TGA dossier: TGA-Leitartikel

Jochen Vorländer
In den TGA-Leitartikeln bezieht die TGA-Redaktion Stellung zu aktuellen Trends und Märkten oder versucht einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen. Fachzeitschriften leben von der Meinungsvielfalt in der Branche – dahinter wollen wir uns nicht verstecken, sondern kritisch Missstände aufzeigen und Anregungen geben.

Erstellt von: JV · Webcode: 1025

Rundgang starten

Wärmewende   |   TGA 07-2019

Sektorkopplung geht günstig

» Eine Studie zeigt: Die Sektorkopplung im Wärmebereich muss sich nicht negativ auf die Energiekosten der Verbraucher auswirken. Die Rahmenbedingungen zur Umsetzung der energetischen Gebäudesanierung müssen aber deutlich verbessert werden. «

mehr
CO2-Bepreisung   |   TGA 06-2019

Intelligente Kopfpauschale

» Modellrechnungen zeigen, dass eine CO2-Bepreisung der Energieträger mit Rückvergütung über eine Pro-Kopf-Prämie nachhaltige Wirkung in der Breite erzeugen kann und mit dem Begriff CO2-Steuer geschürte Ängste unbegründet sind. «

mehr
Klimaschutzgesetz   |   TGA 05-2019

Ohne Budgetansatz nur Makulatur

» Das Klimakabinett trägt eine große Verantwortung. Es muss nicht nur dafür sorgen, dass die Klimaschutzziele der Bundesregierung erreicht werden, sondern auch, dass die Ziele an die Realität angepasst werden. «

mehr
Wärmeerzeugung   |   TGA 04-2019

Zeit, dass sich was dreht

» Alle Szenarien zum Erreichen der Klimaschutzziele 2030 und 2050 im Gebäudebestand basieren auf einer großen Zahl von Wärmepumpen. Sie berücksichtigen allerdings nicht die Einbaukapazität. Selbst die konservativen Annahmen für 2030 erfordern ein schnelles und entschlossenes Handeln. «... mehr
CO2-Bepreisung   |   TGA 03-2019

Nein danke? Ja bitte!

» ZDB und ZVSHK haben sich gegen eine Bepreisung von CO2 ausgesprochen. Das könnte sich als Fehler herausstellen, denn eine CO2-Bepreisung ist vermutlich für lange Zeit die beste Chance für eine steuerliche Förderung der energetischen Modernisierung. «... mehr
CO2-Bepreisung   |   TGA 02-2019

Bisher nur leere Hände

» Obwohl die Bundesregierung 2019 einen Gesetzesentwurf verabschieden will, der die Einhaltung der Klimaschutzziele 2030 gewährleistet, wird die Bepreisung von CO2 in den Sektoren Wärme und Verkehr aktuell nicht konkret verfolgt. «

mehr
Gebäudeenergiegesetz   |   TGA 01-2019

Bitte mehr Weitsicht

» Der erste Straßenbahn-Entwurf für das GEG ist kaum mehr als eine Zusammenführung von EnEG, EnEV und EEWärmeG. Wichtig wäre es darum, dass der Gesetzgeber Schritte für die Weiterentwicklung schon im Gesetz konkret ankündigt. «

mehr
Wärmewende   |   TGA 12-2018

PtX ist kurzfristig keine Option

» Bis 2030 werden Power-to-Gas und -Liquid schon mangels Verfügbarkeit keinen wesentlichen Beitrag zur Dekarbonisierung des Wärmemarkts leisten können. Ohnehin sind Wärmepumpen plus Dämmung günstiger. «

mehr
Energieausweis   |   TGA 11-2018

Ohne Kontrolle unwirksam

» Die Qualität von Energieausweisen wird bisher kaum kontrolliert. Wichtiger wäre es aber, die tatsächlichen Energieverbräuche systematisch zu überprüfen und aus einem systematischen Soll-Ist-Vergleich Maßnahmen und Empfehlungen abzuleiten. «

mehr
Kostenrisiko durch verfehlte Klimaschutzziele:   |   TGA 10-2018

60.000.000.000 Euro

» Ohne zusätzliche Anstrengungen wird Deutschland in den nächsten Jahren mit der EU vereinbarte Klimaschutzziele für Verkehr, Gebäude und Landwirtschaft deutlich verfehlen und muss die Defizite dann durch den Zukauf von Emissionsberechtigungen ausgleichen. «

mehr
Baubranche   |   TGA 09-2018

Bald am Limit

» Der Wohnungsneubau in Deutschland boomt. Für die Deckung des tatsächlichen Neubaubedarfs fehlen jedoch zunehmend Fachkräfte, insbesondere SHK-Handwerker. «

mehr
CO2-Bepreisung   |   TGA 08-2018

Scheck für jeden Bürger

» Eine Studie zeigt, wie man für ausreichend hohe CO2-Preise die Akzeptanz der Bevölkerung gewinnen kann. Und die Schweiz macht bereits vor, dass es funktioniert. Es ist aber Eile geboten. «

mehr
Novellierte EU-Gebäuderichtlinie   |   TGA 07-2018

Schub für intelligente TGA

» Wenn Berlin die Vorlage aufgreift, bietet die geänderte EU-Gebäuderichtlinie zahlreiche Ansatzpunkte, bereits erfolgreich realisierte TGA-Konzepte in die Breite zu tragen und so zu einer deutlichen und nachweisbaren Senkung des Energieverbrauchs beizutragen. «

mehr
Klimaneutraler Gebäudebestand   |   TGA 06-2018

„Ein verlässlicher Rahmen ist unabdingbar“

» Bisher ist der klimaneutrale Gebäudebestand bis 2050 kaum mehr als ein Ziel mit vielen Fragezeichen, selbst eine offizielle Definition für ein klimaneutrales Gebäude fehlt. Doch nun hat die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen ein entsprechendes Rahmenwerk vorgelegt. «... mehr
Raumheizung   |   TGA 05-2018

Es wird noch elektrischer

» Es gibt aktuell zahlreiche Bemühungen aus Branchenkreisen, ein „All Electric Szenario“ mit Wärmepumpen als dominierender Heiztechnik abzuschwächen. Die vorgezeichneten Entwicklungen ermöglichen jedoch sogar eine Renaissance für direktelektrische Heizungslösungen.«

mehr
Bitte kein Neuaufguss   |   TGA 04-2018

Liebe GroKo,

» Die letzten vier Jahre GroKo haben die Energiewende kaum vorangebracht. Nun haben Union und SPD die Chance, verlorenes Vertrauen durch mutiges Handeln zurückzugewinnen. Die TGA/SHK-Branche lässt sich gerne beeindrucken. «

mehr
Dekarbonisierung   |   TGA 03-2018

F-Gase-Phase-down als Vorbild

» Der Wärmemarkt bewegt sich momentan kaum, die Motivation den Energieverbrauch durch Modernisieren zu senken ist zu gering und die Verbraucher haben Angst, auf die falsche Technik zu setzen. Festgelegte CO2-Mengen für die Wärmeträger könnten den Markt beleben. «... mehr
Energiewende   |   TGA 02-2018

Fast umsonst

» Die volkswirtschaftlichen Kosten der Energiewende sind offensichtlich erheblich geringer, als vielfach behauptet wird. Bei einer umfassenden Bilanz können sie sogar negativ ausfallen. Deshalb sollten Möglichkeiten und Maßnahmen die Debatte beherrschen. «

mehr
Studien zum Klimaschutzplan   |   TGA 01-2018

Trau keiner unter 60

» 2050 ist eine Zielmarke für Deutschlands Klimaschutzplan. Viele Studien betrachten deshalb auch nur die nächsten 32 Jahre. Dabei ist ein Blick bis mindestens 2060 wichtig und eine Orientierung am wirklichen Ziel würde größere Spielräume schaffen. «

mehr
100 % Strom aus Erneuerbaren   |   TGA 12-2017

Greifbare Realität

» Eine Studie zeigt, dass erneuerbare Energien bis 2050 weltweit die Stromversorgung kostengünstig und gesichert übernehmen können. Die Energiewende ist damit nur noch eine Frage des politischen Willens. «

mehr
geea/dena-Gebäudestudie   |   TGA 11-2017

Sanierungsraten-Dilemma

» Mit der seit Jahren kaum gesteigerten Sanierungsrate ist ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand bis 2050 nicht zu erreichen. Wenn aber eine signifikante Erhöhung der Sanierungsrate unrealistisch ist, werden auch bisher favorisierte Szenarien unrealistisch. «

mehr
Brennwert-Förderung   |   TGA 10-2017

Angst vor dem Entzug

» Vielfach wird das geringe Tempo der Energiewende im Wärmemarkt kritisiert. Sobald sich aber Veränderungen im Markt andeuten, werden sie genauso heftig kritisiert, anstatt einfach die Chancen zu ergreifen. «

mehr
Altersgerecht Umbauen   |   TGA 09-2017

Schon wieder ein Förderstopp

» Dem KfW-Programm „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss“ sind schon im August die Mittel für das gesamte Kalenderjahr 2017 ausgegangen. In Berlin konnte oder wollte man sich nicht zu einem Nachschlag durchringen. «

mehr
Wärmewende   |   TGA 08-2017

Ist ein Fuel-Switch realistisch?

» Grünes Gas ist eine plausible Option für die größten Herausforderungen der Energiewende. Viele Branchenunternehmen hoffen auch auf grünes Gas für die Wärmewende. Dafür müsste die Politik jetzt die Weichen stellen. «

mehr
NRW-Koalitionsvertrag   |   TGA 07-2017

Paris? Nicht in Düsseldorf!

» Die EnEV 2016 für drei Jahre aussetzen, Fernwärme ausbauen, an der Braunkohle festhalten. Die neue NRW-Regierung bekennt sich zwar zu den Zielen des Pariser Klimaschutzabkommens, macht aber Politik dagegen. « mehr
Neue Förderstrategie   |   TGA 06-2017

Ein bisschen Tacheles

» Eine neue Förderstrategie läutet das Ende der bezuschussten Heizungsmodernisierung ohne die Einbindung erneuerbarer Energien ein. Zudem sollen die Förderangebote adressatengerecht ausgerichtet werden. «

mehr
Negative Strompreise   |   TGA 05-2017

Viele Kraftwerke reagieren nicht

» Etwa ein Viertel der in Deutschland in der Spitze einspeisenden Kraftwerksleistung reagiert nicht oder nur eingeschränkt auf Preise am Strommarkt – obwohl nur ein geringer Teil dieser Erzeugung zur netztechnisch erforderlichen Mindesterzeugung zu zählen ist. «

mehr
Brennstoffzellenheizung   |   TGA 04-2017

„Nicht wirtschaftlich zu betreiben“

» Vaillant hat die Markteinführung ihres Brennstoffzellenheizgeräts für Einfamilienhäuser mangels Wirtschaftlichkeit für den Betreiber ausgesetzt. Auch aus der Adlerperspektive stehen die Chancen schlecht. «

mehr
Gebäudeenergiegesetz   |   TGA 03-2017

Doch noch (k)ein GEG

» Willkommen im Wahlkampf. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion will im Rahmen des Gebäudeenergiegesetzes den aktuellen EnEV-Standard als Niedrigstenergiegebäude-Standard zementieren. «

mehr
MAP für Solarthermie   |   TGA 02-2017

Wichtiges Teilziel der Förderung verfehlt

» Eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit ist ein wesentliches Ziel der über das MAP geförderten Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt. Bei der Solarthermie müssen nun Forscher nachhelfen. «

mehr
Klimaschutzziele   |   TGA 01-2017

„Vielleicht nicht erreichbar“

» 2020 rückt näher und damit auch eine Zwischenbilanz für die Erreichung der Klimaschutzziele. Für den Gebäudebereich sind die definierten Zwischenziele aber kaum aussagekräftig und somit auch nicht wichtig.«

mehr
TGA / SHK-Branche   |   TGA 12-2016

Womit Sie 2017 rechnen müssen

» 2017 beschert weniger Arbeitstage, wohl keine neue EnEV, aber einen neuen Bundestag und eine neue Bundesregierung. 2017 könnte das Ende der HOAI eingeläutet und der Sanierungsstau verschlimmert werden. Vielleicht starten Sie mit BIM durch, dann wünschen wir Ihnen dabei Freude und Erfolg. «... mehr
Klimaschutzplan   |   TGA 11-2016

Irrwege und Sackgassen

» Wer als Berater oder Eigentümer ein Gebäude kosteneffizient an den Klimaschutzplan 2050 annähern will, braucht Leitlinien. Die oft geforderte Technologieneutralität im Sinne eines in der Zukunft stattfindenden Wettbewerbs nutzt ihm dabei nicht. «

mehr
Zentralheizung vs. Fern- und Nahwärme   |   TGA 10-2016

Ad-absurdum-Studie

» In der Branche existiert ein komisches Verständnis für die Energiewende. Statt sich mit den Möglichkeiten für eine Zielerreichung zu beschäftigen, wird versucht, die bisherigen Geschäftsmodelle mit widersinnigen Studien zu sichern. «

mehr
Förderprogramme   |   TGA 09-2016

Paralleles Ordnungsrecht

» Die Verantwortung für energiesparendes Bauen und Sanieren wird heute mehr von Förderprogrammen als vom Ordnungsrecht getragen. Das hat zu Gewöhnungseffekten geführt: Die Bürger wollen noch mehr Freiheiten und noch mehr Geld. «

mehr
Klimaneutraler Gebäudebestand   |   TGA 08-2016

2050-ready?

» Die Bundesregierung will, dass die Eigentümer bis 2050 ihre Gebäude „nahezu klimaneutral“ machen. Orientierung bietet sie dazu bisher wenig an. Leitlinien gibt es nicht und gefördert wird weitgehend unabhängig von der Zielstellung. «

mehr
„Gegen 2040 auf null“   |   TGA 07-2016

Paris toppt Energiewende

» Das Klima-Übereinkommen von Paris erfordert ein höheres Tempo bei der Energiewende. Und schon bald müssen alle neu eingebauten Systeme zur Wärmeerzeugung mit dem Ziel null Netto-Treibhausgasemissionen kompatibel sein. «

mehr
Energie(steuer)politik   |   TGA 06-2016

Ist der Ruf erst ruiniert …

» Nach einem Entwurf für das Stromsteuergesetz wird die Stromsteuerbefreiung für zahlreiche bestehende Anlagen einkassiert und die Wirtschaftlichkeit neuer Anlagen verringert. Allein die Diskussion über den Entwurf dürfte der Energiewende schaden.«

mehr
Klimawandel   |   TGA 05-2016

„Zu viel zum Wegpumpen“

» Die TGA-Branche hat eine Schlüsselstellung zur Erreichung von Klimazielen. Um die Potenziale bestmöglich auszunutzen, ist die Politik gefordert, das bisherige Energieeinsparrecht an der Vermeidung von Treibhausgas-Emissionen neu auszurichten. «

mehr
Honorarordnung für Architekten und Ingenieure   |   TGA 04-2016

HOAI bleibt unter Beschuss

» Die EU-Kommission will die Mindest- und Höchsthonorare der HOAI mit Verweis auf die EU-Dienstleistungsrichtlinie kippen. Der Bundesregierung bleibt nur noch wenig Zeit, eine Klage beim Gerichtshof der Europäischen Union abzuwenden. «

mehr
EnEV   |   TGA 03-2016

Fehlentwicklungen durch Primärenergiebezug

» Eine Studie zeigt, dass die EnEV durch den Primärenergiebezug zunehmend ihre Steuerungswirkung für den Klimaschutz verfehlt. Den soll sie leisten, obwohl ihre Ermächtigungsgrundlage dies gar nicht deckt … Es ist Zeit für eine neue Ausrichtung. «

mehr
Ruinöser Wettbewerb   |   TGA 02-2016

Zu billiges Öl ist Gift

» Der niedrige Ölpreis ist kein Indiz für die langfristige Verfügbarkeit von billigem Öl. Entstehen konnte er erst, weil bei marktgerechten Notierungen neue Förderquellen erschlossen werden konnten. Zu billiges Öl treibt viele Staaten in den Ruin und belastet die Energiewende. «... mehr
Energiewende   |   TGA 01-2016

Auf dem Weg bis 2050

» Die Energiewende wird nicht nur für bestimmte Technologien das Aus bedeuten. Heute noch im Gebäudebereich dominierende Energieträger steht eine Schrumpfkur bis in die Bedeutungslosigkeit bevor. Unsere Branche gehört trotzdem zu den Gewinnern. «

mehr
Energieeffizienzstrategie Gebäude   |   TGA 12-2015

„Prinzip Hoffnung“

» Die Bundesregierung hat ihre „Energieeffizienzstrategie Gebäude“ verabschiedet. Sie macht deutlich, dass ein klimaneutraler Gebäudebestand bis 2050 mit „weitermachen-wie-bisher“ nicht erreicht wird. Neue Lösungen und Wege schlägt sie trotzdem nicht vor. «

mehr
2050   |   TGA 11-2015

Dekarbonisierung schon heute einplanen

» Das Ziel eines klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050 bedeutet, schon heute bei jedem Neubau und bei jeder Modernisierung die Weichen richtig zu stellen und auf zukunftsfähige Konzepte zu setzen. «

mehr
Hausautomation   |   TGA 10-2015

Unerfüllte Wünsche

» Der Hausautomation werden großes Wachstum aber auch ein quasi vergebener Massenmarkt nachgesagt. Fragt man bei den adressierten Kunden nach, ergeben sich jedoch ein anderes Bild und weiterhin attraktive Chancen für die Branche. «

mehr
Effizienz-Etikett für alte Heizkessel   |   TGA 09-2015

Warnhinweise im Heizungskeller

» Nach der EU-weiten Energiekennzeichnung für neue Raumheizgeräte, Kombiheizgeräte und Verbundanlagen ab 26. September 2015 könnte in Deutschland am 1. Januar 2016 eine Etikettierung alter Heizkessel folgen. Die Erwartungen sind sehr hoch. «

mehr
ErP-Heizungslabel   |   TGA 08-2015

Viel Bürokratie, wenig Nutzen

» Kurz vor dem offiziellen Start wird das Heizungslabel vor allem kritisch begleitet. Der Beratungsbedarf werde steigen. Die wichtigste Aufgabe kommt nun dem Handwerk zu. Das will sich „zu gegebener Zeit“ damit befassen. «

mehr
Honorarordnung für Architekten und Ingenieure   |   TGA 07-2015

EU schießt gegen HOAI

» Beschränkt auf Inländer wollte Deutschland die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure konform zur EU-Dienstleistungsrichtlinie machen. Die EU-Kommission hat jedoch wegen der Mindestpreisregelungen ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eingeleitet. «... mehr
Anreizprogramm Energieeffizienz   |   TGA 06-2015

Schweigen wäre Gold

» Das BMWi hat viele Monate vor seinem Start das neue, insbesondere auf die Anlagentechnik abzielende „Anreizprogramm Energieeffizienz“ herausposaunt. Das könnte potenzielle Modernisierer erneut zum Abwarten veranlassen – dabei stehen noch nicht einmal die Förderbedingungen fest. «... mehr
Luftverschmutzung wird unterschätzt   |   TGA 05-2015

Feinstaub lähmt Bundesliga

» Eine aktuelle Studie zeigt, dass bereits moderate Feinstaub-Konzentrationen neben bekannten Gesundheitsgefahren auch enorme wirtschaftliche Schäden durch entgangene Produktivität hervorrufen. Für die Branche ergeben sich daraus Herausforderungen und Chancen. «

mehr
Fracking-Gesetz   |   TGA 04-2015

Bleiberecht für Schiefergas!

» Schiefergas beziehungsweise die zur Förderung geeignete Bohrmethode Fracking ist umstritten. Insbesondere eine Kontaminierung des Grundwassers wird befürchtet. Die eigentliche Herausforderung ist aber nicht die gefahrlose Förderung, sondern die übergeordnete Einsicht, Schiefergas nicht zu... mehr
Ölpreisverfall   |   TGA 02-2015

Dorn im Auge

» Der Ölpreisverfall besorgt die Branche. Sie fürchtet eine Ausweitung des Sanierungsstaus, insbesondere im Heizungskeller. Die Politik soll eingreifen und die Förderbedingungen für erneuerbare Wärme verbessern. Gut wäre es, zusätzlich die Wirtschaftlichkeit einer Sanierung endlich richtig... mehr
NAPE / Steuerbonus   |   TGA 01-2015

Friede, Freude, Eierkuchen

»Die steuerliche Abschreibung ist auf dem Weg, die Förderlandschaft rund um die energetische Gebäudemodernisierung zu erweitern. Die Vorfreude auf den herbeigesehnten Steuerbonus ist groß. Mit dem bisherigen Rahmen wird er den Sanierungsstau allerdings kaum auflösen können.«... mehr
Gebäudeeffizienz   |   TGA 12-2014

Nur zu wenig ist zu teuer

» Die Entwicklung der energetischen Anforderungen hat das Bauen nicht verteuert. Dies hat eine Initialstudie mit einer wissenschaftlichen Berechnung der Preisentwicklung von Gebäudeeffizienz festgestellt. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Zu wenige Gebäudeeffizienz kommt teuer. «... mehr
EU-Klima- und Energierahmen bis 2030   |   TGA 11-2014

Klimaziele enttäuschen

Die Staats- und Regierungschefs der EU haben sich auf einen neuen EU-Klima- und Energierahmen bis 2030 verständigt. Die Branche ist besonders vom Energieeffizienzziel enttäuscht. Wie sich die Energieeffizienz bei unseren Kunden entwickelt, haben wir aber selbst in der Hand.... mehr
Wann steigt die Branche ein?   |   TGA 10-2014

Stromnachfrage auf Abruf

Der Strom- und Wärmemarkt wachsen immer mehr zusammen. So stellt sich die Frage, wann sich die Unternehmen der TGA/SHK-Branche beim Thema Regelenergie / Nutzung von Überschussstrom nicht nur mit Potenzialen zu Wort melden, sondern auch mit attraktiven Produkten positionieren.... mehr
Altersgerechter Umbau von Wohnungen   |   TGA 09-2014

Mickrige Fördersumme für riesiges Einsparpotenzial

3 Mrd. Euro pro Jahr könnten die staatlichen Träger der Pflegeversicherung und der Sozialhilfe durch den altersgerechten Umbau von Wohnungen einsparen. Doch der Staat knausert: Für die Reaktivierung einer Zuschussförderung wurden jetzt 54 Mio. Euro bis 2018 bewilligt.... mehr
Planung und Ausführung   |   TGA 08-2014

Wenn Technik nicht begeistert …

Eine Warnung zu giftigen Gasen aus Pelletbunkern des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) sowie andere Fälle zeigen, dass in unserer Branche Gefahrenpotenziale nicht konsequent minimiert und dadurch die Begeisterung für unsere Technik riskiert wird.

mehr
EEG-Reform   |   TGA 07-2014

Vertrauen ruiniert

Schon zu Beginn der EEG-Reform war klar, dass es am Ende hauptsächlich Verlierer geben wird. Viel größere Schatten werfen aber zwischenzeitliche Reformentwürfe. Sie zeigen, dass der Bundesregierung Grundprinzipien wie der Bestandsschutz nicht heilig sind.

mehr
Steuerbonus   |   TGA 06-2014

Spiel mit dem Markt

Zahlreiche Organisationen bemühen sich, den Steuerbonus für energetische Modernisierungen wieder auf die politische Agenda zu bringen. Im Stillen ist das auch legitim. Zielt es aber darauf ab, sich schon als Vorschlaggeber zu initiieren, ist das ein Spiel mit dem Markt.... mehr
EEG-Reform   |   TGA 05-2014

Großer Wirbel ohne Wirkung

Das Bundeskabinett hat den Gesetzentwurf zur EEG-Reform verabschiedet. Nun ist der Bundestag am Zug. Derweil prüfen zwei Verbände eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht. Wie sich die EEG-Umlage 2015 entwickelt, hängt allerdings mehr vom Wetter als von der Politik ab.... mehr
Die Hauswende   |   TGA 04-2014

Drohender Förderstopp als Meilenstein

Politik, Branchenverbände und Unternehmen haben die Kampagne „Die Hauswende“ gestartet. Mehr Aufmerksamkeit und Transparenz soll die Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern zur energetischen Gebäudesanierung der eigenen vier Wände animieren.

mehr
Sie wird nicht scheitern
Energiewende   |  

Sie wird nicht scheitern

Die Energiewende wird scheitern. Ohne … wird die Energiewende nicht gelingen. Solche Prognosen und Zurufe kann man täglich lesen. Die Absender geben sich besorgt – weil die Energiewende zu schnell abläuft und deswegen scheitert (?) oder weil sie zumindest in Teilbereichen zu langsam... mehr
Liberale Methoden
EEG-Novelle   |  

Liberale Methoden

Seit dem 22. Januar 2013 liegen die Eckpunkte von Energieminister Sigmar Gabriel (SPD) für eine Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vor. Mit dem Segen des Bundeskabinetts und der öffentlichen Unterstützung der Bundeskanzlerin. Bei Wirtschaft und Verbänden gehen die Meinungen zu den... mehr
Große Koalition rüstet Photovoltaik für Zahltag
EEG-Umlage   |  

Große Koalition rüstet Photovoltaik für Zahltag

Die Photovoltaik kommt im Koalitionsvertrag gut weg. „Die jetzt geltende Regelung (unter anderem atmender Deckel, Obergrenze) hat sich bewährt und wird beibehalten.“ Lediglich für sehr große Anlagen sind weitere Maßnahmen zur Marktintegration geplant. Beispielsweise soll geprüft werden, ob... mehr
Wursteln unter Vorbehalt im Gebäudebereich
Koalitionsvertrag   |  

Wursteln unter Vorbehalt im Gebäudebereich

Bis zur letzten Minute wurde von der Großen Koalition in spe um einen Koalitionsvertrag geschachert. Nun haben die SPD-Mitglieder das letzte Wort, ob die Koalition zustande kommt. Erst Mitte Dezember 2013 wird sich zeigen, ob das Papier trägt. Die von der TGA/SHK-Branche geforderte steuerliche... mehr
Wankende Errungenschaft
DVGW-Zertifizierungszeichen   |  

Wankende Errungenschaft

Eigentlich benötigt niemand ein DVGW-Zertifizierungszeichen – wenn jeder Hersteller den selbstverständlichen Erwartungen der Verwender und dem Regelwerk uneingeschränkt nachkommt. Dass die Hersteller viel Geld für die Zertifizierung ausgeben, zeigt, dass es ohne diese Instanz am Markt anders... mehr
2,1 Bio. Euro – wer bietet mehr?
Gebäudemodernisierung   |  

2,1 Bio. Euro – wer bietet mehr?

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat den Ergebnissen einer aktuellen Studie der TU Darmstadt, der zufolge die Gebäudesanierung „sozialer Sprengstoff“ und für weite Teile der Bevölkerung unbezahlbar sei, vehement widersprochen. Die vom Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) beauftragte... mehr
Zu tief ins Rohr geschaut?
Kabel in Trinkwasserleitungen   |  

Zu tief ins Rohr geschaut?

Seit Monaten beschäftigt eine Idee aus Brüssel europaweit Fachleute mit Stellungnahmen: Um auf dem Land die Surfgeschwindigkeit im Internet zu erhöhen, möchte die EU Breitbandkabel durch vorhandene Versorgungstrassen legen – auch durch Trinkwasserleitungen. Haarsträubend! Bei allen Chancen:... mehr
Entsolidarisierung
Gefördert und gefürchtet   |  

Entsolidarisierung

Die Eigenstromerzeugung beziehungsweise die Eigenstromverwendung ist inzwischen auch ein Megathema für die TGA/SHK-Branche. Ob Photovoltaik- oder KWKAnlage – ohne die eigene Nutzung des selbsterzeugten Stroms steht das Negativergebnis einer Wirtschaftlichkeitsberechnung bereits fest. Die... mehr
Energiewende erfordert Umkrempeln
Heiztechnikmarkt   |  

Energiewende erfordert Umkrempeln

Erdgas und Heizöl werden noch auf Jahrzehnte die Wärmeversorgung von Gebäuden dominieren – sagen die einen. Und sie haben recht. Im Jahr 2011 wurden 49,1 % aller Wohnungen mit Erdgas und 29,3 % mit Heizöl beheizt. Selbst eine erhebliche Steigerung der Modernisierungsquote kann das nur... mehr
Noch gar nicht an die Konsequenz gedacht
TrinkwV/Legionellen   |  

Noch gar nicht an die Konsequenz gedacht

Bis zum 31. Dezember 2013 müssen Vermieter von Wohngebäuden – mit einer Großanlage zur Trinkwassererwärmung und Duschen in der Trinkwasser-Installation – ihrer gesetzlichen Pflicht zur systemischen Untersuchung des abgegebenen Wassers auf Legionellen erstmalig nachgekommen sein. Insbesondere... mehr
Verordnetes Dumping soll beendet werden
HOAI   |  

Verordnetes Dumping soll beendet werden

1996 war die Welt mit auskömm­lichen Honoraren noch in Ordnung. Das unterstellt jedenfalls das Gutachten „Aktualisierungsbedarf zur Honorarstruktur der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI)“ im Auftrag des ­Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi). Und würde man TGA-Planer fragen,... mehr
Billige Energie? Nein danke!
Ansichtssache   |  

Billige Energie? Nein danke!

Für die TGA-Branche sind hohe Energiepreise eher eine gute als eine schlechte Nachricht. Hohe Energiepreise erhöhen den Anreiz, ineffiziente Anlagen zu optimieren oder zu modernisieren. Dass man sich im eigenen Interesse dabei der Erfolgskontrolle stellen sollte (vgl. Seite 62), müssen wir noch... mehr
KWK-Konzepte müssen neu durchdacht werden
Energiewende   |  

KWK-Konzepte müssen neu durchdacht werden

Kaum jemand hat vor zwei Jahren vorhergesehen, dass Gaskraftwerke durch die Energiewende so schnell massiv unter Druck geraten werden. E.on-Chef Johannes Teyssen sprach auf einer Energietagung des Handelsblatts am 23. Januar 2013 sogar von einer „dramatischen Lage“ – wegen der Zunahme... mehr
Vom Feindbild zum Systembaustein
Photovoltaik   |  

Vom Feindbild zum Systembaustein

Es ist noch gar nicht lange her, dass die HLK-Branche, insbesondere die Heizungsindustrie, die Photovoltaik am liebsten in die Wüste geschickt hätte. Als die Zubaurallye vor der Bundestagswahl 2009 – angefacht durch politische Diskussionen über die künftige Höhe der EEG-Förderung – begann, war... mehr
Die Versorger fahren längst zweigleisig
Energiewende   |  

Die Versorger fahren längst zweigleisig

Die Energiewende kommt nicht voran? Der Blick auf die Erhöhungsmitteilung des Energieversorgers dürfte bei vielen Stromkunden eher eine gegenteilige Einschätzung zur Folge haben. Mein Lieferant sah sich „gezwungen“ einen Aufschlag von 3,78 Ct/kWh inklusive Mehrwertsteuer ab Januar 2013... mehr
Mutloser Novellierungs-Entwurf
EnEV   |  

Mutloser Novellierungs-Entwurf

„Wir stellen den Mut zur Zukunft der Verzagtheit ent­gegen.“ So lautet der erste Satz der Präambel im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und FDP. Bezüglich des gerade vorgelegten Entwurfs zur Novellierung der Energieeinsparverordnung (Webcode 380608) lässt dieser Satz viele Interpretationen... mehr
Mit Ankündigungen den Markt zermürben
Energiepolitik   |  

Mit Ankündigungen den Markt zermürben

„Eine Abwrackprämie vorab anzukündigen, schadet dem Markt“, rügt Stephan Kohler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energieagentur (dena), im Interview mit der TGA-Redaktion auf Seite 6. Zwischenzeitlich wurde sogar eine Abwrackprämie für Fahrräder diskutiert. Ins Spiel gebracht... mehr
Kalkuliertes Übertreiben
Energiekostendebatte   |  

Kalkuliertes Übertreiben

E10, EEG- und Offshore-Umlage. Über den Sommer bekam man mitunter das Gefühl vermittelt, ein schlagartig deindustrialisiertes Deutschland geht spätestens bis zum Winter aufgrund der Energiewende – die eigentlich noch gar nicht begonnen hat – unter. Mindestens im internationalen Wettbewerb.... mehr
Kaum noch vermittelbar
Steuerbonus für energetische Gebäudesanierung   |  

Kaum noch vermittelbar

Es ist bisher noch nicht vorgekommen, dass ich an dieser Stelle meine Meinung geäußert und gleichzeitig gehofft habe, dass sich die ganze Angelegenheit inzwischen überholt hat. Wenig spricht dafür, dass dieses in den Tagen zwischen Druckabgabe und Heftauslieferung am 6. Juli 2012 passiert.... mehr
Erneuerbare sind keine Alternative
Energiewende   |  

Erneuerbare sind keine Alternative

Liebe TGA-Leser, ich bin stolz auf euch! Fast zwei Drittel haben beim TGA-Wissens-Check 05-2012 (Webcode 1015) gewusst, dass sich die von Menschen nutzbar gemachten erneuerbaren Energien aus lediglich drei Primärenergiequellen speisen: der Kernfusion in der Sonne, dem Zerfall natürlicher... mehr
Nicht auf jede Kilowattstunde schielen!
Energiewende   |  

Nicht auf jede Kilowattstunde schielen!

Die meisten Windkraftanlagen stehen in unserem Land an der Küste und im Hinterland, die meisten Photovoltaik-Anlagen im Süden. Das hat seine guten Gründe und bereitet bisher aus technischer Sicht auch keine nennenswerten Probleme – wenngleich mancher Zeitungsbericht gern das Gegenteil... mehr
Es ist alles schon da, nur der Impuls fehlt
Energiewende   |  

Es ist alles schon da, nur der Impuls fehlt

Vor einem Jahr hat Deutschland beschlossen, die Energiewende zu beschleunigen. Inzwischen verwischen die Beweggründe ein wenig. Die endgültige Abschaltung der ältesten Kernreaktoren und die Wiederinkraftsetzung des Ausstiegs aus der Kernenergie sind keine echten Elemente der Energiewende –... mehr
TGA wird künftig klimaneutral gedruckt
CO2-Emissionen   |  

TGA wird künftig klimaneutral gedruckt

Bei der Verminderung der CO2-Emissionen hat die TGA-Branche eine Schlüsselstellung: Deutschlands Klimaziele basieren auf der Entwicklung eines klimaneutralen Gebäudebestands. Die Themen Nachhaltigkeit, CO2-Fußabdruck und Ökodesign werden in den nächsten Jahren Leitlinien der Branchenentwicklung... mehr
Maximale Verunsicherung
Investoren und Sanierer   |  

Maximale Verunsicherung

Was ist das eigentlich für eine ­Politik, in einem Gesetz eine ­Regelung zu treffen, ab der ein ­besonderes Ereignis eintritt – und wenn das Ereignis dann eintritt, Alarm zu schreien, das Gesetz für ­untauglich zu erklären und eine Überarbeitung des Gesetzes – eigentlich eine faktische... mehr
Keine bequeme Situation
TGA-Perspektiven   |  

Keine bequeme Situation

Die TGA/SHK-Branche wird zu den Gewinnern der Energiewende gehören, wenngleich Berlins Unentschlossenheit in Sachen Wärme-, KWK- und Modernisierungsmarkt und das absatzfördernde Herumgehacke auf der Photovoltaik bisher eher das Gegenteil bewirkt haben. Schon kurzfristig führt aber kein Weg mehr... mehr
Mathematisches Niemandsland?
EEG-Förderung   |  

Mathematisches Niemandsland?

Am 14. Oktober 2011 hat die Bundesnetzagentur die Höhe der EEG-Umlage für das Jahr 2012 bekanntgegeben: Sie steigt um 0,062 ct/kWh auf 3,592 ct/kWh. Der Förderbetrag am Ausbau der Elektrizitätserzeugung mit erneuerbaren Energien steigt so für einen Musterhaushalt mit einem Strombezug von 3500... mehr
Taktieren um den Steuerbonus
Sanierungsförderung   |  

Taktieren um den Steuerbonus

Geschlagene 110 Tage hat es gedauert, bis die Bundesregierung das vielstimmige Bitten erhört und am 26. Oktober 2011 im Bundeskabinett beschlossen hat, den Vermittlungsausschuss für das am 8. Juli 2011 vom Bundesrat abgelehnte „Gesetz zur steuerlichen Förderung von energetischen... mehr
Neue Lagerstätten – größere Probleme
Öl- und Erdgasfunde   |  

Neue Lagerstätten – größere Probleme

Im Landkreis Karlsruhe soll nach Öl gebohrt werden. Solche Meldungen gab es zuletzt häufiger als sonst. Von Usedom, aus Niedersachsen, aus Bayern, aus Hessen. Sie sind ein Anzeichen dafür, das Erdöl teuer ist und viele Experten – zumindest Kapitalgeber – davon aus­gehen, dass der Preis für den... mehr
Politik bremst den ­Sanierungsmarkt
Energiewende   |  

Politik bremst den ­Sanierungsmarkt

Vor gut einem Jahr, am 7. Juli 2010, wurden bis dahin gesperrte 115 Mio. Euro an Haushaltsmitteln für das Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien im Wärmemarkt vom Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages wieder freigegeben. Das monatelange Gerangel in Berlin hat den sich damals gerade... mehr
Bald Hitzefrei am Bau
Klimawandel   |  

Bald Hitzefrei am Bau

Neben den Diskussionen, wie der Klimawandel begrenzt werden kann, nehmen die Diskussionen und ­Forschungsaktivitäten Fahrt auf, welche Folgerungen und Konsequenzen aus dem Klimawandel zu ziehen sind. So ­erforscht beispielsweise der Deutsche Wetterdienst DWD die Folgen der Klimaveränderung und... mehr
Immerhin halbtrocken
Brennwertheizkessel   |  

Immerhin halbtrocken

Die von der Verbraucherzentrale Bundesverband vorgestellten Ergebnisse der „Aktion Brennwertcheck“ zeichnen nach Auffassung des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) nur ein sehr verzerrtes Bild von den tatsächlichen Gegebenheiten in den deutschen Heizungskellern. „Diese... mehr
Gebäudemodernisierung   |  

Stresstest für Subventionen

Wenn das Bundeskabinett wie geplant am 6. Juni 2011 Maßnahmen für die beschleunigte Energiewende beschließt, wird wohl dem Kernenergieausstieg die größte Aufmerksamkeit zukommen. Dabei handelt es sich lediglich um die politische Entscheidung, wann der Wille der Bürger umgesetzt wird. Nach den... mehr
Drei Monate Morgenluft
Neues Energiekonzept   |  

Drei Monate Morgenluft

Drei Monate Atom-Morato­rium bedeuten drei Monate Morgenluft für bisher unterdrückte und neue Konzepte einer Energiewende. Der mögliche Zeitraum für einen Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie wird zwischen wenigen Jahren und mehr als einem Jahrzehnt gehandelt. Bei den Kosten hat die... mehr
Voll-Gas geben!
Energiekonzept   |  

Voll-Gas geben!

Es ist beschämend, dass es erst eines Naturereignisses mit katastrophalen Auswirkungen für viele Menschen, eine ganze Industrienation und der Havarie eines Kernkraftwerks mit beängstigender Sicherheitskultur des Betreibers bedurfte, um in Deutschland ein ausgeklüngeltes Energiekonzept neu zu... mehr
Hybride sind im Kommen
Heizungstechnik   |  

Hybride sind im Kommen

Heizöl, Erdgas, Fernwärme oder Holz? Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Antwort die Systemauswahl und -ausführung weitgehend festgelegt hat. Inzwischen steht mit Holzpellets ein System zur Verfügung, das den nachwachsenden Brennstoff einfach handhabbar und sehr mobil macht. Und... mehr
Plusenergie jetzt!
Petition der Vernunft   |  

Plusenergie jetzt!

Je neutraler die Experten, desto klarer sind ihre Äußerungen zur ­aktuellen Energiepolitik der Bundes­regierung. So zitiert dapd Olav Hohmeyer, Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU), anlässlich der Vorstellung des SRU-Sondergutachtens „Wege zur 100 % erneuerbaren... mehr
Ökostrom-Entsorgung   |  

Ein Aprilscherz im Dezember

Die Herausforderungen für den Umbau einer umweltverträglichen Energieversorgung sind gewaltig. In einem Umfeld mit Abschreibungszeiten von mehreren Jahrzehnten soll im gleichen Zeitfenster eine ganz neue Struktur entstehen, die im Wesentlichen auf erneuerbaren Energien basiert. Doch schon... mehr
» Erdgas hat im Energiekonzept keine tragende Rolle. Das ist eine verpasste Chance: Mit Erdgas als Brücke würde eine Synergie zwischen Stromerzeugung und Wärmemarkt entstehen, die die Gebäude- und Heizungsmodernisierung beflügelt. «
Erdgas   |  

Goldgräber- und Katerstimmung

Erdgas gilt unter den fossilen Energieträgern als besonders umweltfreundlich. Durch seine chemische Zusammensetzung wird bei der Verbrennung pro Energiemenge vergleichsweise wenig CO2 freigesetzt. In Deutschland werden rund 50 % aller Wohnungen mit Erdgas beheizt, der Energieträger wird in der... mehr
Erneuerbare-Energien-Gesetz – EEG   |  

Zukunftsfalle?

Die EEG-Umlage steigt 2011 um rund 1,5 ct/kWh auf 3,53 ct/kWh. Das ist eine Tatsache. Hauptverantwortlich für diesen Anstieg ist der kräftige Zubau an Photovoltaikanlagen in den letzten zwölf Monaten. Auch das ist eine Tatsache. Somit werden die Stromkosten für die Verbraucher im nächsten Jahr... mehr
Krawallkonzept
Energieplan 2050   |  

Krawallkonzept

Was auch immer am Ende auf dem Weg durch die Instanzen vom Energiekonzept der Bundesregierung übrig bleibt, es ist mindestens die Erkenntnis, dass die Bundesregierung unfähig ist, der Gesellschaft eine notwendige Veränderung zu erklären. Wer ein Eckpunktepapier weitgehend unkommentiert und... mehr
Mutloser Neustart
Förderung   |  

Nur noch Makulatur

Am Freitag, den 13. August, 17.27 Uhr, hat die Bundesregierung über einen Infoletter der KfW der TGA/SHK-Branche und den Eigenheimbesitzern die attraktive Sonderförderung zur Optimierung der Wärmeverteilung und damit die Freundschaft aufgekündigt. Als Begründung für das Ausradieren fast aller... mehr
Mutloser Neustart
Marktanreizprogramm   |  

Mutloser Neustart

Am 7. Juli 2010 hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags die qualifizierte Haushaltssperre in Höhe von 115 Mio. Euro für die Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt (Marktanreizprogramm) aufgehoben. Die Haushälter haben damit vorerst... mehr
Abb. 1
Förderprogramme   |  

Bund lässt Bürger hängen

Die Förderpolitik von Schwarz-Gelb hatte sich die Heizungsindustrie etwas anders ausgemalt. Nach der Veröffentlichung des Koali­tionsvertrags wertete der Bundesindustrie­verband Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) ihn als „starkes Zeichen für einen progressiven Klima- und Ressourcenschutz... mehr
Abb. 2
EU-Gebäuderichtlinie   |  

Niedrigstenergiegebäude

Wir werden uns daran gewöhnen (müssen). Das Gebäude der schon sehr nahen Zukunft wird Niedrigstenergiegebäude heißen. Diesen wenig für die Sache werbenden Namen haben die Eurokraten in die novellierte EU-Gebäuderichtlinie geschrieben, die am 18. Mai 2010 vom Europäischen Parlament verabschiedet... mehr
Abb. 1
Hausautomation   |  

Das iPad öffnet die Tür

Wann Apple den Verkauf des iPad in Deutschland tatsächlich startet, ist noch nicht endgültig geklärt (Nachtrag: Der offizielle Verkauf des iPad begann in Deutschland am 28. Mai 2010.). Die Amerikanischen Verbraucher haben die ersten Produktionslose überfallartig aus den Geschäften geräumt und... mehr
Abb. 1
Wärmemarkt   |  

KWK vom Energiedienstleister

Wenn die Heizungsindustrie von einem schnellen Strukturwandel im Wärmemarkt spricht, meint sie damit in der Regel Veränderungen in ihrer Wärmeerzeugerabsatzstatistik. Mega­trends sind dabei Anteilsgewinne für Systeme mit höherer Energieeffizienz und für Systeme, die Umweltwärme oder erneuerbare... mehr
Abb. 1
Wärmemarkt   |  

Zauberwaffe Förderdegression

Der von der Modernisierung dominierte Markt für Wärmeerzeuger wuchs 2009 mit einem leichten Plus von 3 % gegenüber dem Vorjahr. Laut BDH-Statistik wurden im letzten Jahr in Deutschland 638000 Wärmeerzeuger zur ­zentralen Wärmeversorgung von Gebäuden und Wohnungen verkauft. Gewachsen hört sich... mehr
Abb. 2
Gentner-Webinare   |  

45 Minuten für Ihre Zukunft

Reisen bildet. Sagt man. Und das stimmt wohl. Aber, um sich zu bilden, muss man nicht un­bedingt reisen. Denn ab Januar 2010 können sich TGA- und Haustechnik-Planer, Energie­berater und SHK-Handwerker in kostenlosen ­Webinaren des Gentner Verlags online im Büro oder zu Hause zu bestimmten... mehr
Abb. 2
Anlagenkonzeption   |  

Energie mit Zeitwert

Energie wird sich in den nächsten Jahren stetig verteuern. Eine Weisheit, die man überall hört – und für die man im Rückblick wohl nie ­Vorwürfe hören wird. Tritt sie ein, hat man Recht, tritt sie nicht ein, sind alle froh darüber. Heikler wäre hingegen die Aussage, die Energie­kosten werden... mehr
Abb. 1
Intelligente Zähler   |  

Energiesparen mit Google

Ein aktuelles Diskussionspapier der Brattle Group verspricht über die nächsten 20 Jahre allein durch intelligente Stromzähler eine Senkung der Kapazitäts- und Übertragungskosten in der EU von 67 Mrd. Euro, wenn es gelingt, dass 80 % der Verbraucher ihre Nachfrage zu Spitzenzeiten aufgrund... mehr
Abb. 2
Wärmeerzeugermarkt   |  

Seitenwind

Nachdem der breite Markteintritt der Strom erzeugenden Heizung für Deutschland auf 2011 verschoben wurde, ist die Heizungsindustrie eiskalt rechts überholt worden. Zumindest bei den Ankündigungen. Die „Energiepartnerschaft“ von Deutschlands größtem Ökostromanbieter LichtBlick und des Autobauers... mehr
Abb. 2
Honorarordnung   |  

Ahoi HOAI

Nun gilt sie, die neue HOAI. Mit der Veröffent­lichung im Bundesgesetzblatt am 17. August ist sie einen Tag später in Kraft getreten – fast 14 Jahre nach der letzten Novelle mit Einfluss auf die Höhe des Honorars. Zwischendurch sollte sie mal ganz offiziell, mal durch die Hintertür abgeschafft... mehr
Abb. 1
Bundestagswahl   |  

Wahlkampfthema Energie

Dass Energiefragen immer mehr zum Wahlkampfthema werden, zeichnet sich schon seit einiger Zeit ab. Man denke nur an die vorletzte Landtagswahl in Hessen. Um im Wahlkampf am Tauziehen teilnehmen zu können, muss ein Thema viele Menschen betreffen, unterschiedlich zu lösen sein, im Idealfall... mehr
Abb. 1
CO2-Emissionen   |  

Mit dem Budget haushalten!

Weniger als ein Viertel der nachgewiesenen Vorkommen fossiler Brennstoffe kann bis zum Jahr 2050 noch verbrannt werden, wenn die globale Erwärmung auf 2 °C begrenzt werden soll. Das geht aus einer Studie hervor, die kürzlich im Wissenschaftsmagazin „Nature“ erschienen ist. Für die Studie wurde... mehr
Abb. 1
EU-Parlament:   |  

2019 nur noch Nullenergiehäuser

Das Europäische Parlament hat Ende April die im November 2008 von der EU-Kommission vorgeschlagene Neufassung der Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EU-Gebäuderichtlinie) mit Änderungen verabschiedet. Danach müssen die EU-Mitgliedsstaaten bis zum 31. Dezember 2018... mehr
Abb. 2
Marktführer mit Imageproblemen   |  

Welche Zukunft hat die Gasheizung?

Nach dem Gasstreit Anfang des Jahres hätte man eigentlich davon ausgehen können, dass die Gasversorger – um Schadenbegrenzung bemüht – besonders bestrebt sind, ihre Tarife zügig der Ölpreisentwicklung anzupassen. Nun deutet sich an, dass Versorger genau dies verzögert haben. In einer aktuellen... mehr
Abb. 1
ISH   |  

Pflichtveranstaltung

Manch einer wird sich wünschen, dass sich ab und zu das eine oder andere Rad einmal etwas langsamer dreht. Das hört man auch bei TGA-Planern, die zeitweilig neben dem Tagesgeschäft mit technischen und normativen Entwicklungen kaum Schritt halten können. Bei der Normenfortschreibung gehören sie... mehr
Abb. 2
Energieversorgung   |  

Gasstreit ohne Folgen?

„Wir werden künftig die Sonne und den Wind und den Erdboden nutzen…“ Dieser Satz ist keine von Bundeskanzlerin Angela Merkel oder Bundeswirtschaftsminister Michael Glos ge­forderte Konsequenz aus dem nach zwei Wochen beendeten Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine, sondern eine... mehr
Abb. 1
2009   |  

Gürtel enger schnallen

Mit dem Blick auf die jüngsten Rohölpreise „die Zeiten billigen Öls sind vorbei“ zu proklamieren, erfordert schon etwas Mut und gute Argumente. Die sind aber auch vorhanden, nur nicht so leicht zu erkennen. Tatsächlich gibt es noch viele Ölfelder, in denen das Öl für wenige US-Dollar pro Barrel... mehr
Abb. 2
CO2-Einsparung   |  

Bilanz(t)räume

Wird in Deutschland eine vorhandene elektrische Nachtstromspeicherheizung gegen eine Öl- oder Gasbrennwertheizung ausgewechselt, sinken die globalen CO2-Emissionen nicht, sie steigen. Und zwar deutlich. Hätten Sie das ­vermutet? Eine in Deutschland installierte Photovoltaikanlage spart zwar... mehr
Abb. 1
Heizungstechnik   |  

Mehr Lösungen, weniger Absatz

Folgt man der Bildsprache einer Anzeigenschaltung von „Chemie macht Zukunft“ in auflagenstarken Meinungstiteln (z.B. Der Spiegel, 36-2008, Seite 139), sind Brennstoffzellen-Heizgeräte schon Realität. Wer darauf setzt, hat „einen Klimaschützer im Keller stehen“, so die primäre Textaussage. Und... mehr
Abb. 1
Heizungsmodernisierung   |  

Kurzsichtige Argumentation

„Nach einem extrem schwachen Jahr 2007 zieht die Nachfrage nach effizienter Heiztechnik kräftig an“, vermeldete Klaus Jesse, Präsident des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH), auf der 2. Deutschen Wärmekonferenz am 16. September in Berlin. Besonders stark... mehr
Abb. 1
Heiztechnikmarkt   |  

Trendwende zur Normalität?

Die Zahlen sind hinreichend bekannt: Im letzten Jahr ist in Deutschland der Absatz für ­Wärmeerzeuger um rund 28 % eingebrochen, lediglich bei Wärmepumpen wurde durch statistische Verschiebeeffekte die Schwarze Null ­erreicht. Mit –21 % bei Gas- und Öl-Brennwertheizkesseln, –35 % bei... mehr
Abb. 1
Energieausweis   |  

Kapitaler Fehlstart

Weit über eine Million deutschsprachige Webseiten listete Google am 1. Juli mit den Worten „Energieausweis“ oder „Energiepass“. Schon Wochen vorher kündigte jede Tageszeitung an, dass zum selben Datum für die erste Gebäudegruppe Energieausweise bei Vermietung, Verpachtung und Verkauf... mehr
Abb. 1
Energiepreise   |  

Billige Energie ist keine Antwort

Die schnell gestiegenen Energiepreise haben vielerorts hektisches Treiben ausgelöst. So vergeht kaum ein Tag, an dem nicht ein neuer Vorschlag gemacht wird, wie gegen die „Energiepreisexplosion“ vorgegangen werden sollte: Senkung von Energiesteuern, reduzierter Mehrwertsteuersatz, Wiedergeburt... mehr
Abb. 1
Energiepreise   |  

Eine neue Dimension

Heizölliterpreise von 1 Euro pro Liter sind seit einigen Tagen Realität. Eigenheimer, die weiter steigende Preise erwarten und nach Pfingsten 3000 l für die nächste Heizsaison gebunkert haben, zahlten im Bundesdurchschnitt nach Berechnungen des Heizölportals http://www.brennstoffhandel.de 0,93... mehr
Abb. 1
Energiekosten   |  

Steuern steuern

Not macht erfinderisch. Ein Sprichwort, das in Zeiten des Überflusses etwas ins Abseits geraten ist, wird zukünftig unweigerlich eine Renaissance erleben. Bezogen auf einzelne Rohstoffe stellt sich Analysten und Börsenmaklern nur die Frage nach dem Wann und nicht nach dem Ob. Die gerade... mehr
Abb. 1
Förderung   |  

Marktanreizprogramm ad absurdum

Erdgas ist zwar noch der am häufigsten gewählte Energieträger – doch der Thron wackelt. 2005 lag der Erdgasanteil im Neubau auf Basis der Baugenehmigungen bei 74 %. 2006 hatten Pellet-Heizkessel und Wärmepumpen davon bereits etliche Prozentpunkte abgeknapst. Das in 2007 die Erdgasquote 66 %... mehr
Abb. 1
EEWärmeG   |  

Mühsamer Erkenntnisgewinn

Am 15. Februar hat der Bundesrat über Empfehlungen seiner Ausschüsse zum Regierungsentwurf des Wärmegesetzes (EEWärmeG) beraten. Wie Pressemitteilungen einzelner Verbände zu entnehmen ist, hatten diese im Vorfeld den Ausschüssen zu verstehen gegeben, wo bitteschön das EEWärmeG weicher oder... mehr
Abb. 1
Wahrheits(er)findung   |  

CO2-frei ist nicht CO2-frei

Ein mit Braunkohle befeuertes Kraftwerk ist nicht CO2-frei, auch wenn das im Kraftwerksprozess entstandene CO2 abgetrennt und gelagert wird, hat das Landgericht Berlin am 4. Dezember 2007 geurteilt. Dort wurde einer einstweiligen Verfügung gegen die Vattenfall AG stattgegeben, die den Begriff... mehr
Trittbrettfahrer   |  

Grünfärberei

Glaubt man der Werbung in Publikumsmedien, existiert eigentlich kein Problem mit dem Umweltschutz, kein Problem mit dem Klimaschutz. Kaum ein Unternehmen, kaum ein Produkt, das nicht mindestens Energieeinsparung im hohen zweistelligen Prozentbereich und ebensoviel CO2-Einsparung verspricht.... mehr
 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken