel über dem neuen Verwaltungsbau der Santo Service GmbH in Holzkirchen: Sonnenschutz, Klimatisierung und Lüftung des Objekts sind exakt auf die äußeren und inneren Bedingungen abgestimmt.
Korrosionsschutz von Kühlleitungen   |   TGA 12-2017

Presstechnik verbindet vorlackierte Stahlrohre

Wer in Holzkirchen lebt, der befindet sich auf der Sonnenseite des Lebens, titelte jüngst die tz. Damit spielte die Münchner Tageszeitung auf die vielen Sonnenscheinstunden an, über die sich die Menschen dort freuen können. Objektbauten sind in dieser Region aber genau deswegen zugleich ohne... mehr

1 Ehemalige Kollegen, Weggefährten und Mitstreiter in Sachen Kühldecke, BKT und Wärme-pumpe referierten beim TWK-Festkolloquium für Fritz Nüßle (von vorne rechts nach links): Prof. Dr.-Ing. Norbert Fisch, Frank Kaiser, Prof. Dipl.-Ing. Werner Schenk, Prof. Dr.-Ing. Jens Pfafferott, Prof. Dr.-Ing. Doreen Kalz, Fritz Nüßle, Yannick Friess, Prof. Dr.-Ing. Roland Koenigsdorff, Dipl.-Ing. Johannes Hopf, Dr.-Ing. Thomas Sefker, Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Külpmann.
Festkolloquium für Fritz Nüßle   |   TGA 06-2017

Intelligent temperieren anstatt klimatisieren

Die Entwicklungen bei der Kühldecke, der Thermischen Bauteilaktivierung und der reversiblen Groß-Wärmepumpe sind eng verbunden mit Fritz Nüßle, dem früheren Geschäftsführer von Zent-Frenger. Als Anerkennung für seine weitgehend ehrenamtliche Planung der TGA-Anlagen beim Neubau des Test- und... mehr
1
  |   TGA 05-2017

Hocheffizient temperiert

In der neuen Berliner Unternehmenszentrale des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz sorgt das Uponor-Tochterunternehmen Zent-Frenger Energy Solutions mit einer vollständig aus einer Hand realisierten Gesamtlösung für die hocheffiziente Gebäudetemperierung. Die in der Europacity im Herzen Berlins... mehr
1 Das neuartige Kühlelement Clear Sky Cooling senkt innerhalb von nur drei Minuten die gefühlte Temperatur.
Clear Sky Cooling   |   TGA 01-2017

Deckenpaneel ohne Taupunkt-Problematik

Mit einem neuartigen Heiz- und Kühlpaneel kann die gefühlte Temperatur in wenigen Minuten spürbar abgesenkt werden. Das weltweit einzigartige Element kann dauerhaft unterhalb des Taupunktes der Umgebungsluft ohne Kondensatausfall betrieben werden.

mehr
1 Für die Schnepf Planungsgruppe Energietechnik ist die eigene Firmenzentrale mit Solar-Eis-Speichersystem zum Heizen und Kühlen und zwei unterschiedlichen Klimatisierungslösungen eine ausgezeichnete Refer
Zentrale der Planungsgruppe Schnepf   |   TGA 10-2014

Zukunftsweisendes Heiz- und Kühlkonzept

Für ihre neue Unternehmenszentrale in Nagold hat die Schnepf Planungs-gruppe Energietechnik ein komplexes Heiz- und Kühlkonzept mit unterirdischem Solar-Eis-Speichersystem entwickelt. Die ausgezeichnete Anlage überzeugt nicht nur bei den großen Komponenten, sondern auch bei den Details –... mehr
Abb. 1 Die Präsentations- und Verkaufsräume des Motodrom Harley-Davidson in Klagenfurt verteilen sich über zwei Etagen. (Quelle: Motodrom Harley-Davidson Klagenfurt)
Flächentemperierung bei Harley-Davidson   |   TGA 11-2013

Optimale Kühlung für „heiße Öfen“

Ob Motorrad-Fan oder nicht – kaum jemand kann sich der Faszination der Kultmarke Harley-Davidson entziehen. Das gilt gerade dann, wenn in den entsprechenden Präsentations- und Verkaufsräumen außerdem noch ein besonders angenehmes Klima zum Aufenthalt einlädt. Dafür sorgen im Motodrom... mehr
Abb. 1 In dem neue Hörsaalgebäude der Bergischen Universität Wuppertal befinden sich zwei Hörsäle mit insgesamt 1070 Plätzen, 13 Seminarräume, ein großzügiges Foyer und eine kleine Cafeteria. (Quelle: Zehnder Group Deutschland, Lahr )
Referenzprojekt Zehnder   |   TGA 09-2013

Für Höchstleistungen optimal klimatisiert

„Studieren im dritten Jahrtausend“ stellt die Universitäten vor neue Herausforderungen. Steigende Studentenzahlen sowie Anforderungen an technische Ausstattung, energetische Effizienz und Nachhaltigkeit spielen dabei eine ebenso große Rolle wie moderne optische und bauliche Konzepte, die das... mehr